ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
4 verfasser

    Earth Hour

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Oskar Mi 03 Apr 2019, 18:09

    gnadenlos schrieb:

    Guter Beitrag! Smile

    Eindeutige Beweise sind zwar wünschenswert, aber auch in der Wissenschaft eher Mangelware. Annahmen und Deutungen sind da schon viel häufiger vertreten, als so mancher Wissenschaftler es eingestehen mag. Andererseits wäre die Wissenschaft ja auch sehr schnell mit ihrem Latein am Ende. Smile

    Theorien und Unterstellungen werden in erster Linie von Experten und Wissenschaftlern ins Leben gerufen. Der gewöhnliche Beobachter schließt sich lediglich der einen oder anderen an. Wissenschaftliche Erkenntnisse, Studien und Statistiken sind leider nicht immer frei von Einflüssen Dritter. Oft genug sind die Interessen des eigenen Unternehmens, des Auftraggebers oder der Politik der Vater des Kindes. Sehr auffällig ist das (für mich) im Bereich der Medizin. Es muss nur oft genug in der "Rentner-Bravo" erscheinen, schon sind fragwürdige Forschungsergebnisse der absolute Beweis und einfach nur noch Gesetz. Zweifel an Expertenmeinungen und an wissenschaftlichen Studien sind also (fast) immer angebracht.

    Um es kurz und bündig zu sagen, als uns seinerzeit am Ende der Prüfungstage bekannt gegeben wurde, dass wir das Abitur bestanden haben, meinte der oberste Prüfer:

    >>Sie haben nun die Kenntnisse kritisch zu urteilen und zu analysieren und nicht jedem Demagogen zu folgen<<

    Mehr sog i ned wie Ottfried Fischer zu sagen pflegte.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Gast Mi 03 Apr 2019, 18:43

    Katana schrieb:

    Deine Reaktion ist für die heutige Diskussionskultur typisch , es existiert keine Suche nach einem Konsenz mehr , es wird nicht zu Ende gedacht und geforscht sondern nur noch radikalisiert und aus diesen radikalen Standpunkten werden Ideologien , die ohne nach links oder rechts zu schauen durchgepeitscht werden müssen .

    Oskar hat lediglich die allseits postulierte Ursache des Klimawandels in Frage gestellt , da nach seiner Ansicht der wissenschaftlich eindeutige Beweis dafür noch nicht erbracht wurde . Daraus die Behauptung abzuleiten , er würde einfach nur so weitermachen wollen wie bisher, ist eine typisch dreiste Unterstellung , wie man sie heutzutage immer dann zu hören bekommt , wenn man wagt an einer Theorie , die vielen gefällt , berechtigte Zweifel anzumelden .

    Das Problem was ich mit den derzeitigen Behauptungen bezüglich eines Mensch gemachten Klimawandels habe , ist einfach der Fakt , dass die meisten Wissenschaftler mögliche natürliche Faktoren einfach ausschließen , weil sie sie über lange Zeiträume im Gegensatz zum CO2 Niveau der Atmosphäre über theoretische Rechenmodelle nicht nachvollziehen können .
    Frei nach dem Motto " Was ich nicht weiß , kann auch nicht maßgeblich sein" , eine typisch menschliche und ziemlich gefährliche Geisteshaltung .

    Die stärksten Beweise für die derzeitige Theorie des Zuwachses der Treibhausgase als Ursache des Klimawandels sind Rechenmodelle nach denen das Niveau dieser Treibhausgase angeblich über sehr lange Zeiträume global konstant geblieben ist , seit der Industrialisierung jedoch immer weiter ansteigt , ergo kann nur da die Ursache liegen .

    Diese Beweiskette ist mehr als dünn , weil man dieser Theorie sofort entgegenhalten kann , dass es klimatische Wandel wesentlich größeren Umfanges in der Erdgeschichte gegeben hat , OHNE das sich das Niveau der Treibhausgase nennenswert geändert hätte . Von daher ist es ziemlich unwahrscheinlich , dass sie der alleinige oder auch nur der Hauptindikator sind .

    Damit das Ganze nicht in reine Zweifel ausartet , stelle ich mal spasseshalber meine eigene kleine Theorie zur Diskussion , die auf natürlichen Ursachen beruht und auf die der Mensch nach bisherigen Erkenntnissen gar keinen Einfluss ausübt .

