ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Man könnte fast drüber lachen

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Man könnte fast drüber lachen Empty Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Trulla Do 08 Feb 2018, 12:42

    Im letzten Herbst ist ein Teilstück der A20 wegen eines Torfvorkommens unter der Straße abgesackt. Es war ein 45 m langes Loch entstanden, die Autobahn wurde gesperrt und bleibt auch gesperrt. Bei ndr.de/Verkehr kann man nachlesen:

    "Die A20 Stettin - Rostock ist zwischen Tribsees und Bad Sülze für Bauarbeiten wegen der Absenkung der Fahrbahn in beiden Richtungen längerfristig gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet."

    Inzwischen hat sich das Loch auf etwa 90 m Länge vergrößert. Für die Reparatur wurde eine Ausschreibung veröffentlicht - und im Juni 2018 KÖNNTE dann möglicherweise eine Firma mit den Reparaturarbeiten beauftragt werden. Bis 2021 KÖNNTEN die Arbeiten vollendet sein.

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_83192932/ostsee-autobahn-das-loch-auf-der-a20-bei-tribsees-wird-immer-groesser.html

    Das ist doch zum Brüllen komisch. Da passiert monatelang NIX, nichtmal der Bruch wird abgetragen. Stattdessen guckt man zu, wie das Loch immer größer wird - es ist also von vorneherein klar, dass die Firmen, die sich bewerben, so kalkulieren müssen, dass das Auftragsvolumen sich bis Baubeginn noch verdoppeln könnte, was dann bedeutet, man kann gut noch mindestens ein Jahr Bauzeit obendrauf packen. Stirnpatsch
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Gast Do 08 Feb 2018, 16:37

    Trulla schrieb:Im letzten Herbst ist ein Teilstück der A20 wegen eines Torfvorkommens unter der Straße abgesackt. Es war ein 45 m langes Loch entstanden, die Autobahn wurde gesperrt und bleibt auch gesperrt. Bei ndr.de/Verkehr kann man nachlesen:

    "Die A20 Stettin - Rostock ist zwischen Tribsees und Bad Sülze für Bauarbeiten wegen der Absenkung der Fahrbahn in beiden Richtungen längerfristig gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet."

    Inzwischen hat sich das Loch auf etwa 90 m Länge vergrößert. Für die Reparatur wurde eine Ausschreibung veröffentlicht - und im Juni 2018 KÖNNTE dann möglicherweise eine Firma mit den Reparaturarbeiten beauftragt werden. Bis 2021 KÖNNTEN die Arbeiten vollendet sein.

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_83192932/ostsee-autobahn-das-loch-auf-der-a20-bei-tribsees-wird-immer-groesser.html

    Das ist doch zum Brüllen komisch. Da passiert monatelang NIX, nichtmal der Bruch wird abgetragen. Stattdessen guckt man zu, wie das Loch immer größer wird - es ist also von vorneherein klar, dass die Firmen, die sich bewerben, so kalkulieren müssen, dass das Auftragsvolumen sich bis Baubeginn noch verdoppeln könnte, was dann bedeutet, man kann gut noch mindestens ein Jahr Bauzeit obendrauf packen.  Stirnpatsch


    Wird ein Nachtrag und Baufirmen leben von Nachträgen.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Trulla Do 08 Feb 2018, 17:06

    Leon0822 schrieb:


    Wird ein Nachtrag und Baufirmen leben von Nachträgen.

    Ich finde zwei Umstände bemerkenswert:

    1. Warum wird eine (relativ neue) Autobahn auf Torf gebaut, hat da keiner voher den Untergrund geprüft?

    2. Warum guckt man tatenlos zu, wie die Straße immer weiter absackt?

    Und jede Wette, die nötigen Bauarbeiten werden NICHT ab Juni über die Bühne gehen ...
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3690

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von gnadenlos Do 08 Feb 2018, 17:09

    Es ist ja nicht die erste und einzige Panne auf dieser Strecke. Da wurde schon falscher Asphalt aufgetragen, später mit Flüsterasphalt bedeckt, der dann Blasen ohne Ende schlug und andere Fehlleistungen mehr. Hauptsache europaweit ausgeschrieben ...
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Trulla Do 08 Feb 2018, 17:15

    gnadenlos schrieb:Hauptsache europaweit ausgeschrieben ...

