ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
4 verfasser

    Die Essener Tafel

    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3690

    Die Essener Tafel - Seite 3 Empty Re: Die Essener Tafel

    Beitrag von gnadenlos Do 01 März 2018, 21:52

    Ich weiß nicht, ob man in Norwegen aus freiwilliger Einsicht mehr bezahlt oder ob nicht vielleicht doch die Rahmenbedingungen hierfür von der Politik geschaffen wurden. Wie schaut es denn da mit der Mehrwertsteuer aus?

    Schräg ist ein System, wenn man bspw. mit 100 Mitarbeitern den Um-/Absatz X erwirtschaftet, kurz darauf aufgrund technischer Errungenschaften den gleichen Um-/Absatz mit 50 Mitarbeitern. Dem Unternehmen sei es gegönnt, aber die anderen 50 müssen ja irgendwie weiter leben können. Selbstredend auf Kosten der Allgemeinheit. D.h., die verbliebenen 50 haben künftig höhere Kosten. Da das keine Ausnahmen sind, sondern sich das Problem spürbar multipliziert, ist das System nicht nur schräg, es droht zu kippen.
    Natürlich liegt das an unserer Gesellschaft. Aber unsere Gesellschaft ist das System.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3224
    Ort : into the great wide open

    Die Essener Tafel - Seite 3 Empty Re: Die Essener Tafel

    Beitrag von Katana Fr 02 März 2018, 20:49

    gnadenlos schrieb:Ich weiß nicht, ob man in Norwegen aus freiwilliger Einsicht mehr bezahlt oder ob nicht vielleicht doch die Rahmenbedingungen hierfür von der Politik geschaffen wurden. Wie schaut es denn da mit der Mehrwertsteuer aus?

    Schräg ist ein System, wenn man bspw. mit 100 Mitarbeitern den Um-/Absatz X erwirtschaftet, kurz darauf aufgrund technischer Errungenschaften den gleichen Um-/Absatz mit 50 Mitarbeitern. Dem Unternehmen sei es gegönnt, aber die anderen 50 müssen ja irgendwie weiter leben können. Selbstredend auf Kosten der Allgemeinheit. D.h., die verbliebenen 50 haben künftig höhere Kosten. Da das keine Ausnahmen sind, sondern sich das Problem spürbar multipliziert, ist das System nicht nur schräg, es droht zu kippen.
    Natürlich liegt das an unserer Gesellschaft. Aber unsere Gesellschaft ist das System.

    Genau das sehe ich eben in diesem Land nicht so System = Gesellschaft und genau da hakt es nach meiner Ansicht .

    Bei uns sind Staat und Gesellschaft zwei grundsätzlich verschiedene , nebeneinander her existierende Dinge , kein Schwein identifiziert sich mit diesem Staat , ganz im Gegenteil möchte der Deutsche am liebsten nix mit Vater Staat zu tun haben , man steht grundsätzlich konträr zur staatlichen Ordnung , ist aber gleichzeitig zu faul , die gewünschten Änderungen im demokratischen Prozess zu bewirken .

    In Skandinavien ist die Sichtweise eine vollkommen andere , die Nähe der Bürger und das Vertrauen in den Staat ist sehr viel höher , was auch an der viel höheren Staatsquote liegt , allerdings ohne Beamtentum . Die Steuern sind logischer gestaffelt , es gibt Mehrwertsteuer und Luxussteuer, was bei Lebensmitteln schon anfängt , Schokolade ist beispielsweise viel höher besteuert als Milch , von alkoholischen Getränken oder Tabak reden wir besser gar nicht erst . Dienstleistungen sind im Vergleich extrem teuer , ein Essen in einem Restaurant mit Bedienung kostet durchschnittlich das doppelte , wie in einem Selbstbedienungsrestaurant . Hotelzimmer sind viel teurer als Hütten mit Selbstversorgung . Da ist allerdings auch viel Einsicht und Wertschätzung zu bemerken , denn keiner beschwert sich darüber , Dienstleistung kostet eben Geld , Punkt !

    Deswegen finden die Schweden beispielsweise auch den gläsernen Bürger mit Personennummer , über die nahezu alles über jeden zu erfahren ist , einschließlich öffentlicher Gehälter und Steuererklärungen bis hoch zum Staatsoberhaupt , richtig gut . Bei uns gäbe das schon beim Vorschlag fast nen Bürgerkrieg , weil hier erstens Misstrauen untereinander und zweitens Neid aufeinander grundsätzliche Eigenschaften der Bevölkerung sind .

    Die Deutschen sind ein Volk , was einen guten König braucht , einen der alles nett und gerecht für sie regelt , damit sie nicht nachdenken müssen , es aber trotzdem schön kuschelig haben .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3690

    Die Essener Tafel - Seite 3 Empty Re: Die Essener Tafel

    Beitrag von gnadenlos Sa 03 März 2018, 19:34

    Katana schrieb:
    Die Deutschen sind ein Volk , was einen guten König braucht , einen der alles nett und gerecht für sie regelt , damit sie nicht nachdenken müssen , es aber trotzdem schön kuschelig haben .

    Ja, da ist was dran. In Deutschland hat eben alles seine Zucht und Ordnung. Smile
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3690

    Die Essener Tafel - Seite 3 Empty Re: Die Essener Tafel

    Beitrag von gnadenlos Sa 03 März 2018, 20:33

    Strafanzeige gegen die Essener Tafel

    Die Partei "Allianz Deutscher Demokraten" hat Strafanzeige gegen den Verein und seine Vorstandsmitglieder gestellt. gmx

    In der Sache sicher richtig. Wer unter der Fahne der Gemeinnützigkeit agiert, sollte genau wissen, was er tut. Dass aber ausgerechnet ein Ableger Erdowahns auf die Idee kommt ...

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Mai 2024, 05:48