ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Temporäres Fahrverbot für SUVs?

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1427
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Temporäres Fahrverbot für SUVs? Empty Temporäres Fahrverbot für SUVs?

    Beitrag von Oskar Do 15 Sep 2022, 10:53

    Es gibt Vorschläge ein temporäres Fahrverbot für die Sprit schluckenden SUVs.

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_100052270/deutschland-in-energiekrise-historiker-fahrverbot-fuer-suv-waere-angebracht-.html

    Dann wären hier bei uns in der Gemeinde die Parkplätze von Aldi und Norma schlagartig leer. Kurz vor Schulschluss wären auch die Strassen vor den Grundschulen problemlos befahrbar, da sie nicht mehr von den wartenden SUVs zugestellt wären.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3061
    Ort : into the great wide open

    Temporäres Fahrverbot für SUVs? Empty Re: Temporäres Fahrverbot für SUVs?

    Beitrag von Katana Do 15 Sep 2022, 11:49

    Wieder einmal so eine Billig Forderung, die am Grundproblem vollkommen vorbei geht.

    Zumal die Herren Pressefritzen sich nicht entblöden, die in dem Interview so ziemlich unwichtigste Aussage zur Überschrift zu machen, obwohl es in dem Interview prinzipiell um gänzlich andere Dinge geht.
    Allerdings wird mir Angst und Bange, wenn ich lese, dass der Interview Partner ein Professor sein soll.

    Der Mann beklagt wieder einmal die angebliche Armut vieler Haushalte in Deutschland und benennt dies als Ursache und Gefahr in der jetzigen Krise.

    Logisch dagegen wäre mal zu fragen, wie diese Armut zustande kommt, dazu sollte man über einen Satz mal ein wenig nachdenken .

    " Die Grundversorgung unserer Bevölkerung mit Strom, Wasser und Heizung wird an der Börse gehandelt "

    Man darf sich diese Tatsache mal auf der Zunge zergehen lassen, hier geht es um die existenziellen Grundlagen unserer Gesellschaft und die Ursache dieser Krise liegt allein darin, dass sich ehemalige und auch die aktuelle Regierung durch eine beispiellose Orgie von Privatisierungen aus ihrer elementaren Verantwortung geschlichen hat.
    Nämlich aus der Verantwortung für die Hoheit über die grundlegende Versorgung unserer Bevölkerung.

    Diese wurde privaten Unternehmen in die Hand gegeben, deren primäres Interesse nicht die Versorgung sondern die Gewinn Erzielung ist .

    Dieser Tatsache versucht man verzweifelt durch die Einführung so genannter "Übergewinn Steuern " Herr zu werden, eine Maßnahme die allenfalls Symptome lindert, ohne den grundsätzlichen Denkfehler der Privatisierung einer Grundversorgung rückgängig zu machen.

    Mit der Grundversorgung einer Bevölkerung müssen keine Gewinne erzielt werden, Gesetze der freien Markwirtschaft dürfen hier über einen nicht zu vermeidenden Teil beim Einkauf von Ressourcen nicht hinaus gehen .

    Auch ein Fahrverbot von SUVs ist so eine kurzsichtige Maßnahme, die am Grundproblem dieses Runs auf spritschluckende Monsterkisten komplett vorbei geht . Man kann diese Karren nicht erst verkaufen und dann den Besitzern verbieten damit zu fahren .

    Problem ist auch hier die Steuerpolitik des Staates, man jammert um Nachhaltigkeit , fängt an mit dem Diesel ausgerechnet den Energie effizientesten Antrieb zu bekämpfen, den Motor der mehr als alle anderen Verbrenner den Durchschnittsverbrauch der Autos in diesem Land helfen könnte zu senken . Gleichzeitig vergibt man Anreize zum Kauf von SUVs da diese nach Fahrzeugklasse und Größe besteuert werden , anstatt die Steuer schlicht so zu gestalten , dass wer die meisten Schadstoffe raushaut , auch die höchste KFZ Steuer zu entrichten hat .
    Das würde diese Kisten nämlich ganz schnell unattraktiv machen, ebenso wie Sprit saufende Supersportwagen.

    All diese Maßnahmen liegen nach meiner Ansicht darin begründet, dass man einfach blind für die Tatsache ist, dass Schluss sein muss mit dieser Geisteshaltung , eine Wirtschaft nur mit Wachstum gesund halten zu können. Man ist auf politischer Ebene schlicht zu feige und zu dumm den Menschen klar zu machen, dass wir alle kürzer treten müssen .

    Verzicht wäre nötig aber das will man nicht wahr haben .
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1631

    Temporäres Fahrverbot für SUVs? Empty Re: Temporäres Fahrverbot für SUVs?

    Beitrag von Abriter Fr 16 Sep 2022, 21:54

    Oskar schrieb:Es gibt Vorschläge ein temporäres Fahrverbot für die Sprit schluckenden SUVs.

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_100052270/deutschland-in-energiekrise-historiker-fahrverbot-fuer-suv-waere-angebracht-.html

    Dann wären hier bei uns in der Gemeinde die Parkplätze von Aldi und Norma schlagartig  leer. Kurz vor Schulschluss wären auch die Strassen vor den Grundschulen problemlos befahrbar, da sie nicht mehr von den wartenden SUVs zugestellt wären.

    Ich mag sie auch nicht, diese SUV, aber: Hat dieser Typ keinen Arzt?
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1631

    Temporäres Fahrverbot für SUVs? Empty Re: Temporäres Fahrverbot für SUVs?

    Beitrag von Abriter Fr 16 Sep 2022, 21:56

    Katana schrieb:Man ist auf politischer Ebene schlicht zu feige und zu dumm den Menschen klar zu machen, dass wir alle kürzer treten müssen .

    Verzicht wäre nötig aber das will man nicht wahr haben .

    Absolut richtig. Allerdings sind die Damen, Herren und Diversen des Bundestages überwiegend mit Kinderkacke beschäftigt. Dazu benehmen sie sich schlimmer als eine Horde unbeaufsichtigter Kindergartenkinder. Hier bin ich ganz konkret für die Einführung der Prügelstrafe. Smile
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Temporäres Fahrverbot für SUVs? Empty Re: Temporäres Fahrverbot für SUVs?

    Beitrag von Gast Sa 17 Sep 2022, 08:35

    Oskar schrieb:
    Dann wären hier bei uns in der Gemeinde die Parkplätze von Aldi und Norma schlagartig  leer. Kurz vor Schulschluss wären auch die Strassen vor den Grundschulen problemlos befahrbar, da sie nicht mehr von den wartenden SUVs zugestellt wären.

    Wenn es nicht die SUVs sind, dann wären es andere Fahrzeuge, somit ist das doch egal.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 08 Dez 2023, 04:38