ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Irgendwas gibt es immer zu meckern

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Irgendwas gibt es immer zu meckern Empty Irgendwas gibt es immer zu meckern

    Beitrag von Trulla Do 04 Apr 2024, 23:19

    In Lubmin ist der Bau eines Werks zur Wasserstofferzeugung als alternative Energie geplant. Dabei entsteht Abwärme, für die es an dieser Stelle aber keine Abnehmer gibt. Also muss dagegen Einspruch erhoben werden - anstatt sich eine sinnvolle Lösung zu überlegen. Wärme kann man doch immer gebrauchen??

    Hauptsache dagegen
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Irgendwas gibt es immer zu meckern Empty Re: Irgendwas gibt es immer zu meckern

    Beitrag von gnadenlos Do 04 Apr 2024, 23:29

    Das ist ein großes Problem in Deutschland (und anderen EU-Ländern). Es geht nichts mehr voran.
    In meinem Örtchen ist eine Umgehungsstraße geplant. Also nicht nur gedanklich, sondern ganz konkret durch alle möglichen Instanzen usw. Ich habe keine Ahnung, die wievielte Trassenführung auf dem Tisch liegt (inkl. Finanzierung), aber das geht jetzt schon seit 40 (vierzig!) Jahren ohne einen Spatenstich. Von irgendwo kommen immer Einwände und größte Bedenken. Derweil erstickt die Innenstadt im Durchgangsverkehr.
    Alle wollen Mobilfunk, aber keinen Sendemast in ihrer Nähe. Alle wollen die Bahn flott machen, aber keine Schienen vor Ort. Alle wollen, dann doch nicht ...
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Irgendwas gibt es immer zu meckern Empty Re: Irgendwas gibt es immer zu meckern

    Beitrag von Trulla Do 04 Apr 2024, 23:34

    Krass. Ich habe ja nix gegen berechtigte Bedenken, aber irgendwann muss mal "Budder bei die Fische". Vierzig Jahre Planungszeit - da sind doch schon sämtliche Gründe für das geplante Vorhaben überholt und man kam irgendwie ohne klar. Rolling Eyes
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Irgendwas gibt es immer zu meckern Empty Re: Irgendwas gibt es immer zu meckern

    Beitrag von Katana Fr 05 Apr 2024, 14:19

    Siehe prominentestes Beispiel , die zweite Elbquerung .

    Nein man quält sich lieber von einer Elbtunnelröhre zur nächsten , die wichtigste Nord-Süd Strecke im Hamburger Raum ist eine ständige Baustelle mit haufenweise Verkehrschaos , aber man kriegt die Elbquerung bei Glückstadt seit Jahrzehnten nicht in Bewegung , keine Chance .

    Auch wenn diese Querung die sinnvollste Sache überhaupt ist und Hamburg extrem entlasten würde und auch für den Güterverkehr ein absoluter Segen wäre .

    Aber selbst wenn dann alle Hürden genommen sind und gebaut wird , sind die Zeiträume einfach nur ein schlechter Scherz .
    Wir erleben das gerade in und um unseren Ort .

    1,4 Kilometer Straßenerneuerung durch unseren Ort plus knappe 2 Km Landstraße in Richtung Autobahn ,
    bisherige Bauzeit ein Jahr und 6 Monate , nächster geplanter Fertigstellungstermin dann im Juli , wir sind gespannt.

    Kein Wunder , wenn sich manche eine Diktatur wünschen , in China wäre die Kiste in 3 Monaten fertig , kommt halt , wenn man sich selber mit Bestimmungen und Verordnungen so derart zuscheißt , das man für das kleinste Stück Landstraße in der norddeutschen Pampa erstmal eine EU weite Ausschreibung starten muss .

    Von der dann abgelieferten Qualität reden wir besser gar nicht erst , wer immer nur das billigste beauftragt , bekommt eben auch das billigste Ergebnis .



    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Irgendwas gibt es immer zu meckern Empty Re: Irgendwas gibt es immer zu meckern

    Beitrag von gnadenlos Sa 06 Apr 2024, 17:48

    Dass Planungen und Genehmigungen Generationen an Zeit benötigen, daran hat man sich inzwischen gewöhnt. Die zeitliche Dauer der Durchführung setzt dem Ganzen dann aber noch die Krone auf. Ob Kanal oder Leitungen erneuert werden, nur der Asphalt oder ein paar popelige Pflasterarbeiten: Monate und Jahre bleibt es Baustelle. Am Ende stellt man fest, dass man die Hälfte vergessen hat oder gepfuscht wurde. Letzteres, damit es schön preiswert bleibt.

    Diese Ausschreibungen sind auch der Hit. Man sieht es ja an den Glasfaserarbeiten. Bautrupps und Maschinen aus Spanien, Bulgarien, Rumänien, Türkei etc. Dreck, Schäden und Pfusch ohne Ende! Man kann sich mit Blick auf diese gequirlte Scheiße nur noch an den Kopf greifen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Irgendwas gibt es immer zu meckern Empty Re: Irgendwas gibt es immer zu meckern

    Beitrag von Katana Sa 06 Apr 2024, 22:03

    Jepp , hab ich gerade auf unserer "neuen" Dorfstraße gesehen den Pfusch .

    Die Straße hat an einer Stelle ne kleine Senke , gleichzeitig kreuzt ne Nebenstraße die von der einen Seite leicht abschüssig runterkommt und genau in dieser Senke wurden natürlich KEINE Gullis verbaut .

    Folge , auf ca. 10 Meter Länge stand das Wasser nach starkem Regen ungefähr 20cm hoch auf der Straße .

    Das nenne ich mal so richtig fachmännisch ausgeführt Laughing Laughing


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2024, 15:43