ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
2 verfasser

    Blackout Tag Null in Südamerika

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Blackout Tag Null in Südamerika  Empty Blackout Tag Null in Südamerika

    Beitrag von Katana So 16 Jun 2019, 14:55

    Was der Autor Marc Elsberg in seinem Roman "Blackout -Morgen ist es zu spät" im Falle Europas beschreibt , ist heute in großen Teilen Südamerikas Wirklichkeit geworden .

    Derzeit sind ganz Argentinien und Urugay , sowie Teile Brasieleins und Chiles von einem massiven Stromausfall betroffen .

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_85935868/stromausfall-in-suedamerika-wohl-ganz-argentinien-und-uruguay-betroffen-.html


    Der Countdown läuft , es geht innerhalb kürzester Zeit wörtlich um Leben und Tod .

    https://de.wikipedia.org/wiki/Blackout_%E2%80%93_Morgen_ist_es_zu_sp%C3%A4t

    Hier der Link zum preisgekrönten Buch mit dem zeitlichen Abläufen .

    Insbesondere wichtig , es existieren 3 Atomkraftwerke im betroffenen Bereich , die derzeit mit Notstrom aus Dieselgeneratoren gekühlt werden und Nachschub an Diesel gibt es nur
    mit Strom . Innerhalb kürzester Zeit wird es in landwirtschaftlichen Betrieben ein Massensterben von Milchkühen geben , weil man fürs melken Strom braucht . Sämtliche Fleischvorräte
    in Kühlhäusern verderben innerhalb kürzester Zeit .

    In Südamerika ist jetzt hoffen und beten angesagt .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Blackout Tag Null in Südamerika  Empty Re: Blackout Tag Null in Südamerika

    Beitrag von gnadenlos So 16 Jun 2019, 15:39

    Heftig. Ich habe die kommunalen Planspiele noch im Kopf und weiß, dass für den Normalbürger recht schnell so ziemlich gar nichts mehr geht. Geld abheben geht nicht, braucht man aber auch nicht, da das Einkaufen ebenfalls ausfällt. Die gesamte Lieferlogistik bricht nach und nach ein. Das Gesundheitswesen wird zurück gefahren, Wasser wird knapp, Abwasser funktioniert nicht ...
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Blackout Tag Null in Südamerika  Empty Re: Blackout Tag Null in Südamerika

    Beitrag von Katana So 16 Jun 2019, 15:43

    gnadenlos schrieb:Heftig. Ich habe die kommunalen Planspiele noch im Kopf und weiß, dass für den Normalbürger recht schnell so ziemlich gar nichts mehr geht. Geld abheben geht nicht, braucht man aber auch nicht, da das Einkaufen ebenfalls ausfällt. Die gesamte Lieferlogistik bricht nach und nach ein. Das Gesundheitswesen wird zurück gefahren, Wasser wird knapp, Abwasser funktioniert nicht ...

    Eben genau das , aus dem Wasserhahn kommt von einem auf den anderen Moment nichts mehr , da kein Druck auf den Leitungen , Wassertoiletten funktionieren ebenfalls nicht .

    Was allein das in einem urbanen Ballungszentrum innerhalb kürzester Zeit bewirkt , kann man sich vorstellen .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Blackout Tag Null in Südamerika  Empty Re: Blackout Tag Null in Südamerika

    Beitrag von Gast Mi 19 Jun 2019, 13:26

    Katana schrieb:

    Eben genau das , aus dem Wasserhahn kommt von einem auf den anderen Moment nichts mehr , da kein Druck auf den Leitungen , Wassertoiletten funktionieren ebenfalls nicht .

    Was allein das in einem urbanen Ballungszentrum innerhalb kürzester Zeit bewirkt , kann man sich vorstellen .


    Und genau das kann mir in meinem Karpatendorf nicht passieren, so doof das jetzt klingen mag.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Blackout Tag Null in Südamerika  Empty Re: Blackout Tag Null in Südamerika

    Beitrag von gnadenlos Mi 19 Jun 2019, 18:31

    Leon0822 schrieb:


    Und genau das kann mir in meinem Karpatendorf nicht passieren, so doof das jetzt klingen mag.

    Eine schwache oder dörfliche Infrastruktur bricht zwar später ein, aber sie bricht ein. Kein Internet, kein Telefon, kein Sprit, die Lebensmittel werden rar ...
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Blackout Tag Null in Südamerika  Empty Re: Blackout Tag Null in Südamerika

    Beitrag von Gast Mi 19 Jun 2019, 19:58

    gnadenlos schrieb:

    Eine schwache oder dörfliche Infrastruktur bricht zwar später ein, aber sie bricht ein. Kein Internet, kein Telefon, kein Sprit, die Lebensmittel werden rar ...


    Zumindest kann ich ne weile Überbrücken, Wasser kann ich auch zur Not noch aus dem Brunnen holen. Für Abwasser habe ich einen "Prister", kein Witz heißt wirklich so ist die Rumänische Bezeichnung für Abwassergrube. Eier und ein paar Hühner sollten kein Problem sein. Butter und Milch gibts beim Nachbarn.
    Und 60 Liter Kraftstoff stehen für das Stromaggregat. No Woche oder 10 Tage könnte ich schon überbrücken, verhungern müssten wir nicht.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 04:34