ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Wieder ein Unternehmen

    Anonymous
    Gast
    Gast

    Wieder ein Unternehmen  Empty Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Gast Mi 15 Nov 2023, 11:55

    Und das im Osten, wo man derart Unternehmer an zwei Händen abzählen kann.




    https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/skw-piesteritz-wir-investieren-in-deutschland-nur-noch-aus-patriotismus-li.2156719


    Nein, ich ärgere mich nicht über die Politiker, die unser Land für eine Lebenslüge vom bösen Russen opfern, uns zeitweise unserer Grundrechte beraubt haben usw.

    Ich ärgere mich über die Menschen, die das einfach so hinnehmen und auch noch so tun, als seien sie im Recht.

    Andererseits verspüre ich Gerechtigkeit, denn sie bekommen genau das, was sie verdienen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1774

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Abriter Mi 15 Nov 2023, 14:22

    Nicht nur in Deutschland, befindet sich die Industrie in einer großen Wandlung - ganz unabhängig von Russland und dem Ukraine-Konflikt. Eine billige Alt-Industrie, wie sie bspw. in Russland heute noch üblich ist, kann und will sich die Welt aus vielerlei Gründen nicht mehr leisten.

    Wie schon die damalige Merkel-Regierung, so scheint die aktuelle Ampel-Regierung mit dem notwendigen Transformationsprozess überfordert zu sein. Sicher erschwert der Russland-/Ukraine-Konflikt diesen Prozess, aber es mangelt schon an grundsätzlichen Weichenstellungen. Das darf man lautstark kritisieren.

    Bei aufmerksamer Lektüre des Artikels, lieber Gregor, hättest du dir den Beitrag vermutlich verkniffen. Geschäftsführer Franzke (ein geborener Sachen-Anhaltiner) bettelt keinesfalls um billiges Russengas, sondern fordert vielmehr eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland. Und er steht zum erforderlichen Umbau der Industrie, auch wenn er die aktuelle Wirtschaftspolitik insgesamt kritisieren muss.

    Und ja, andere Industrieländer, die wettbewerbs- und vor allem zukunftsfähig bleiben wollen, haben oder bekommen ähnliche Probleme. Das bleibt nicht aus, wenn man auch künftig nicht Menschen-, Umwelt- und Ressourcenbelastend produzieren will.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Gast Mi 15 Nov 2023, 14:49

    Abriter schrieb:Nicht nur in Deutschland, befindet sich die Industrie in einer großen Wandlung - ganz unabhängig von Russland und dem Ukraine-Konflikt. Eine billige Alt-Industrie, wie sie bspw. in Russland heute noch üblich ist, kann und will sich die Welt aus vielerlei Gründen nicht mehr leisten.

    Wie schon die damalige Merkel-Regierung, so scheint die aktuelle Ampel-Regierung mit dem notwendigen Transformationsprozess überfordert zu sein. Sicher erschwert der Russland-/Ukraine-Konflikt diesen Prozess, aber es mangelt schon an grundsätzlichen Weichenstellungen. Das darf man lautstark kritisieren.

    Bei aufmerksamer Lektüre des Artikels, lieber Gregor, hättest du dir den Beitrag vermutlich verkniffen. Geschäftsführer Franzke (ein geborener Sachen-Anhaltiner) bettelt keinesfalls um billiges Russengas, sondern fordert vielmehr eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland. Und er steht zum erforderlichen Umbau der Industrie, auch wenn er die aktuelle Wirtschaftspolitik insgesamt kritisieren muss.

    Und ja, andere Industrieländer, die wettbewerbs- und vor allem zukunftsfähig bleiben wollen, haben oder bekommen ähnliche Probleme. Das bleibt nicht aus, wenn man auch künftig nicht Menschen-, Umwelt- und Ressourcenbelastend produzieren will.


    Ne warum, was soll er denn sonst sagen? Ohne diese Bemerkungen vom bösen Russen wäre der Artikel vermutlich gar nicht veröffentlicht worden, den bösen Russen zu erwähnen darf doch nicht fehlen. Vermutlich mit Widerworten gegen Habeck auch nicht.

