ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
4 verfasser

    Schnelle Hilfe

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Schnelle Hilfe - Seite 2 Empty Re: Schnelle Hilfe

    Beitrag von Katana Fr 01 Mai 2020, 17:10

    gnadenlos schrieb:Es ist erschreckend, wie Politiker und Bürger in den USA agieren. Man könnte meinen, es handelt sich um ein Entwicklungsland. Sie kennen alle nur ihre Rechte, aber keinerlei Pflichten. Da waren selbst die Steinzeitmenschen deutlich intelligenter.

    Bei allem Gemecker über unsere Politik und was die in Normalzeiten so grusilig verzapft, bin ich in Sachen Notfallmanagement doch sehr zufrieden. Unsere Politiker und ihre Mitarbeiter in Bund und Ländern rödeln Tag und Nacht, um das Dickschiff Deutschland durch die gewaltigen Monsterwellen zu manöverieren. Parteipolitik steht weitestgehend hinten an. Sicher werden in dieser Ausnahmesituation auch Fehlentscheidungen getroffen. Über diese, aber auch über die Versäumnisse vor Corona, wird später zu sprechen sein. Über die Zeit danach sowieso.
    Ebenso positiv überrascht bin ich über unsere Gesellschaft. Die Einschnitte im täglichen Leben sind enorm bis unglaublich heftig. Mahnend erhobene Zeigefinger aller Couleur werden wahrgenommen und dennoch ziehen alle an einem Strang. Das empfinde ich als gelebte Demokratie und lässt mich hoffen, dass unsere Politik und Gesellschaft nicht so verwahrlost ist, wie die überm großen Teich.

    Sehe ich ganz genauso , bei aller Kritik hat sich insbesondere die deutsche Demokratie in dieser Krise als handlungsfähig und gefestigt erwiesen , vergleichbar und für mich nicht weiter verwunderlich , nur mit den nordischen Demokratien in Norwegen , Island , Dänemark und Finnland , hingegen man in Schweden bemerken musste , dass man dort mit seinem Gesellschaftsmodell der totalen Offenheit an seine Grenzen gestoßen ist .

    Diese Dinge kann man problemlos insbesondere am Verhältnis von Infektionsfällen und der daraus resultierenden Anzahl von Todesfällen nachvollziehen , die genannten skandinavischen Länder weisen eine ähnlich niedrige Todesrate auf , die Gesundheitssysteme haben gehalten , die Versorgung war im Vergleich zu anderen Länder erstklassig .

    Ganz anders in den restlichen Staaten Europas , von Großbritanien über Frankreich und Spanien bis hin nach Italien , wo sich teilweise Erosionserscheinungen in Form von sehr starken, radikalen populistischen Parteien oder Einzelpersonen gezeigt haben , welche außer mit ner großen Klappe nur noch mit Inkompetenz geglänzt haben . Sei es ein Boris Johnston in England oder eine Lega Nord in Italien . Selbst Frankreichs Demokratie scheint unter den jahrelangen Machtkämpfen und Einflussnahmen der radikalen Rechten LePenn und Konsorten gelitten zu haben aber auch allzu radikaler Kapitalismus , Schrumpfung der Soazialstaaten und Privatisierung der medizinischen Versorgung haben ihren Teil beigetragen .

    Man sollte sich dazu in Deutschland aber nicht zu sehr auf die Schulter klopfen , wer weiß wie die Lage 10 Jahre später ausgesehen hätte , wenn die durchgezogene Privatisierung im medizinischen Bereich auch Deutschland voll durchdrungen hätte .

    Wie du schriebst GN , bedarf es einer gründlichen Aufarbeitung "danach" in vielerlei Hinsicht , von eben der angestrbten medizinischen Vollprivatisierung bis hin zum Föderalismus unserer Republik.
    Zum Glück ist das in unserem Land jammern auf vergleichsweise hohem Niveau , trotzdem hat die Krise teilweise nach meiner Ansicht gezeigt , dass der Föderalismus der Bundesländer und deren Länderkompetenzen in solchen Situationen wie jetzt einfach zu weit gesteckt ist .
    Die derzeit schwindende Akzeptanz gegenüber den getroffenen Maßnahmen ergibt sich nach meiner Ansicht in der Hauptsache durch Ungleichheiten in den Maßnahmen der einzelnen Bundesländer .
    Frau Merkel hat es dagegen als Kanzlerin im richtigen Moment geschafft , die Menschen zusammen zu führen zur Einsicht an einem Strang ziehen müssen , um das hier vernünftig zu überstehen .

    Die einzig kontraproduktiven Handlungen kamen dagegen von einzelnen Landesfürsten , die sich entweder verweigerten oder die gemeinsam beschlossenen Maßnahmen meinten noch weiter verschärfen zu müssen , sowas sollte zukünftig vermieden werden , aber wie gesagt , jammern auf vergleichsweise hohem Niveau ist das .

    Diese ganze Nummer hat insgesamt bisher gezeigt , dass in Deutschland zu leben auch ein Privileg sein kann .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3701

    Schnelle Hilfe - Seite 2 Empty Re: Schnelle Hilfe

    Beitrag von gnadenlos Sa 02 Mai 2020, 09:36

    Ja, wir gehören zu den ziemlich Privilegierten auf dem Erdball, trotz aller Missstände. Bewusst wird einem das erst in solch einer Notsituation. Die Notwendigkeit eines neuen Denkens in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ist kaum noch wegzudiskutieren.

    btw.: Nichts gegen Demos, wirklich nicht. Aber die linke Brut hatte doch tatsächlich nichts Besseres in der hohlen Birne, als Krawall, Sach- und Personenbeschädigung. Diese Lebensversager gehören an den Pfosten genagelt und mit Stacheldraht ausgepeitscht.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4041
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Schnelle Hilfe - Seite 2 Empty Re: Schnelle Hilfe

    Beitrag von Trulla Sa 02 Mai 2020, 18:34

    gnadenlos schrieb:

    btw.: Nichts gegen Demos, wirklich nicht. Aber die linke Brut hatte doch tatsächlich nichts Besseres in der hohlen Birne, als Krawall, Sach- und Personenbeschädigung. Diese Lebensversager gehören an den Pfosten genagelt und mit Stacheldraht ausgepeitscht.

    In Stuttgart fanden sich mehrere Tausend Demonstranten dichtgedrängt gegen die Corona-Maßnahmen ein. Bei diesem Pappschild muss ernsthaft am Geisteszustand des Hochhalters gezweifelt werden:

    Schnelle Hilfe - Seite 2 Grundrechte-stuttgart

    siehe https://www.stern.de/gesundheit/coronavirus-news--mehrere-tausend-menschen-demonstrieren-in-stuttgart-gegen-corona-massnahmen-9247620.html

    Es scheinen echt nur noch Doofe unterwegs zu sein. Meinetwegen dürfen die sich alle anstecken und sollten dann irgendwo eingesperrt werden, wo sie keinem was tun können. Man glaubt es nicht. Stirnpatsch

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15 Jun 2024, 16:48