ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Gedanken des Vizekanzlers

    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Abriter Do 02 Nov 2023, 20:07

    Mittels Videobotschaft auf X vermittelt Bundesminister und Vizekanzler Habeck seine Gedanken zum Nahost-Krieg.

    Oder hier Link zu X in neuem Tab öffnen

    Eine Rede, die mindestens der Bundeskanzler längst hätte halten müssen.
    Zum angesprochenen Hass und Antisemitismus müssen jetzt auch Taten folgen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Abriter Do 02 Nov 2023, 20:20

    Alternativ auf YouTube

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Trulla Do 02 Nov 2023, 21:05

    Minute 4:09 bis 4:27 erscheint mir sinnig und für einen Grünen geradezu sensationell. 👍 Dieser Part wurde heute auch im Radio zitiert.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Katana Do 02 Nov 2023, 21:46

    Der Vizekanzler spricht Klartext , er hält auch im heutigen Tenor eine Rede die ihn selber als Kanzlerkandidaten empfehlen würde , er differenziert , spricht alle an , hurra , alles super alles toll .


    Nur schade , dass er seine Differenzierung gegenüber dem eigenen Volk nicht für nötig hält .
    Es dauert keine Minute da fällt der vollkommen pauschale Satz " Die Generation meiner Großeltern wollte die Juden vernichten " , damit wird die deutsche Staatsräson erklärt .

    Nicht vielleicht "ein verbrecherischer Teil der Generation meiner Großeltern " , nö einer solchen Differenzierung bedarf es eben nicht , auch wenn Herr Harbeck es vielleicht so pauschal nicht gemeint hat .

    Ansonsten hört sich das alles ganz vernünftig an , wenn es nun nicht ausgerechnet von dem Minister kommen würde , der noch vor kurzem einen Gasdeal mit dem Emirat Katar abgeschlossen hat , eben dem Land , in dem die Hamas Führungsspitze und ihr Gründer residiert , wo man die Hamas keinesfalls als Terrororganisation ansieht , sondern mit ihrem Führer regelmäßig redet , ihn somit politisch legitimiert und seiner Organisation seit Jahren haufenweise Geld zukommen lässt , was natürlich nur für humanitäre Zwecke genutzt wird und wurde .

    Sowas nennt man wohl Realpolitik , ob das die Israelis ebenso sehen lassen wir mal dahin gestellt .

    Was aber nach meiner Ansicht nach eben in dieser Hinsicht absolut nicht geht , ist die Tatsache das man einfachen Menschen hier Sympathie Kundgebungen für die Hamas verbietet und sich ein weiterer Grüner , der Herr Beck sich sogar genötigt sieht einen Fußballspieler von Bayern München , den Herrn Mazraoi wegen seiner Palästina Posts anzuzeigen .

    Auf Staatsebene jedoch macht man Geschäfte mit Ländern , welche die Hamas unterstützen und finanzieren .

    Ich bin gewiss kein Freund der Hamas, aber wir möchten hier ein Rechtstaat sein und da darf man schon fragen, wie rechtstaatlich es ist den einzelnen Hamas Sympathisanten am liebsten in Gefängnis sperren oder ausweisen zu lassen , mit dem Staat der die Hamas aber ganz konkret politisch und finanziell unterstützt macht man Geschäfte .

    Sorry aber da ist mein Verständnis von Rechtstaatlichkeit doch ein anderes und nein da kann man sich nicht auf Bedürfnisse und Realpolitik herausreden , auch und gerade der Staat muss da konsequente Grenzen ziehen , die dann auch wirklich für alle und gegenüber jedem Geltung haben .

