ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Rückkehrhilfe

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Rückkehrhilfe Empty Rückkehrhilfe

    Beitrag von Trulla Mi 28 März 2018, 11:01

    Die Bundesregierung will jährlich bis zu 500 Millionen Euro für Ausbildungsplätze in den Heimatländern der derzeit hier lebenden Flüchtlinge investieren. So sollen z.B. im Irak mithife des Unternehmens Siemens "Heimkehrer" zu Elektrikern oder Energietechnikern ausgebildet werden. Dieser Anreiz, in der Heimat die Möglichkeit zu erhalten, seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten zu können, könnte wirkungsvoller sein als die bisher gezahlte Rückkehrprämie.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83465918/bund-will-ausbildung-von-fluechtlingen-in-heimatlaendern-finanzieren.html

    Hilfe zur Selbsthilfe. Klingt sinnvoll.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Rückkehrhilfe Empty Re: Rückkehrhilfe

    Beitrag von gnadenlos Mi 28 März 2018, 15:03

    Ein Versuch ist es wert.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Rückkehrhilfe Empty Re: Rückkehrhilfe

    Beitrag von Trulla Mi 28 März 2018, 15:20

    gnadenlos schrieb:Ein Versuch ist es wert.

    Ja, denke ich auch. Vielleicht ist jedoch die Annahme, es würden 20.000 bis 30.000 Flüchtlinge pro Jahr das Angebot annehmen, etwas zu hoch gegriffen. Stoppen kann man das Projekt ja immernoch, wenn sich nach ein paar Jahren zeigt, es bringt nix.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Rückkehrhilfe Empty Re: Rückkehrhilfe

    Beitrag von Oskar Mi 28 März 2018, 17:52

    Das ist mit Sicherheit wesentlich sinnvoller, als einfach nur eine Rückkehrprämie zu zahlen.
    Allerdings steht und fällt das Ganze damit, dass nach der Ausbildung im Heimatland geeignete Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

    Sonst stehen sie als begehrte, ausgebildete Fachkräfte hier wieder auf der Matte.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Rückkehrhilfe Empty Re: Rückkehrhilfe

    Beitrag von gnadenlos Mi 28 März 2018, 19:26

    Oskar schrieb:
    Sonst stehen sie als begehrte, ausgebildete Fachkräfte hier wieder auf der Matte.

    Das ist nicht schlimm, sofern im Rahmen der Ausbildung auch deutsche Tugenden vermittelt werden. Ich denke da z.B. an Fleiß, Ordnung, Sauberkeit, Pünktlichkeit, weiße Socken in Sandalen, Weißwurstzuzeln ... Smile

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2024, 13:44