    Ja, auch das ist etwas, was nicht sein muss.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Gast Do 08 Feb 2018, 20:09

    Trulla schrieb:

    Ich finde zwei Umstände bemerkenswert:

    1. Warum wird eine (relativ neue) Autobahn auf Torf gebaut, hat da keiner voher den Untergrund geprüft?

    2. Warum guckt man tatenlos zu, wie die Straße immer weiter absackt?

    Und jede Wette, die nötigen Bauarbeiten werden NICHT ab Juni über die Bühne gehen ...




    Ist dir frage, wo war die Bauüberwachung .
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Trulla Do 08 Feb 2018, 20:49

    Leon0822 schrieb:




    Ist dir frage, wo war die Bauüberwachung .


    Möglicherweise in irgendwelchen Foren am Schreiben.

    Man könnte fast drüber lachen Smilie_frech_019
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Trulla Mo 12 Feb 2018, 12:12

    ... und das Loch wächst und wächst, die Gegenfahrbahn ist nun auch abgesackt:

    https://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/zweite-fahrbahn-abgesackt-loch-auf-der-a20-bei-tribsees-waechst-weiter-id19059201.html

    Auszug:

    """Das Verkehrsministerium zeigte sich nicht überrascht, dass jetzt auch die Gegenfahrbahn abgesackt ist. Dass die A20 an dieser Stelle instabil sei, habe man gewusst. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, dass auch die Gegenfahrbahn abrutsche. Die Planungen für die Reparatur der Straße seien dadurch nicht beeinflusst."""

    Was kostet die Welt, nur keine Eile. Rolling Eyes
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3690

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von gnadenlos Mo 12 Feb 2018, 13:54

    Trulla schrieb:... und das Loch wächst und wächst, die Gegenfahrbahn ist nun auch abgesackt:

    https://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/zweite-fahrbahn-abgesackt-loch-auf-der-a20-bei-tribsees-waechst-weiter-id19059201.html

    Auszug:

    """Das Verkehrsministerium zeigte sich nicht überrascht, dass jetzt auch die Gegenfahrbahn abgesackt ist. Dass die A20 an dieser Stelle instabil sei, habe man gewusst. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, dass auch die Gegenfahrbahn abrutsche. Die Planungen für die Reparatur der Straße seien dadurch nicht beeinflusst."""

    Was kostet die Welt, nur keine Eile. Rolling Eyes

    Man könnte meinen, diese Straße ist völlig überflüssig und daher entbehrlich.

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Man könnte fast drüber lachen Empty Re: Man könnte fast drüber lachen

    Beitrag von Trulla Mo 12 Feb 2018, 14:29

    gnadenlos schrieb:

    Man könnte meinen, diese Straße ist völlig überflüssig und daher entbehrlich.


    Ich könnte mir schon vorstellen, dass dort im Normalfall reger Verkehr herrscht. Richtig geil: Die Umleitungsstrecke soll erstellt werden, aber von 15 Grundstückseigentümer haben nur 14 ihr OK gegeben.

    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/A-20-Auch-Gegenfahrbahn-weggebrochen,autobahn2162.html

    Auszug ndr.de:

    ""Am vergangenen Mittwoch haben die Vorbereitungen für den Bau der Umleitungsstrecke begonnen, obwohl von den 15 betroffenen Grundstückseigentümer erst 14 der Nutzung zugestimmt haben. Die fehlenden 20 Meter vom letzten Grundstückseigentümer sollen deshalb zunächst von den Arbeiten ausgenommen bleiben.""

    Ich schmeiß mich in die Ecke. Die Umleitung möglicherweise auf einer Strecke 20 m über Stock, Stein und Schlaglöcher. Also alles wie vor der Wende. Laughing

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Mai 2024, 06:21