ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Oskar Do 09 Jun 2022, 08:44

    >>Die Gruppe, bestehend aus 12-14-jährigen Jugendlichen und acht Lehrkräften, aus dem pfälzischen Ludwigshafen startete ihre Wanderung gegen 15 Uhr von Schöntal in Hirschegg/Kleinwalsertal.<<

    "starteten um 15:00 Uhr", Man glaubt es nicht. Feierabendtour eben.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Oskar Do 09 Jun 2022, 16:29

    Hier ist ein Polizeifoto von der Gruppe, waahrscheinlich während der Bergungsaktion von einem Hubschrauber aus aufgenommen:

    https://i.servimg.com/u/f58/19/82/41/75/heuber10.jpg

    Aus:

    https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/bodenseekreis/feierabendrunde-erweist-sich-als-zu-anspruchsvoll-99-schueler-und-acht-lehrer-in-bergnot;art410936,11171399

    WEnn man das sieht, fehelen einem die Worte. Ein typischer Allgäuer Grasberg mit Grat ("Heuberggrat"). Die sind vor allem bei Nässe recht tückisch, da erhöhte Rutschgefahr. Trittfestigkeit bedeutet hier entsprechendes Schuhwerk mit sogenannter Insbrucksohle mit kräftigem Profil. Wahrscheinlich waren die auch noch in Sneakers unterwegs. Der Abstieg ist dabei meist schwieriger als der Aufstieg, da erhöhte Rutschgefahr. Hinzu kommt die ausgesetzte Lage, dass die in Panik gerieten ist völlig verständlich.

    Dem Bericht nach wurden sie per Helikopter mit Taubergung gerettet. Das wird teuer.....
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 631

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von M.M Do 09 Jun 2022, 17:50

    Oskar schrieb:Hier ist ein Polizeifoto von der Gruppe, waahrscheinlich während der Bergungsaktion von einem Hubschrauber aus aufgenommen:

    https://i.servimg.com/u/f58/19/82/41/75/heuber10.jpg

    Aus:

    https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/bodenseekreis/feierabendrunde-erweist-sich-als-zu-anspruchsvoll-99-schueler-und-acht-lehrer-in-bergnot;art410936,11171399

    WEnn man das sieht, fehelen einem die Worte. Ein typischer Allgäuer Grasberg mit Grat ("Heuberggrat"). Die sind vor allem bei Nässe recht tückisch, da erhöhte Rutschgefahr. Trittfestigkeit bedeutet hier entsprechendes Schuhwerk mit sogenannter Insbrucksohle mit kräftigem Profil. Wahrscheinlich waren die auch noch in Sneakers unterwegs. Der Abstieg ist dabei meist schwieriger als der Aufstieg, da erhöhte Rutschgefahr. Hinzu kommt die ausgesetzte Lage, dass die in Panik gerieten ist völlig verständlich.

    Dem Bericht nach wurden sie per Helikopter mit Taubergung gerettet. Das wird teuer.....


    3000-5000 € Pro Flug.


    "Alpines Wandern mit Schülern"

    Tour im Rahmen der Fortbildung "Alpines Wandern mit Schülern" , Kurs der Zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes Hessen (ich bin zwar keine Sportlehrerin, durfte aber trotzdem teilnehmen). Alpinistisch wenig herausfordernde Eingehtour am ersten Tag zum gegenseitigen Beschnuppern und Abklären von Kondition und Trittsicherheit der Kursteilnehmer, Start und Ziel am Quartier in Hirschegg.

    An der Stutzalpe gibt es lokal produzierten Käse, Quark, Buttermich etc und man kann den Käsekeller besichtigen.

    Highlight der Tour: der zahme Fuchs an der Oberen Walmendinger Alpe


    https://www.hikr.org/tour/post82189.html
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Abriter Do 09 Jun 2022, 20:20

    M.M schrieb:

    3000-5000 € Pro Flug.



    Mal so eben ein paar Hunderttausend versenkt. Smile

    Vielleicht hätten die Lehrer doch die Nutzungsbedingungen lesen sollen.

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Hikr10
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Oskar Do 09 Jun 2022, 21:45

    M.M schrieb:


    3000-5000 € Pro Flug.


    "Alpines Wandern mit Schülern"

    Tour im Rahmen der Fortbildung "Alpines Wandern mit Schülern" , Kurs der Zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes Hessen (ich bin zwar keine Sportlehrerin, durfte aber trotzdem teilnehmen). Alpinistisch wenig herausfordernde Eingehtour am ersten Tag zum gegenseitigen Beschnuppern und Abklären von Kondition und Trittsicherheit der Kursteilnehmer, Start und Ziel am Quartier in Hirschegg.

    An der Stutzalpe gibt es lokal produzierten Käse, Quark, Buttermich etc und man kann den Käsekeller besichtigen.

