ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Verschickungskinder

    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Verschickungskinder Empty Verschickungskinder

    Beitrag von Abriter So 21 Apr 2024, 19:30

    Es ist ein dunkles Kapitel der jungen Bundesrepublik. Millionen Kinder wurden in der Nachkriegszeit in Kurheime verschickt, um dort gesundheitlich aufgepäppelt zu werden. Doch viele von ihnen kehrten traumatisiert zurück. (gmx)

    Ein altes Thema, welches immer wieder mal aufploppt. Gibt's hier auch Traumatisierte?

    Ich wurde im Alter von 9 Jahren nach Norderney verschickt. Angeblich war ich zu dünn und sollte dort an Gewicht zunehmen. Ich kann mich erinnern, dass das Essen dort nicht so besonders und der Rest "1974" war. Große Schlafsäle, Zucht und Ordnung eben. Ich feierte dort meinen 10. Geburtstag in der Hoffnung, dann endlich in die Gruppe der >10-Jährigen wechseln zu dürfen. Dort war nämlich ein Klassenkamerad von mir. Die haben mir aber was gepfiffen - damit waren diese "Tanten" bei mir durch. Traumatisiert hat mich das alles nicht. In einer Großfamilie aufgewachsen, war ich viele Kinder, Gemeinschaftsanlagen, Trubel und gewisse Regeln gewohnt. Das Heim bzw. sein Personal war wohl auch nicht so schlimm, wie viele andere bis zu dieser Zeit. Na ja, ich hab's überlebt - auch wenn ich dünner als zuvor zurück kam. Smile
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Verschickungskinder Empty Re: Verschickungskinder

    Beitrag von Trulla So 21 Apr 2024, 20:46

    Abriter schrieb:
    Ich wurde im Alter von 9 Jahren nach Norderney verschickt. Angeblich war ich zu dünn und sollte dort an Gewicht zunehmen.

    Entschuldige, aber warum konnten Deine Eltern nicht dafür sorgen, dass Du zunimmst? Und die Frau im Video, die war gerade mal vier Jahre alt - wer schickt sein vierjähriges Mädchen für Wochen oder Monate fort? Shocked Verstehe ich nicht.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Verschickungskinder Empty Re: Verschickungskinder

    Beitrag von Abriter So 21 Apr 2024, 21:54

    Ich war und blieb immer schlank, aber nie untergewichtig (außer im Moment). Mir fehlte es an nichts. Ich erzähle auch heute noch jedem, dass ich die beste Kindheit und Jugendzeit aller Menschen weltweit hatte. Very Happy
    In den vielen Berichten über die Kinderverschickung kann man lesen, dass die Gesundheitsämter mächtig Druck ausübten. Hintergrund war wohl, dass es da Verträge gab, die eine volle Belegung der Kinderheime erforderten. Ich kann mich noch ein wenig daran erinnern, wie die untergewichtige und ältere Schreckschraube vom Gesundheitsamt bei uns Zuhause meiner Mutter mit Nachdruck die absolute Dringlichkeit einer Kur für mich darlegte. Ich meine mich auch daran erinnern zu können, dass die Alte etwas von Schultauglichkeit faselte.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Verschickungskinder Empty Re: Verschickungskinder

    Beitrag von Katana So 21 Apr 2024, 22:47

    Wenn ich dieses Wort "traumatisiert" schon höre , was heute nicht alles traumatisierend sein soll .

    Bei jedem Unfall sofort eine Horde Notfallseelsorger und natürlich wurde jedes Kind in irgendwelchen Einrichtungen traumatisiert , nur wenn es mal ein wenig lauter angesprochen wurde .

    Mit neun Jahren ist vor mir meine Klassenkameradin in Flammen aufgegangen weil die idiotische Lehrerin auf einem Ausflug in den Öjendorfer Park meinte eine Flasche Spiritus kopfüber ins Lagerfeuer zu schütten .
    Wir haben sie nach ca. 10 Metern brennendem Rumgerenne zu fassen gekriegt und sie rumgewälzt um das Feuer zu ersticken . Verbrennungen 3 Grades und unaufhörliches schreien gefühlt eine Ewigkeit , real so ca. 20 Minuten bis der Krankenwagen da war .

    Und hinterher gings dann geschlossen zurück zur Schule , nix Seelsorger , nix Betreuer auch nicht hinterher , der über die Nummer auch nur ein Wort mit uns geredet hätte .

    Da ich ein sehr visuell ausgeprägtes Gedächtnis habe , brauch ich heute noch nur die Augen zumachen und mich ein wenig konzentrieren , dann seh ich sie vor mir , kann das Geschrei hören und selbst den Geruch nach verbranntem Fleisch noch riechen .

