ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
2 verfasser

    Die Schweiz des Nahen Ostens

    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Die Schweiz des Nahen Ostens Empty Die Schweiz des Nahen Ostens

    Beitrag von Abriter Mi 05 Aug 2020, 13:58

    Libanon galt einst als die Schweiz des Nahen Ostens. Weltoffen, international, schön. Mit den gewaltigen Explosionen in Beirut liegt das ohnehin von verschiedenen Interessengruppen und Mächten schwer angeschlagene Land nun endgültig in Trümmern. Tote, Verletzte und über 300.000 Obdachlose. Mir tun die Menschen leid, die diese unsägliche Machtpolitik ausbaden müssen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Die Schweiz des Nahen Ostens Empty Re: Die Schweiz des Nahen Ostens

    Beitrag von Katana Fr 07 Aug 2020, 18:12

    Scheint sich ja um einen Unfall zu handeln , als ob der jahrelange Konflikt dort nicht schon für genug Tote und Verletzte gesorgt hat , dann auch noch sowas .
    Bitter , manche bekommen es echt dick von allen Seiten . :-(

    Wäre vielleicht mal ne Gelegenheit dem nahen Osten durch schnelle , unbürokratische und umfangreiche Hilfe zu zeigen , dass der Westen nicht nur reden kann .

    Einfach mal anfragen , was braucht ihr schnell am dringendsten , stellt ne Liste zusammen , wir liefern , ohne Bedingungen und gratis versteht sich . Wir haben genug Kohlen und geben sie für ne Menge unwichtigerer Dinge aus , jetzt könnte man gerade mal was sinnvolles leisten und diese Menschen vergessen sowas nicht .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Die Schweiz des Nahen Ostens Empty Re: Die Schweiz des Nahen Ostens

    Beitrag von Gast Fr 07 Aug 2020, 19:16

    Katana schrieb:Scheint sich ja um einen Unfall zu handeln , als ob der jahrelange Konflikt dort nicht schon für genug Tote und Verletzte gesorgt hat , dann auch noch sowas .
    Bitter , manche bekommen es echt dick von allen Seiten .  :-(

    Wäre vielleicht mal ne Gelegenheit dem nahen Osten durch schnelle , unbürokratische und umfangreiche Hilfe zu zeigen , dass der Westen nicht nur reden kann .

    Einfach mal anfragen , was braucht ihr schnell am dringendsten , stellt ne Liste zusammen , wir liefern , ohne Bedingungen und gratis versteht sich . Wir haben genug Kohlen und geben sie für ne Menge unwichtigerer Dinge aus , jetzt könnte man gerade mal was sinnvolles leisten und diese Menschen vergessen sowas nicht .



    Der mit Abstand beste Beitrag, den ich seit langem gelesen habe.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Die Schweiz des Nahen Ostens Empty Re: Die Schweiz des Nahen Ostens

    Beitrag von Katana Fr 07 Aug 2020, 20:22

    Es gibt Situationen nach meiner Ansicht Gregor , da muß man allen Scheiß,Zwistigkeiten , Vorurteile usw, einfach beiseite schieben und auf der untersten Ebene zusammen arbeiten , nämlich einfach von Mensch zu Mensch .

    Den Leuten dort geht es dreckig über den eigentlichen Unfall hinaus , weil Beirut der größte Hafen des Libanon ist , wo auch Getreidevorräte lagerten , die natürlich komplett geplättet wurden , von
    15000 Tonnen ist die Rede .

    Also gilt es wohl außer medizinischer Hilfe und Leuten , die Trümmer beseitigen so schnell wie möglich zwei Dinge adhoc zu regeln .

    1.) Fahrzeuge und dann Hilfsgüter so schnell es geht über den Hafen Tripoli ( zweitgrößter Hafen Libanon 80 Km nördlich von Beirut) nach Beirut schaffen .

    2) Den Hafen von Beirut so schnell wie möglich wieder benutzbar machen .

    Sicherlich wird da eine Unmenge an Geraffel ins Hafenbecken geflogen sein und die Fahrrinnen werden nicht passierbar sein , ergo brauch ich schweres Gerät um das Hafenbecken wieder clean zu kriegen .
    Sollte doch möglich sein .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Die Schweiz des Nahen Ostens Empty Re: Die Schweiz des Nahen Ostens

    Beitrag von Gast Fr 07 Aug 2020, 20:53

    Katana schrieb:Es gibt Situationen nach meiner Ansicht Gregor , da muß man allen Scheiß,Zwistigkeiten , Vorurteile usw, einfach beiseite schieben und auf der untersten Ebene zusammen arbeiten , nämlich einfach von Mensch zu Mensch .

    Den Leuten dort geht es dreckig über den eigentlichen Unfall hinaus , weil Beirut der größte Hafen des Libanon ist , wo auch Getreidevorräte lagerten , die natürlich komplett geplättet wurden , von
    15000 Tonnen ist die Rede .

    Also gilt es wohl außer medizinischer Hilfe und Leuten , die Trümmer beseitigen so schnell wie möglich zwei Dinge adhoc zu regeln .

    1.) Fahrzeuge und dann Hilfsgüter so schnell es geht über den Hafen Tripoli ( zweitgrößter Hafen Libanon 80 Km nördlich von Beirut) nach Beirut schaffen .

    2) Den Hafen von Beirut so schnell wie möglich wieder benutzbar machen .

    Sicherlich wird da eine Unmenge an Geraffel ins Hafenbecken geflogen sein und die Fahrrinnen werden nicht passierbar sein , ergo brauch ich schweres Gerät um das Hafenbecken wieder clean zu kriegen .
    Sollte doch möglich sein .


    Da sind wir absolut einer Meinung!
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Die Schweiz des Nahen Ostens Empty Re: Die Schweiz des Nahen Ostens

    Beitrag von Abriter Fr 07 Aug 2020, 22:41

    Katana schrieb:Scheint sich ja um einen Unfall zu handeln , als ob der jahrelange Konflikt dort nicht schon für genug Tote und Verletzte gesorgt hat , dann auch noch sowas .
    Bitter , manche bekommen es echt dick von allen Seiten .  :-(

    Wäre vielleicht mal ne Gelegenheit dem nahen Osten durch schnelle , unbürokratische und umfangreiche Hilfe zu zeigen , dass der Westen nicht nur reden kann .

    Einfach mal anfragen , was braucht ihr schnell am dringendsten , stellt ne Liste zusammen , wir liefern , ohne Bedingungen und gratis versteht sich . Wir haben genug Kohlen und geben sie für ne Menge unwichtigerer Dinge aus , jetzt könnte man gerade mal was sinnvolles leisten und diese Menschen vergessen sowas nicht .

    Es wäre die Gelegenheit, dem Filz von Korrupten und Terroristen das Wasser abzugraben. Ich glaube, einige Regierungschefs sehen das durchaus so. Wo es Begreifer gibt, gibt es allerdings auch Zweifler und Hardliner.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Die Schweiz des Nahen Ostens Empty Re: Die Schweiz des Nahen Ostens

    Beitrag von Abriter Fr 07 Aug 2020, 22:42

    Katana schrieb:
    Sicherlich wird da eine Unmenge an Geraffel ins Hafenbecken geflogen sein und die Fahrrinnen werden nicht passierbar sein , ergo brauch ich schweres Gerät um das Hafenbecken wieder clean zu kriegen .
    Sollte doch möglich sein .

    M.W. ist auch ein Kreuzfahrtschiff im Hafen abgesoffen. Einige Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 04:47