    Highlight der Tour: der zahme Fuchs an der Oberen Walmendinger Alpe


    https://www.hikr.org/tour/post82189.html

    Es gibt auch eine einfache Tour auf das Walmendingerhorn, die ist anscheinend in dem Link gemeint und auch offiziell beschildert. Ein einfacher Blick in eine Karte des DAV hätte genügt um dies zu erkennen.
    https://www.kleinwalsertal.com/de/Region/Tourensuche/Ueber-die-Walmendinger-Alpen-zum-Heuberg_tour_231416
    Dort ist auch der Grat deutlich zu erkennen, sofern man den Verlauf von Höhenlinien interpretieren kann, was bei den Lehrkräften (m/w/d) offensichtlich nicht der Fall war.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Gast Fr 10 Jun 2022, 08:31

    Oskar schrieb:Hier ist ein Polizeifoto von der Gruppe, waahrscheinlich während der Bergungsaktion von einem Hubschrauber aus aufgenommen:

    https://i.servimg.com/u/f58/19/82/41/75/heuber10.jpg

    Aus:

    https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/bodenseekreis/feierabendrunde-erweist-sich-als-zu-anspruchsvoll-99-schueler-und-acht-lehrer-in-bergnot;art410936,11171399

    WEnn man das sieht, fehelen einem die Worte. Ein typischer Allgäuer Grasberg mit Grat ("Heuberggrat"). Die sind vor allem bei Nässe recht tückisch, da erhöhte Rutschgefahr. Trittfestigkeit bedeutet hier entsprechendes Schuhwerk mit sogenannter Insbrucksohle mit kräftigem Profil. Wahrscheinlich waren die auch noch in Sneakers unterwegs. Der Abstieg ist dabei meist schwieriger als der Aufstieg, da erhöhte Rutschgefahr. Hinzu kommt die ausgesetzte Lage, dass die in Panik gerieten ist völlig verständlich.

    Dem Bericht nach wurden sie per Helikopter mit Taubergung gerettet. Das wird teuer.....

    Sowas kommt doch häufig vor. Auch in Südtirol, wo ich öfters unterwegs war oder auch auf den Kanaren, wo unten Sommer herrscht und oben friert es.
    Da latschen dann die Touris mit Sandaletten hoch.

    Gut, nun kann man die Kanaren nicht mit den Bergen vergleichen, aber überall wo es Menschen gibt, gibt es eben Unvernunft und Gutgläubigkeit.
    Was im Internet steht ist Gesetz. Und wenn es der größte Blödsinn ist, es wird nicht hinterfragt.
    Jedes Jahr gibt es in Tirol schwere Unfälle und Menschen verschwinden.
    Viele Menschen kennen die Berge vermutlich nur aus dem TV und können nicht mal annähern nachvollziehen, welche Herausforderung sie bedeuten.
    Für Laien (und auch Profis), sowohl physisch, als auch psychisch.

    Selbst einfachere Wanderungen können dort für Menschen, die nicht so fit sind, eine echte Herausforderung sein. Dazu kommt dann noch
    der steile, schmale Weg dazu und daneben dann womöglich der Abgrund, der mehrere 100 Meter abwärts geht.
    Mit so vielen Jugendlichen, mit so wenig Erwachsenen dabei, ist die Wanderung schlicht unvernünftig.
    Ich frage mich auch, wo die Eltern waren, haben die nichts dazu gesagt?

    Gut, nun habe ich nicht alles gelesen, aber wäre es mein Kind gewesen hätte ich mich persönlich informiert.
    Außerdem gibt es geführte Wanderungen, die muss man zwar anmelden, aber dann geht man auf Nummer sicher.


    Zuletzt von Solo am Fr 10 Jun 2022, 08:36 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Gast Fr 10 Jun 2022, 08:35

    M.M schrieb:


    3000-5000 € Pro Flug.


    "Alpines Wandern mit Schülern"

    Tour im Rahmen der Fortbildung "Alpines Wandern mit Schülern" , Kurs der Zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes Hessen (ich bin zwar keine Sportlehrerin, durfte aber trotzdem teilnehmen). Alpinistisch wenig herausfordernde Eingehtour am ersten Tag zum gegenseitigen Beschnuppern und Abklären von Kondition und Trittsicherheit der Kursteilnehmer, Start und Ziel am Quartier in Hirschegg.

    An der Stutzalpe gibt es lokal produzierten Käse, Quark, Buttermich etc und man kann den Käsekeller besichtigen.

    Highlight der Tour: der zahme Fuchs an der Oberen Walmendinger Alpe


    https://www.hikr.org/tour/post82189.html

    Schwierigkeitsgrad T2:


    T2 - Bergwandern

    Weg mit durchgehendem Trassee. Falls SAW-konform markiert: weiss-rot-weiss. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Anforderungen: Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen. Beispieltouren Wildhornhütte, Bergseehütte, Täschhütte ab Täschalp, Passo Campolungo, Capanna Cristallina von Ossasco.

    ------

    Für mich hätte die Aussage "teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen" gereicht, mit so vielen mir anvertrauten Jugendlichen die Tour nicht zu machen.
    Jedenfalls nicht ohne Guide.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Abriter Fr 10 Jun 2022, 20:52

    Wenigstens ist niemand ernsthaft zu Schaden gekommen. Der Schock wird vergehen und eines Tages hat man was zu erzählen. Ein Schulausflug, den man ein Leben lang nicht vergisst.
    Letzteres trifft auch auf die Kinder des Berliner Attentats zu. Bei denen bleibt das aber in der Seele hängen. Und positive Erzählungen wird es dazu auch nicht geben.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Abriter Di 21 Jun 2022, 22:17

    Nur 18.000 EUR soll der Spaß kosten. Viel zu billig.

    Nachricht auf GMX
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wegen Internet-Beitrag in Bergnot - Seite 2 Empty Re: Wegen Internet-Beitrag in Bergnot

    Beitrag von Oskar Di 21 Jun 2022, 22:47

    Abriter schrieb:Nur 18.000 EUR soll der Spaß kosten. Viel zu billig.

    Nachricht auf GMX

    Das ist ein Witz. Bei rund 100 Personen sind das 180.- € pro Person. Eine Taxifahrt vom Flughafen München in die Innenstadt (ca.45 km) kostet 95.- €, ohne Seilbergung.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 05:13