ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
2 verfasser

    Ein Demokratieproblem

    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Ein Demokratieproblem Empty Ein Demokratieproblem

    Beitrag von gnadenlos Fr 22 Dez 2017, 19:48

    Die Briten waren sich nicht über die Folgen ihrer Wahl oder Nichtwahl bewusst, heißt es. Hätten sie noch einmal die Wahl, würden sie sich gegen den Brexit aussprechen, heißt es.
    Ähnliches behauptete man von den Katalonen. Die haben neu gewählt, in vollem Bewusstsein und mit einer hohen Wahlbeteiligung. Nun ist des Volkes Wille aber auch wieder nicht recht ...
    Scheiß Demokratie Very Happy
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Ein Demokratieproblem Empty Re: Ein Demokratieproblem

    Beitrag von Katana Fr 22 Dez 2017, 19:57

    gnadenlos schrieb:Die Briten waren sich nicht über die Folgen ihrer Wahl oder Nichtwahl bewusst, heißt es. Hätten sie noch einmal die Wahl, würden sie sich gegen den Brexit aussprechen, heißt es.
    Ähnliches behauptete man von den Katalonen. Die haben neu gewählt, in vollem Bewusstsein und mit einer hohen Wahlbeteiligung. Nun ist des Volkes Wille aber auch wieder nicht recht ...
    Scheiß Demokratie Very Happy

    Im Prinzip wäre eine Unabhängigkeit Kataloniens vollkommener Blödsinn , am besten noch wieder Fürstentümer oder wie ?

    Andererseits kann ich die Katalanen bei der Zentralregierung durchaus verstehen , geht mir nicht anders , würde morgen jemand abstimmen wollen ob Schleswig Holstein nicht besser an Dänemark angegliedert wird , ich wäre sofort dafür .

    Diese Bierruhe mit der die deutsche Regierungslosigkeit seitens der Politik zelebriert wird , gibt einem wirklich den Rest , wenn du die Idioten alle in einen Sack steckst und draufhaust , trifft man auf keinen Fall den Falschen .
    Da kann ich die Katalanen sehr gut verstehen , einfach nicht mehr Teil einer spanischen Schrottnation sein zu wollen , die eben außer bei der Arbeitslosigkeit und den Schulden keinerlei nennenswerte Steigerungsraten aufzuweisen hat .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Ein Demokratieproblem Empty Re: Ein Demokratieproblem

    Beitrag von gnadenlos Fr 22 Dez 2017, 20:28

    Katana schrieb:
    Da kann ich die Katalanen sehr gut verstehen , einfach nicht mehr Teil einer spanischen Schrottnation sein zu wollen , die eben außer bei der Arbeitslosigkeit und den Schulden keinerlei nennenswerte Steigerungsraten aufzuweisen hat .

    Es ist wohl die Ursache des Konflikts. Eine völlig unfähige Zentralregierung mit einem Mann an der Spitze, der in der Katalonienfrage so ziemlich alles falsch machte, was man falsch machen konnte, und nach wie vor glaubt, in bester diktatorischer Manier sich durchsetzen zu müssen. Da Spanien nun einmal aus verschiedenen Nationen besteht, wird Rajoy bei seinen Fähigkeiten künftig noch viel Gewalt anwenden müssen ...

    Ich meine, hier hilft nur noch eine Vermittlung von außen. Aber auch hier drückt sich die EU, statt Druck auf Rajoy zu machen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Ein Demokratieproblem Empty Re: Ein Demokratieproblem

    Beitrag von Katana Fr 22 Dez 2017, 20:36

    gnadenlos schrieb:

    Es ist wohl die Ursache des Konflikts. Eine völlig unfähige Zentralregierung mit einem Mann an der Spitze, der in der Katalonienfrage so ziemlich alles falsch machte, was man falsch machen konnte, und nach wie vor glaubt, in bester diktatorischer Manier sich durchsetzen zu müssen. Da Spanien nun einmal aus verschiedenen Nationen besteht, wird Rajoy bei seinen Fähigkeiten künftig noch viel Gewalt anwenden müssen ...

    Ich meine, hier hilft nur noch eine Vermittlung von außen. Aber auch hier drückt sich die EU, statt Druck auf Rajoy zu machen.

    Die Eu ist für mich derzeit ein Sauhaufen der nur zwei Existenzberechtigungen aufweist , Europas Handelsmacht zu zementieren und als Pool für gut dotierte Posten zu dienen , auf die man "verdiente" Politiker abschieben kann . Immer wenn es darum geht , gemeinsam politisch für etwas einzustehen wird deutlich , mehr als heiße Luft verbreiten kann diese Steuergeld Vernichtungsmaschine nicht .

    Siehe auch Polen , den Brexit und so einige andere Baustellen , oder Personalien wie Schulz oder Oettinger .

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 03:29