ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
4 verfasser

    Würde da jemand mitfliegen?

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Würde da jemand mitfliegen? Empty Würde da jemand mitfliegen?

    Beitrag von Oskar Fr 12 März 2021, 01:52

    Der US-Drohnenhersteller General Atomics hat in Obepfaffenhofen die RUAG Sparte "Aerospace Services" übernommen. Herbei handelt es sich  um die Reste des tradionsreichen deutschen Flugzeughersteller Dornier (meine erste Firma, *seufz), welche das Zubringer Flugzeug Do-228 in OP fertigt und wartet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dornier_228#Technische_Daten

    Der große Erfolg ist dem 2-morigen Flieger mit bis zu 19 Sitzplätzen bisher versagt geblieben.

    Der neue Eigentümer will nun ein unbemanntes Flugzeug daraus entwickeln, also einen Flieger, der selbstständig autark fliegt und von einem Piloten am Boden nur noch überwacht wird, um im Notfall eingreifen zu können. Zunächst soll es nur eine Frachtversion sein, welche bis in 2 Jahren flugfähig sein soll, langfristig ist aber auch an eine Passagierversion gedacht.
    Pläne für solche unbemannten Flugzeuge werden schon seit längerem verfolgt, auch bei den großen Verkehrsflugzeugen. Ein erster Schritt in diese Richtung ist  das bereits angedachte Ein-Mann Cockpit, bei dem auch der Co-Pilot wegrationalisiert wird. Der Pilot oder Flugkapitän ist nur noch dazu da, um den Computer zu überwachen und im Notfall einzugreifen.

    Es gibt durchaus Beispiele, dass so ein völlig autarker Flug über große Entfernungen möglich ist. So flog 2011 die Aufklärungsdrohne EuroHawk (40 m Spannweite) über ca. 12.000 km von Kalifornien nonstop nach Oberbayern und landete nach 24h Flug auf dem EADS-Werksflugplatz Manching.
    Die lange Flugzeit ergab sich aus der Tatsache, dass der Flieger die zivil kontrollierten Lufträume umfliegen musste, was teilweise in 18.000 m Höhe erfolgte. Jedenfalls rein technisch dürfte so etwas funktionieren.

    Ob ein Flieger mit leerem Cockpit allerdings bei den Passagieren ankommt, wage ich zu bezweifeln.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Würde da jemand mitfliegen? Empty Re: Würde da jemand mitfliegen?

    Beitrag von gnadenlos Fr 12 März 2021, 23:06

    Oskar schrieb:
    Ob ein Flieger mit leerem Cockpit allerdings bei den Passagieren ankommt, wage ich zu bezweifeln.

    Auch wenn es unsereins schwerfällt sich mit diesem Gedanken anzufreunden, wird das m.E. die Zukunft sein. Ich bin davon überzeugt, dass es mit unbemannten Flugzeugen nicht mehr Abstürze/Unfälle geben wird als bisher. Und ja, ich würde mitfliegen. Ob ich dieses Zeitalter noch erlebe, steht aber auf einem anderen Blatt. Smile
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Würde da jemand mitfliegen? Empty Re: Würde da jemand mitfliegen?

    Beitrag von Trulla Fr 12 März 2021, 23:09

    Da ich so oder so nicht fliege, ist die Antwort ein klares NEIN. Cool
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Würde da jemand mitfliegen? Empty Re: Würde da jemand mitfliegen?

    Beitrag von Katana Sa 13 März 2021, 12:31

    Sieht bei mir nicht anders aus , außer auf die Schnauze bin ich noch nie geflogen und hab es auch nicht vor :-)

    Prinzipiell sehe ich da aber keine Probleme , wenn man sich die heute schon eingesetzte Technik anschaut , mit der Airbus bekanntlich in Serie begonnen hatte .
    Angefangen mit Fly by Wire Systemen , bei denen keine direkte mechanische Ansteuerung der Steuerungselemente mehr erfolgt , sondern das Ganze indirekt elektronisch angesteuert wird und
    seit neuerer Zeit eben auch vorher einen Computer durchläuft , der die Steuerungsbefehle des Piloten auf Plausibilität überwacht um gefährliche Manöver zu unterbinden .

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fly-by-Wire

    Der Artikel ist ganz interessant um sich zu verdeutlichen , dass schon heute mehr der Computer als der Pilot , ein Verkehrsflugzeug wirklich fliegt , bis hin zur selbstständigen Landung , falls der Pilot während der Phase plötzlich ausfällt .

    Von daher ist der Schritt rein technisch gesehen , gar nicht mehr so groß .

    Am interessantesten dürfte noch der Sicherheitsaspekt sein , welcher solche Flüge gegen willkürliche Eingriffe von außen schützt . Mit der Möglichkeit befasst sich das Militär ja laufend , damit Drohnen eben nicht gekapert werden können .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Würde da jemand mitfliegen? Empty Re: Würde da jemand mitfliegen?

    Beitrag von Gast Sa 13 März 2021, 20:11

    Trulla schrieb:Da ich so oder so nicht fliege, ist die Antwort ein klares NEIN. Cool


    Ich auch nicht. Ich fliege auch und gern, aber nicht mit solchen Dingern.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2024, 15:21