    Mit Kriegsverbrechern und Menschenrechtsverletzern machen wir schon aus Prinzip keine Geschäfte, außer vielleicht sie heißen USA, Saudi Arabien, Katar , China oder Ukraine.

    Im übrigen ist die Aussage richtig, wir finanzieren beide Kriegskassen die eine mit Waffen die andere mit Geld.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3224
    Ort : into the great wide open

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Katana Mi 15 Nov 2023, 17:01

    Abriter schrieb:

    Bei aufmerksamer Lektüre des Artikels, lieber Gregor, hättest du dir den Beitrag vermutlich verkniffen. Geschäftsführer Franzke (ein geborener Sachen-Anhaltiner) bettelt keinesfalls um billiges Russengas, sondern fordert vielmehr eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland. Und er steht zum erforderlichen Umbau der Industrie, auch wenn er die aktuelle Wirtschaftspolitik insgesamt kritisieren muss.


    Nein er hätte sich den "Beitrag" auch nach zehnmaligen lesen des Artikels nicht verkniffen , weil er sich die Geschichte sowieso so hindreht , dass Sie in sein eingeengtes Schema passt .

    Wo ich dem Herrn Franzke unbedingt recht geben muss , ist bei dem Punkt bestimmte Dinge wie eben Gas und öl aus Russland zu sanktionieren und damit die Wirtschaft zu belasten und dann noch als Draufgabe Produkte , welche unsere Wirtschaft ebenfalls herstellt eben nicht , wie in diesem Falle Düngemittel .

    Das ist mal wieder mangelnde Konsequenz alles nur ein bisschen und nichts richtig zu machen , allerdings mögen da auch Abkommen , welche die EU als Ganzes mit Russland getroffen hat , eine Rolle spielen , ansonsten müsste man schon fragen , wie sowas angehen kann .

    Da ist es klar Aufgabe der Politik auch zeitnahe und zügig gegen zu steuern und die Sanktionen auf die entsprechenden Produkte wie eben Düngemittel auszuweiten . Die eigene Wirtschaft derart bewusst zu schädigen , ist schon ziemlich dämlich .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Gast Mi 15 Nov 2023, 17:41

    Leon0822 schrieb:


    Ne warum, was soll er denn sonst sagen? Ohne diese Bemerkungen vom bösen Russen wäre der Artikel vermutlich gar nicht veröffentlicht worden, den bösen Russen zu erwähnen darf doch nicht fehlen. Vermutlich mit Widerworten gegen Habeck auch nicht.

    Mit Kriegsverbrechern und Menschenrechtsverletzern machen wir schon aus Prinzip keine Geschäfte, außer vielleicht sie heißen USA, Saudi Arabien, Katar , China oder Ukraine.

    Im übrigen ist die Aussage richtig, wir finanzieren beide Kriegskassen die eine mit Waffen die andere mit Geld.



    Und damit darf in der Ukraine noch ein bisschen gestorben werden. Wem es wirklich um die Menschen in der Ukraine ginge, würde man diesen Krieg gar nicht erst zulassen oder wenigstens sofort beenden. Aber wir leben offensichtlich ganz gut damit, den einen den wir ja angeblich verurteilen, dem füllen wir die sog. Kriegskasse indem wir nach wie vor seine Produkte kaufen, selbstverständlich über Umwege, merkt ja keiner. jocolor

    Den anderen den unterstützen wir auch, mit Unsummen an Geld und Waffen von denen am Ende niemand weiß wo sie gelandet sind. Und so kann noch ein bisschen gestorben werden. Inzwischen werden die Stimmen nach Verhandlungen lauter. Eine Generation junger Männer war nötig um zu erkennen, dass dieser Konflikt nur mit Verhandlungen zu lösen ist. Chapeau, sowas nenne ich eine diplomatische Meisterleistung.

    Und der typpi das der in seinem Artikel nicht für Putin spricht ist ja selbsterklärend. Er will ja was, einen Brückengaspreis. Den würde er ja wohl kaum bekommen, wenn er Russia krasiwa narodna singen würde.

    Übrigens, das haben wir Ossis euch im Westen vorraus, wir wussten früher schon, wann es besser war das richtige zu sagen.