    Von daher stimme ich Herrn Harbeck in seiner Rede inhaltlich durchaus zu , sie hat nur keinen Wert , weil sie nur so lange Gültigkeit hat , wie politisch nicht gerade das Gegenteil erforderlich ist .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Abriter Do 02 Nov 2023, 22:32

    Auch ich bin kein Freund seiner und der Ampel-Politik. In der Rede kommen zweifellos seine Qualitäten als Schriftsteller durch. Die Rede ist argumentativ stark, klar und deutlich. Allerdings bezweifle ich, dass die Angesprochenen die Muse haben, die zehnminütige Rede anzuhören und inhaltlich in Gänze zu erfassen. "Die Generation meiner Großeltern" werte ich als gleiche Phrase, wie von anderer Seite die Aussage "die Muslime".

    Dass der Rede Taten folgen müssen, ist mehr als wünschenswert. Hass und Antisemitismus sind nicht auf Deutschland begrenzt; das betrifft auch den von dir erwähnten Handelspartner als Unterstützer der Hamas. Was die Geschäftsbeziehung betrifft, greift wohl die alte Redewendung: "In der Not frisst der Teufel Fliegen".
    Es liegt an uns, also dem Volk, die Regierung aufzufordern, derlei Geschäfte mit solchen Staaten zu unterlassen. Wir müssten nur rechtzeitig Gas- und Öllieferanten finden, denen man keine Vorhaltungen hinsichtlich unserer Werte machen kann. Wird schwierig.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Katana Do 02 Nov 2023, 22:59

    Abriter schrieb:Auch ich bin kein Freund seiner und der Ampel-Politik. In der Rede kommen zweifellos seine Qualitäten als Schriftsteller durch. Die Rede ist argumentativ stark, klar und deutlich. Allerdings bezweifle ich, dass die Angesprochenen die Muse haben, die zehnminütige Rede anzuhören und inhaltlich in Gänze zu erfassen. "Die Generation meiner Großeltern" werte ich als gleiche Phrase, wie von anderer Seite die Aussage "die Muslime".

    Dass der Rede Taten folgen müssen, ist mehr als wünschenswert. Hass und Antisemitismus sind nicht auf Deutschland begrenzt; das betrifft auch den von dir erwähnten Handelspartner als Unterstützer der Hamas. Was die Geschäftsbeziehung betrifft, greift wohl die alte Redewendung: "In der Not frisst der Teufel Fliegen".
    Es liegt an uns, also dem Volk, die Regierung aufzufordern, derlei Geschäfte mit solchen Staaten zu unterlassen. Wir müssten nur rechtzeitig Gas- und Öllieferanten finden, denen man keine Vorhaltungen hinsichtlich unserer Werte machen kann. Wird schwierig.

    So wird es wohl sein mit dem Teufel , die Nummer erinnert mich ein wenig an einen Roman von Tom Clancey "Im Zeichen des Drachen" , er stellt ein fiktives Szenario nach , das China sich die sibirischen Ölquellen militärisch unter den Nagel reißt . In der Geschichte tobt auch ein fiktives Mitglied des chinesischen Politbüros rum , welches den Angriff auf Russland forciert mit eben genau dieser Argumentation .

    Der Westen ist kein Problem , wenn wir in Russland einfallen , den Kapitalisten ist es eh egal , wer ihnen das Öl verkauft , wenn wir ihnen nur ein gutes Angebot machen , kaufen sie das hinterher von uns genauso wie vorher von den Russen .

    Es macht nachdenklich , wenn so ein fiktiver Irrer gar nicht so weit weg von der Realität argumentiert und wenn es einen Grund gibt , warum die Demokratien dieser Welt letztendlich zusammenklappen , ist es nach meiner Ansicht eben diese politische Doppelzüngigkeit , die unsere postulierten Werte immer wieder unglaubwürdig macht .

    Ich weiß , die Formulierung ist jetzt ein wenig pervers , aber in dieser Hinsicht kann Israel froh über den Holocaust sein , er garantiert im Nachhinein zumindest Aufmerksamkeit und Unterstützung .
    Wie es ausschaut , wenn diese Staatsräson nicht zur Hand ist , hat gerade Armenien erfahren müssen .
    Von den Armeniern wurden gerade mal ein paar Tausend aus ihrer Heimat vertrieben und ihre Provinz von Aserbaidschan militärisch annektiert . Dumm nur , dass Deutschland gerade einen Öldeal mit Aserbaidschan abgeschlossen hat , da übersieht man den Mord an ein paar hundert Christen dann auch gerne und die Vertreibung von ein paar Tausend ebenso .