    Mit 19 Jahren hab ich durch Zufall beim Bund auf Wache mitbekommen wie ein Kamerad auf Klo ging und da mein Nachfolger verpennt hatte , wunderte ich mich , wieso der nicht wieder runter kam vom Klo und hab nachgeschaut . Ich kann heute noch den Walkman leise spielen hören und sehen wie das Blut unter der Klotür durchlief und den ganzen Schweinkram , als ich die Tür eingetreten hab und ihn aus dem Klo zog und wie er angefangen hat zu zucken , weil die Menge die schon rausgelaufen war , doch ziemlich groß war .

    Die einzige Betreuung die es hinterher gab , war der Auftrag meines Wachhabenden , den Schweinkram auch noch aufzuwischen .

    Ähnliches haben andere auch erlebt und ebenso wie ich mussten sie wohl oder übel mit ihrem Trauma alleine klar kommen , so schlimm ist es nicht und kein Grund jetzt Jahrzehnte später gegen meine damalige Grundschule oder die Bundeswehr zu wettern , weil ich traumatisiert wurde .

    Shit happens Rolling Eyes


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Verschickungskinder Empty Re: Verschickungskinder

    Beitrag von Abriter Mo 22 Apr 2024, 09:04

    Nicht jeder ist so lebenserfahren und psychisch Stabil wie wir beiden Hübschen. Laughing Wer schon in frühester Kindheit mit Tod, Elend und Katastrophen konfrontiert war, dabei stets ein gutes "Umfeld" hatte, kann mit solchen Erlebnissen gut umgehen. Manche Menschen sind von Natur aus psychisch labil und/oder haben bis ins hohe Alter noch nicht einmal einen Verstorbenen gesehen. Wer stets in Watte gepackt aufgewachsen ist, lässt sich schon mit der Wettervorhersage traumatisieren.

    Generell ist es gut, dass es im Bedarfsfall das Angebot entsprechender Nach-Betreuungen gibt. Ich selbst war noch einige Zeit in einem Krisen-Interventions-Team tätig, habe aber nur Einsatzkräfte betreut (für die Betreuung von Dritten, Opfer-Angehörigen etc., bin ich nicht feinfühlig genug).

    Ich kann mir schon vorstellen, dass einige Verschickungskinder einen Knacks abbekommen haben. Insbesondere dann, wenn sie üble Machenschaften (Toilettenverbot, das Wegsperren in dunkle Räume etc.) erleben mussten. Damals hat das kaum jemanden interessiert – und die Kids mussten mit ihren Erfahrung alleine zurecht kommen.
    Ob man das immer gleich ein "Trauma" nennen muss, ist die Frage. In den meisten Fällen würde ich es als "schlechtes Erlebnis" oder "unschöne Erfahrung" bezeichnen. Rolling Eyes
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Verschickungskinder Empty Re: Verschickungskinder

    Beitrag von Katana Mo 22 Apr 2024, 10:35

    Abriter schrieb:Nicht jeder ist so lebenserfahren und psychisch Stabil wie wir beiden Hübschen. Laughing

    Wer sagt dir denn , das ich es bin ? bounce

    Frag lieber nicht , wie oft ich diese vollmundig "fotografisches Gedächtnis " genannte Eigenschaft nicht schon verflucht hätte , weil zu alle netten aber eben auch weniger Netten Momenten plötzlich Farbfilme vor dem geistigen Auge auftauchen , auf die man teilweise gerne verzichten würde und die der allgemeinen Stimmung auch nicht gerade zuträglich sind .

    Auf sowas zu verzichten und mir stattdessen besser Telefonnummern, Adressen und Geburtstage merken zu können , hab ich mir schon öfter gewünscht .

    Nur hat das in unserer Generation schlicht keinen interessiert , man lebt damit und gut .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Verschickungskinder Empty Re: Verschickungskinder

    Beitrag von Abriter Mo 22 Apr 2024, 16:55

    Katana schrieb:

    Wer sagt dir denn , das ich es bin ? bounce

     

    Jetzt, wo du daran zweifelst … Very Happy

    Die Sache mit dem lieber merken von Telefonnummern usw. kenne ich nur zu gut. Die weniger schönen Erinnerungen kommen bei mir aber nur selten hoch; nur dann, wenn ich eine ähnliche Situation sehe oder höre. Eventuell bei bestimmten Gerüchen. Als sensibler und zurückhaltender Mensch muss ich halt ein Meister der Verdrängung sein.

    Ob es zu unserer Zeit und unsere Generation wirklich nicht interessierte, weiß ich nicht. Wie erwähnt, hatte ich das Glück, nicht in Watte eingepackt aufzuwachsen und dennoch stets passende "Betreuer und Seelsorger" um mich herum gehabt zu haben. Andere hatten nicht das Glück und knabbern ihr ganzes Leben an alten Wunden.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2024, 15:41