    Wenn ich über Jugendtourist eine Kuba Reise buchen wollte, war es schon von Vorteil den Kommunismus zu huldigen, obwohl wir wussten dass es Blödsinn war.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Trulla Mi 15 Nov 2023, 20:36

    Abriter schrieb:Geschäftsführer Franzke (ein geborener Sachen-Anhaltiner) bettelt keinesfalls um billiges Russengas, sondern fordert vielmehr eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland.

    So habe ich es auch verstanden. Allerdings frage ich mich schon, warum nicht Düngemittel aus Russland, deren Herstellung vermutlich (wie der Herr F. meint) nicht so streng kontrolliert wird wie hierzulande, überhaupt eingeführt werden. Wenn schon Sanktionen, dann bitteschön für alle Produkte aus Russland.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Gast Mi 15 Nov 2023, 20:56

    Trulla schrieb:

    So habe ich es auch verstanden. Allerdings frage ich mich schon, warum nicht Düngemittel aus Russland, deren Herstellung vermutlich (wie der Herr F. meint) nicht so streng kontrolliert wird wie hierzulande, überhaupt eingeführt werden. Wenn schon Sanktionen, dann bitteschön für alle Produkte aus Russland.


    Naja, es geht nicht wirklich um Sanktionen ausweiten, das klingt nur so schön salonfähig, richtigerweise musste er sagen, Konkurrenz ausschalten, das wäre zumindest ehrlicher. Der Dünger aus Pisteritz wäre nicht qualitativ besser, nur teurer. Und der Volkszorn wird reagieren, wenn das Brot dann 6 Euro kostet, weil der Weizen teurer ist. Und das dürfte dann alle anderen Agrarprodukte ebenso betreffen. In Schwedt kommt nach wie vor trotz angeblichen Sanktionen russisches Rohöl an, ohne das wir längst zumindest im Osten ohne Kraftstoffversorgung wären. Nach wie vor kaufen wir Russisches Gas, nur über den umweltschonenden Seeweg geek ich bin gespannt was passiert, wenn die Ukraine, die ja angeblich so sehr auf die Transitgebühr angewiesen ist, 2024 die letzte verbliebenen Pipeline abstellt.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Trulla Mi 15 Nov 2023, 20:58

    Trulla schrieb:
    So habe ich es auch verstanden. Allerdings frage ich mich schon, warum nicht Düngemittel aus Russland, deren Herstellung vermutlich (wie der Herr F. meint) nicht so streng kontrolliert wird wie hierzulande, überhaupt eingeführt werden. Wenn schon Sanktionen, dann bitteschön für alle Produkte aus Russland.

    Korrektur, ich wollte erst schreiben " nicht auch sanktioniert werden" und habe es mir mittendrin anders überlegt und nun ist es zu spät für das Editiern..
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Trulla Mi 15 Nov 2023, 21:00

    VausB schrieb:


    Naja, es geht nicht wirklich um Sanktionen ausweiten, das klingt nur so schön salonfähig, richtigerweise musste er sagen, Konkurrenz ausschalten, das wäre zumindest ehrlicher. Der Dünger aus Pisteritz wäre nicht qualitativ besser, nur teurer. Und der Volkszorn wird reagieren, wenn das Brot dann 6 Euro kostet, weil der Weizen teurer ist. Und das dürfte dann alle anderen Agrarprodukte ebenso betreffen. In Schwedt kommt nach wie vor trotz angeblichen Sanktionen russisches Rohöl an, ohne das wir längst zumindest im Osten ohne Kraftstoffversorgung wären. Nach wie vor kaufen wir Russisches Gas, nur über den umweltschonenden Seeweg geek ich bin gespannt was passiert, wenn die Ukraine, die ja angeblich so sehr auf die Transitgebühr angewiesen ist, 2024 die letzte verbliebenen Pipeline abstellt.

    Schreibst Du schon wieder unter Vronis Nick?
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Wieder ein Unternehmen  Empty Re: Wieder ein Unternehmen

    Beitrag von Gast Mi 15 Nov 2023, 21:01

    Trulla schrieb:

    Schreibst Du schon wieder unter Vronis Nick?


    Bitte?

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Mai 2024, 05:54