ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Mindestens 19 Grundschulkinder

    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1774

    Mindestens 19 Grundschulkinder - Seite 2 Empty Re: Mindestens 19 Grundschulkinder

    Beitrag von Abriter Fr 27 Mai 2022, 12:40

    Trulla schrieb:In einer anderen Tageszeitung online habe ich gelesen, dass die benachrichtigten und vor der Schule wartenden Eltern DNA-Proben abgeben mussten, um die getöteten Kinder identifizieren und korrekt zuordnen zu können. Die Identifizierung wäre wegen der Schussverletzungen wohl schwierig. Man darf gar nicht allzu lange darüber nachdenken.

    Die halbautomatischen Waffen haben eine entsetzlich zerfetzende Wirkung. Schlimm auch für die Kinder, die das gesehen und überlebt haben.

    Schusswaffen sind in den USA zur Haupttodesursache für Kinder und Jugendliche geworden. "Laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) starben im Jahr 2020 4.368 Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre durch den Gebrauch von Schusswaffen. Die bisherige Haupttodesursache wurde damit abgelöst. Wegen Unfällen mit Kraftfahrzeugen starben im selben Jahr 4.036 Kinder und Jugendliche." - Ohne Worte.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3224
    Ort : into the great wide open

    Mindestens 19 Grundschulkinder - Seite 2 Empty Re: Mindestens 19 Grundschulkinder

    Beitrag von Katana Fr 27 Mai 2022, 17:18

    Abriter schrieb:

    Die halbautomatischen Waffen haben eine entsetzlich zerfetzende Wirkung. Schlimm auch für die Kinder, die das gesehen und überlebt haben.

    Schusswaffen sind in den USA zur Haupttodesursache für Kinder und Jugendliche geworden. "Laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) starben im Jahr 2020 4.368 Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre durch den Gebrauch von Schusswaffen. Die bisherige Haupttodesursache wurde damit abgelöst. Wegen Unfällen mit Kraftfahrzeugen starben im selben Jahr 4.036 Kinder und Jugendliche." - Ohne Worte.


    Das ist so pauschal nicht richtig , eher das Gegenteil ist der Fall , was daran liegt , dass automatische oder halbautomatische Waffen zumeist einen militärischen Hintergrund haben . Jede HK P30 Pistole , wie sie bei der deutschen Polizei zumeist eingesetzt wird macht größere Löcher . Die Presse verbreitet hier leider unglaublichen Schwachsinn , der das wirkliche Problem dieser militärischen Waffen vollkommen außer Acht lässt .

    Die in diesem Falle so schrecklichen Verletzungen liegen durchweg wohl daran , dass die Schüsse in der Hauptsache aus kurzer Entfernung frontal auf die Köpfe der Kinder trafen .

    Dieser Blödsinn der Hochgeschwindigkeitsgeschosse mit Schockwirkung und angeblich zerfetzender Wirkung ist eben genau das , Blödsinn . Wenn ich solche Wirkung erzielen will , braucht es spezielle Munition , dass einfache Kaliber 5.56 Nato macht kleine Löcher und so lange man nicht in den Kopf oder an lebenswichtigen Organen getroffen wird , überlebt man eine solche Verletzung generell .

    Nachhalten kann man das auch durch das Attentat von Las Vegas , der damalige Schütze hatte insgesamt 14 AR-15 Gewehre im Zimmer , verschoss über 1000 Schuss und tötete 58 Menschen , verletzte aber insgesamt 869 Menschen .
    Man muß schon ziemlich genau treffen um mit der Munition und dem Gewehr Menschen wirklich zu töten .

    Hört sich komisch vor allem vor so einem tragischen Hintergrund an , liegt aber in der militärischen Verwendung begründet , kleines Kaliber , höhe Mündungsgeschwindigkeit bedeutet leichte Munition , hohe Durchschlagskraft und vergleichsweise große Reichweite .
    Sprich der Soldat kann vergleichsweise viel Munition mit sich führen , in vergleichsweise großer Entfernung Ziele bekämpfen und selbst schusssichere Westen werden oft durchschlagen . Den gegnerischen Soldaten dabei zwingend zu töten ist nicht das Hauptziel , ihn zu verwunden macht teilweise mehr Sinn , weil es mehrere Gegner braucht um den Verwundeten zu versorgen .

    Das Problem was sich hier zeigte und was diese Waffen so beliebt bei kranken Gestalten macht , sind eben genau diese Vorteile .
    Zwei aneinander geklebte Magazine und du hast als Standard 60 Schuss zur Verfügung die bei Bedarf innerhalb weniger Minuten abgefeuert werden können , je nach Magazin sind bis 100 Schuss pro Magazin möglich und vor allem das ist der Grund , warum solche Waffen nicht in private Hände gehören .

    Hätte der Junge nur eine Pistole gehabt , hätte er in der Zeit , bis sie ihn erledigt haben wohl höchstens die Hälfte an Opfern erwischt , eine Salve dagegen aus 3-5 Metern in einem Klassenraum ist der blanke Horror .

    Da liegt der Punkt , der aus solchen Horror Taten ein Massaker macht , die Menge der Schüsse , die man mit solchen Waffen verschießt .
    Die AR-15 verschießt 700-900 Schuss pro Minute , im schlimmsten Fall, deswegen auch so viele Opfer in so kurzer Zeit .

    Keine Ahnung, wie man auf die Idee kommt , sowas an Privatleute zu verkaufen , mit Selbstverteidigung hat das nix zu tun .
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1774

    Mindestens 19 Grundschulkinder - Seite 2 Empty Re: Mindestens 19 Grundschulkinder

    Beitrag von Abriter Fr 27 Mai 2022, 20:03

    Es ist schon klar, dass der Kopf etwas unschöner wirkt, wenn er wahllos von zehn Kugeln aus der (halb-)automatischen Schusswaffe getroffen wurde, als bei einem Kopfschuss durch die Pistole - immer vorausgesetzt, man benutzt keine spezielle Munition. Ich vermute, die Presse meinte diese leicht zu erzielende Art der "Zersiebung", die man mit solchen Waffen - beinahe schon unbeabsichtigt - bewirkt.
    Und tatsächlich stellt sich die Frage, was solche Waffen in privaten Händen zu suchen haben.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Mai 2024, 06:00