ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ??

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ?? Empty Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ??

    Beitrag von Katana Sa 25 Jul 2020, 12:00

    https://www.n-tv.de/politik/China-ordnet-Schliessung-von-US-Konsulat-an-article21930528.html

    Natürlich bin ich mir im Klaren darüber , dass die USA die Eskalation in den Beziehungen zu China , die jetzt in der Zwangsschließung des chinesischen Konsulates in Houston gipfelt , zum Großteil aus rein eigennützigen Gründen betreibt .
    Trotzdem komme ich nicht umhin den schärferen Kurs der USA gegenüber China zu begrüßen .

    Ich frage mich schon länger, wann wir eigentlich unsere postulierten moralischen Werte , die den Bürgern hierzulande in zunehmendem Maße schon fast eingehämmert werden, zugunsten von massenweisen Billigprodukten , die oft genug auch noch rauubkopiert sind , schlicht an Nationen wie China verhökert haben .

    Sind wir nicht ein wohlhabendes Land mit hohen Lebensstandards , als das wir es nötig haben, diesen auf dem Kreuz von Millionen Wanderarbeitern , die unter unwürdigsten Lebensumständen ihr Dasein fristen müssen , noch weiter zu erhöhen .
    Ist der kurzlebige China Schrott es wirklich wert , dass wir Menschenrechtsverletzungen am Fließband , eine unfreie Gesellschaft und die Schädigung tausender Unternehmer , die von diesem Land durch ihre Praxis des unerlaubten Nachbauens geschädigt werden , samt und sonders in Kauf nehmen .

    Wir reden von Klimaschutz und verbieten allen Ernstes Mitbürgern mit dem Auto zum Arbeitsplatz zu kommen , weil diese ach so unweltfeindlich ist , machen aber gleichzeitig haufenweise Geschäfte mit einem Land , was zu ziemlich die dreckigste Großindustrie betreibt , die es auf der Welt noch gibt und einen der größten Anteile an Kohlestrom weltweit besitzt .

    Dieses Land kann nur deswegen so billig prodozieren , weil es seine Bürger gnadenlos ausbeutet , anderer Leute Ideen und Produkte klaut und im ganz großen Stil die Umwelt verdreckt .
    Mit dem Kauf einer einzigen Kaffeemaschine oder eines Staubsaugers aus diesem Land , verursacht man mehr Schadstoff Ausstoss auf der Welt , als wenn man einen 40 Jahre alten Diesel
    ein Jahr lang fahren würde .

    Dazu kommt noch eine weitere Kehrseite und das ist die zunehmende Abhängigkeit bei vielen Produkten , in die wir geraten , nur weil wir gierig und geizig sind .

    Die politische Haltung war jahrelang , der Handel verbessert die politischen Beziehungen und fördert die Einflussnahme in Menschenrechtsfragen.
    Diese These ist so falsch wie dumm und von der Geschichte zigfach widerlegt .

    Vor dem Angriff der Nazis auf Frankreich , war dieses Land der größte Handelspartner des deutschen Reiches , danach war es Stalins Russland , dass Ergebnis dürfte jedem bekannt sein .
    Weder schützen gute wirtschaftliche Beziehungen vor einem Angriff durch eine Diktatur , die Großmacht sein will , noch ändert man eine solche Diktatur , indem man ihr immer größeren wirtschaftlichen Erfolg verschafft .

    Ganz im Gegenteil fördert man nur ihren Größenwahn und ihr Überlegenheitsgefühl .
    Warum sollte China sich denn um Umweltschutz , Menschen und Markenrechte scheren , wenn es auch ohne sie wunderbar klappt .

    Solche Annahmen sind nicht nur dumm , sondern schlichte Heuchelei , so lange man mit den Beziehungen zu solchen Ländern selber gut fährt und die eigene Gier mit billig
    erhältlichen Produkten befriedigen kann .

    Die USA fahren derzeit eine andere Strategie , wenn auch aus den falschen Gründen , aber zumindest holen sie sich ein Stück weit ihre Glaubwürdigkeit zurück , zu demokratischen Werten , die sie propagieren auch zu stehen . Europas Werte dagegen , scheint man dem Luxus zu opfern , sie sind nicht das Papier wert , auf dem sie gedruckt werden .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ?? Empty Re: Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ??

    Beitrag von gnadenlos So 26 Jul 2020, 21:22

    Welthandel - auch mit China - gibt es ja schon immer. In unserer Zeit ist es allerdings kein echter Handel mehr. Wir transferieren Wissen, Entwicklung und Produktion nach dort, damit wir angeblich billiger kaufen können. Tatsächlich geht es aber ausschließlich um höhere Gewinne für die Konzerne. Mit Blick auf die Nebenkosten (z.B. Transport und Logistik) und die Umwelt (s. dein Beispiel mit der Kaffeemaschine), könnte man hier in der EU mit geringfügig geringeren Gewinnen fast alles ebenso produzieren, ohne dass es teurer würde. Vor allen Dingen wäre man aber auch nicht mehr so abhängig ... Smile
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ?? Empty Re: Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ??

    Beitrag von Oskar So 26 Jul 2020, 23:32

    "Wir transferieren Wissen, Entwicklung und Produktion nach dort, damit wir angeblich billiger kaufen können."

