ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen

    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1818

    Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen Empty Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen

    Beitrag von Abriter Mi 03 Jul 2024, 23:34

    Deutschland ist die drittstärkste Volkswirtschaft der Welt. Dass es den Regierenden seit Jahren nicht gelingt, den meisten Bürgern gute Lebensumstände zu ermöglichen, ist ein Armutszeugnis. Wer das Land so verlottern lässt, braucht sich nicht darüber zu wundern, dass Populisten von links und rechts erstarken.

    So die Meinung des t-online Journalisten Florian Harms.

    Der Meinung kann ich mich durchaus anschließen. Ob Vater Staat tatsächlich immer mehr Geld aus den Taschen zieht, aber immer weniger zurück gibt, kann ich ad hoc nicht beurteilen. Tatsache aber ist, dass es in den nachfolgenden Bereichen seit Jahren bergab geht: Gesundheitswesen, Rente, Schule/Bildung, Kinderbetreuung. Zudem gibt es wegen vorsätzlicher Verlotterung erhebliche Rückstände in den Bereichen Digitales, Bahn/ÖPNV und Straßen/Brücken ("Arbeitsvorrat für 30 Jahre").

    Ich habe mal geschaut, wer in den vergangenen 30 Jahren in der Regierungsverantwortung stand:

    SPD – über 21 Jahre
    CDU/CSU – 20 Jahre
    FDP – über 11 Jahre
    GRÜNE – über 9 Jahre
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4058
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen Empty Re: Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen

    Beitrag von Trulla Do 04 Jul 2024, 10:20

    Abriter schrieb:Deutschland ist die drittstärkste Volkswirtschaft der Welt. Dass es den Regierenden seit Jahren nicht gelingt, den meisten Bürgern gute Lebensumstände zu ermöglichen, ist ein Armutszeugnis. Wer das Land so verlottern lässt, braucht sich nicht darüber zu wundern, dass Populisten von links und rechts erstarken.

    Also sorry, aber das ist Jammern auf höchstem Niveau. Rolling Eyes
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1818

    Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen Empty Re: Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen

    Beitrag von Abriter Fr 05 Jul 2024, 06:56

    Trulla schrieb:

    Also sorry, aber das ist Jammern auf höchstem Niveau. Rolling Eyes

    Auf jeden Fall. Das liegt einfach am insgesamt hohen Niveau, weshalb das Jammerniveau klar höher liegt als anderswo. Hierbei geht es weniger um Einzelschicksale. Wichtig ist, dass die Schere der allgemeinen Lebensverhältnisse nicht zu sehr auseinander geht. Kurzes Beispiel: Nicht jeder muss sich ein Auto oder eine Villa leisten können, aber eine bezahlbare Mobilität und Unterkunft muss möglich sein. Das ist Staatsaufgabe und Grundlage für eine funktionierende Gesellschaft. Ein Staat, der die Daseinsvorsorge vernachlässigt und permanent falsche Versprechungen abliefert, gefährdet die Gesamtgesellschaft – eben mit dem Ergebnis, dass sich Extreme bilden, auch auf hohem Niveau.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3266
    Ort : into the great wide open

    Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen Empty Re: Im Gleichwertigkeitsbericht durchgefallen

    Beitrag von Katana Fr 05 Jul 2024, 11:27

    Na ja , wenn man in der drittgrößten Volkswirtschaft der Erde 75 Km Luftlinie von der Millionen Metropole Hamburg entfernt Dörfer findet , in denen einfach kein öffentliches Verkehrsmittel außer dem Taxi existiert , dann sehe ich Kritik an diesen Zuständen nicht als Gejammer an .

    Das in diesem Land ausnahmslos jedes Dorf , egal wo regelmäßig von einem Linienbus und zwar 7 Tage die Woche , 365 Tage im Jahr angefahren werden sollte , sehe ich als Selbstverständlichkeit und vernünftiges Grundniveau an .


    Und genau dabei scheitern mittlerweile alle westlichen Demokratien , weil die Staaten sich samt und sonders aus ihren grundlegenden Aufgaben zurück ziehen und stattdessen alles über eine freie Marktwirtschaft regeln wollen .

    Und ja , hier habe ich als Bürger der für alle möglichen Dinge Steuern und Abgaben zu entrichten hat auch klar definierte Ansprüche an den Staat in dem ich lebe.

    Grundlegende Energie Versorgung , bezahlbarer Wohnraum , Öffentlicher Verkehr , Bildung und Gesundheitswesen haben nach meinem Verständnis nichts an freien Märkten zu suchen sondern sind staatliche Grundaufgaben , die in Staatshand zu bleiben haben .

    Die Privatisierungen der letzten Jahrzehnte sind hier weit über das Ziel hinaus geschossen .
    Wenn dann noch absolut provokative Geldforderungen an den Bürger als Zwangsabgabe erhoben werden , wenden sich die Leute ab .

    Als Beispiel sei nur mal die systematische Privatisierung von Fernsehen und Rundfunk genannt , durch die man ohne kostenpflichtige Abos , kaum noch vernünftige Sender bekommt .
    Gleichzeitig und parallel dazu aber die Zwangsabgabe Rundfunkgebühr an die öffentlich Rechtlichen Sender, ohne jegliche Rechenschaft dem Zahler gegenüber , wofür diese Beiträge verwendet werden .

    Oder die Tatsache Stromkosten , ohne Strom kann kein Mensch heute mehr existieren , die Stromversorgung ist ein Grundbedürfnis , ein Grundbedürfnis was an der Börse gehandelt wird und mit dem Großunternehmen gigantische Gewinne auf den Knochen der Bürger einfahren , weil diese nun einmal nicht anders können .

    Man könnte die Liste endlos weiter führen und es wäre kein Gejammer sondern berechtigte Kritik , weil unser und andere Staaten den Menschen immer mehr Abgaben abnehmen , aber ihrer staatlichen Verantwortung immer weniger nachkommen , sich dafür aber teilweise in private Belange der Bürger einmischen , wo ein Staat seine Nase nicht reinzustecken hat .




    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 14 Jul 2024, 07:27