    In der Presse ein wenig halbgares , die Bevölkerung kriegt fast gar nix mit und der Politik war die Nummer nicht einmal einen lauwarmen Protest wert .

    Auch so ein paar gefressene Fliegen .

    Politik ist ein ziemlich schmutziges Geschäft .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Abriter Do 02 Nov 2023, 23:32

    Katana schrieb:

    Politik ist ein ziemlich schmutziges Geschäft .

    Absolut! Zudem kompliziert bzw. sehr komplex und dummerweise auch immer ein Geschäft der Kompromisse.
    Als Außenminister hätte er die Rede nicht halten dürfen, da sie ihm bei den nächsten Staatsbesuchen auf die Füße gefallen wäre. Nicht schlimm um seine Füße, aber die Verhandlungsposition - für was auch immer - wäre von Beginn an geschwächt. So ist es natürlich auch nicht politisch korrekt, wenn ich/wir aufgrund seiner Rede von ihm die erwähnten außenpolitischen Taten fordern. Er sprach bewusst und ganz klar für die Innenpolitik. Diese feinen Abgrenzungen sind uns Bürger oft nicht bewusst. Sie sind, wie in anderen Branchen, notwendig. Denn auch in der schmutzigen Politik gelten (internationale) Regeln.

    Mich erschreckt, dass Habeck wegen einer einzigen Rede von den Medien zum Kanzlerkandidaten gekürt wird.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Katana Do 02 Nov 2023, 23:42

    Abriter schrieb:

    Mich erschreckt, dass Habeck wegen einer einzigen Rede von den Medien zum Kanzlerkandidaten gekürt wird.

    Och , wundern tut mich das nicht , da mir die Presse zunehmend wie die Politik vorkommt , immer oberflächlich , vorschnell , aktionistisch und plakativ .

    Putzig dabei immer , wenn Reporter oder Kommentatoren sich über social Media aufregen und die Shitstorms , die dort so schnell entstehen , sind sie doch mit ihrer künstlich empörten Berichterstattung oft genug eigentlicher Verursacher solcher Vorgänge .

    Derzeit ist man bei der Presse so argumentativ klare Worte , die obendrein auch noch eine gewisse sprachliche Eleganz aufweisen nicht mehr gewohnt , da wird jeder , der sich halbwegs vernünftig ausdrücken kann ganz automatisch Kanzlerkandidat Laughing


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Katana Fr 03 Nov 2023, 09:26

    Nun da Herr Harbeck ja eine harte politische Antwort auf jeglichen Antisemitismus gefordert hat , bin ich mal gespannt , wie die politische Reaktion auf diese Nummer ausfallen wird .




    Da die Existenz Israels ja deutsche Staatsräson ist , wäre alles außer dem sofortigen Abbruch jeglicher wirtschaftlicher und diplomatischer Beziehungen zu Tunesien wohl Heuchelei , sollte die Gesetzgebung dort in Kraft treten .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Gedanken des Vizekanzlers Empty Re: Gedanken des Vizekanzlers

    Beitrag von Abriter Fr 03 Nov 2023, 10:53

    Als Erstmaßnahme schlage ich vor: Einfrieren aller Hilfsgelder, sofortiger Stopp sämtlicher humanitärer Hilfen und Rückruf des Botschafters einschließlich Schließung der Botschaft. Pech für Deutsche in Tunesien. Vielleicht kann Frau Baerbock dieses Mal zeitnah ein paar Flieger chartern.

    Deutsche Botschaft in Tunis unbeliebt

    Ich höre aber jetzt schon unsere Politiker reden: "Wir müssen weiter unseren Einfluss dort sichern, in Gesprächen bleiben, die Kanäle offen halten, bla bla ..."

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2024, 15:39