    Anfangs war man ja der naiven Meinung man könnte den gigantischen chinesischen Absatzmarkt erobern. LKWs sowie die Luxusautos von Daimler, Autos für die Masse von VW, der Transrapid von Siemens und Thyssen/Krupp, A320 von Airbus, Kernkraftwerke von Siemens (es war noch lange vor Fukushima) etc. Entsprechend waren die Regierungsflieger nach China in den 90-er Jahren mit hochrangigen Industrievertretern besetzt. Dass die Chinesen diesen Markt selbst beliefern wpllten und bestenfalls an der notwendigen Technologie interessiert waren, daran dachte keiner. Bereitwillig lieferte man die Technologie. VW ließ den Santana nachbauen, Siemens ließ den Transrapid zerlegen, Airbus errichtete ein Endmontagewerk für den Renner A320. Die Folgen beim Transrapid sind bekannt, er wird in China gebaut werden. Es gibt bereits einen A320 Nachbau, den innerchinesischen Markt mit erwarteten 6.000 Flugzeugen dieser Größenordnung möchte man selbst beliefern.

    Kurzum, die deutsche Industrie guckte nach großen Erwartungen in die Röhre. China kann bei den dort zu erwartenden Stückzahlen ganz anders planen, eventuelle staatliche Anfangsförderungen fallen da ganz anders aus als in Europa.

    Selbst bei akzeptablen Produktionsrandbedingungen könnte China aufgrund der hohen Stückzahlen bei Einfachprodukten immer billiger produzieren. Wir müssen uns damit abfinden, dass solche Einfachprodukte zunehmend in Billiglohnländern hergestellt werden.

    Es sei denn, es besteht ein nationales Interesse an einer Fertigung im Lande, wie z. B. die Corona-Krise anhand des Toilettenpapiers gezeigt hat. Smile
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ?? Empty Re: Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ??

    Beitrag von gnadenlos Fr 31 Jul 2020, 14:54

    Das Erschreckende ist, dass die chinesischen Produkte trotz (bewusster) Verwendung preiswerterer Materialien und der teilweise Produktion mit Manpower immer besser werden. Der Qualitätsabstand ist längst nicht mehr so groß, wie wir uns das erhoffen.

    Vor einiger Zeit konnte ich mir zwei private Dokumentationen aus Shenzehn ansehen, die ein US-Amerikaner erstellte. Sofern man das anhand eines Videos beurteilen möchte, hinterließen die Betriebe bzw. Fabriken bei mir den Eindruck, dass sich hinsichtlich Arbeitsplatzgesundheit deutlich viele EU-Betriebe einige dicke Scheiben abschneiden könnten. Hierbei sei angemerkt, dass die Drehgenehmigungen sehr kurzfristig und auf Wunsch des US-Bürgers erteilt wurden, es sich also nicht um von Chinesen auserwählte Vorzeigebetriebe handelt.

    Interessant fand ich die Äußerungen der jeweiligen Geschäftsführer: Es ist bekannt, dass China alleine bspw. keinen hochwertigen Stahl herstellen kann, der für entsprechende Produkte und auch Maschinen benötigt würde. Bei Import des Materials und der Maschinen, oder bei eigener Herstellung, wäre das Produkt (inkl. der Personal- und Exportkosten) in der EU so teuer, wie wenn man es in der Schweiz herstellen würde ...
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ?? Empty Re: Sinnvoller Welthandel oder einfache Gier ??

    Beitrag von Katana Fr 31 Jul 2020, 16:12

    gnadenlos schrieb:Das Erschreckende ist, dass die chinesischen Produkte trotz (bewusster) Verwendung preiswerterer Materialien und der teilweise Produktion mit Manpower immer besser werden. Der Qualitätsabstand ist längst nicht mehr so groß, wie wir uns das erhoffen.

    Vor einiger Zeit konnte ich mir zwei private Dokumentationen aus Shenzehn ansehen, die ein US-Amerikaner erstellte. Sofern man das anhand eines Videos beurteilen möchte, hinterließen die Betriebe bzw. Fabriken bei mir den Eindruck, dass sich hinsichtlich Arbeitsplatzgesundheit deutlich viele EU-Betriebe einige dicke Scheiben abschneiden könnten. Hierbei sei angemerkt, dass die Drehgenehmigungen sehr kurzfristig und auf Wunsch des US-Bürgers erteilt wurden, es sich also nicht um von Chinesen auserwählte Vorzeigebetriebe handelt.

    Interessant fand ich die Äußerungen der jeweiligen Geschäftsführer: Es ist bekannt, dass China alleine bspw. keinen hochwertigen Stahl herstellen kann, der für entsprechende Produkte und auch Maschinen benötigt würde. Bei Import des Materials und der Maschinen, oder bei eigener Herstellung, wäre das Produkt (inkl. der Personal- und Exportkosten) in der EU so teuer, wie wenn man es in der Schweiz herstellen würde ...

    Das gilt aber auch wirklich nur für hochwertigste Materialien denn gleichzeitig ist China einer der größten Schrottaufkäufer weltweit und für normale Bedarfsartikel reicht deren eigenes Know-How durchaus .

    Ich habe hier gerade Einbaurahmen für LED Lampen liegen . Material Alu gebürstet , Halterung für die LEDs nicht etwa billig mit Feder , sondern mit geschraubtem Alu Deckel , wirklich ansehnliche Qualität , Kostenpunkt 2.99€ pro Stück . Wie die Chinesen daran noch verdienen ist mir schleierhaft .

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Mai 2024, 22:21