    Ich denke die klimatischen Veränderungen global werden in unregelmäßigen Zyklen durch Änderungen der Meeresströmungen auf natürliche Art erzeugt .
    Als Hauptbeweis führe ich dazu das EL Nino Phänomen an , und behaupte das dies eine der kurzfristigeren natürlichen Regulierungsmöglichkeiten unseres globalen Ökosystems darstellt .
    Ein weiterer Regulator direkt vor unserer Haustür ist der Golfstrom , auch er beeinflusst nachweislich je nach Stärke maßgeblich das Klima eben vor allem auf der Nordhalbkugel .
    In seiner jetzigen Intensität hält er durch seine Temperatur die komplette europäische Küste auch im Winter eisfrei , würde er versiegen , hätten wir in Europa in wenigen Jahren eine neue
    Eiszeit mit Temperaturen durchschnittlich 3-5 Grad unter den heutigen und zwar vollkommen unabhängig davon , wie hoch die Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre gerade ist .

    Problem beim Nachweis dieser Theorie , es sind keine theoretischen Rechenmodelle für die langfristige Vergangenheit erstelltbar , welche diese Zyklen bestätigen könnten , da man die Messung der Meeresströmungen und ihrer Geschwindigkeiten erst seit der Enddeckung des EL Nino Phänomens systematisch betreibt .

    Fakt ist aber , diese beiden Regulatoren sind im Stande unser Klima sogar ziemlich schnell und erheblich nachhaltiger zu ändern , als es die derzeit genannten Ursachen vermögen .

    Ich glaube, außer vielen anderen Aspekten ist die Treibhaus Threorie durch menschliche Arroganz entstanden , im unterbewussten Wunschdenken , Beherrscher dieses Planeten zu sein .
    Wir dichten uns Fähigkeiten und Einflussmöglichkeiten an , die wir gar nicht haben .


    Ja, ganz wunderbar!
    Bevor wir also etwas unternehmen, warten wir erst einmal ab, was den nun daraus wird!
    Natürlich können wir auch weitermachen wie bisher. Die Menschheit lässt sich auch gerne mit modernen Chemikalien beglücken, deren Wirkungen von den Herstellen "analysiert" wurden, und die gänzlich "unbedenklich" sind!
    Es gibt eine ellenlange Liste von selbst gemachten Problemen, die von Ignoranten allesamt verleugnet werden!
    Das sind gleichzeitig die Leute, sie später einmal alles vorausgesehen haben.
    Und dann noch die Natur als Verursacher zu bezeichnen, ist der schlichtweg Gipfel!
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Katana Mi 03 Apr 2019, 20:41

    Alarich schrieb:
    Ja, ganz wunderbar!
    Bevor wir also etwas unternehmen, warten wir erst einmal ab, was den nun daraus wird!
    Natürlich können wir auch weitermachen wie bisher. Die Menschheit lässt sich auch gerne mit modernen Chemikalien beglücken, deren Wirkungen von den Herstellen "analysiert" wurden, und die gänzlich "unbedenklich" sind!
    Es gibt eine ellenlange Liste von selbst gemachten Problemen, die von Ignoranten allesamt verleugnet werden!
    Das sind gleichzeitig die Leute, sie später einmal alles vorausgesehen haben.
    Und dann noch die Natur als Verursacher zu bezeichnen, ist der schlichtweg Gipfel!

    Du kannst dir deine Unterstellungen auch mir gegenüber bitte verkneifen , lies einfach was man geschrieben hat und hör mit den wilden Interpretationen auf .

    Es gibt tatsächlich im Bezug auf den Umweltschutz eine tierisch lange to-do Liste , dafür brauche ich aber gar nicht den Klimawandel als Totschlageargument anzuführen , der darf nur derzeit für alles herhalten , was auch nur im entferntesten mit Ökologie zu tun hat .

    Und dein letzter Satz ist einfach nur putzig , als ob ein Klimawandel was böses wäre und die Natur doch sowas nicht tut Very Happy Very Happy

    In Wahrheit tat und tut sie es ständig und wenn ihr die Laus Mensch im Pelz zu bunt wird , hat sie auch haufenweise wirksame Entlausungsmittel im Repertoire und die hat sie alle auch schon mal ausprobiert . Natürliche Klimaregulatoren in welcher Form auch immer wären nichts weiter als natürlich, sie sind weder gut noch böse .

    Wir jammern jetzt zum Beispiel über einen globalen Temperaturanstieg von einem knappen Grad , natürlich menschgemacht , vollkommen unmöglich das sowas natürlich passiert .
    Dann erkläre mir doch mal , warum es vor knapp tausend Jahren auf unserer Norhalbkugel Bäume und die Möglichkeit zum Ackerbau auf Grönland gab , weswegen die Wikinger die Insel übersetzt Grünland tauften . Fakt ist also , es war damals für einen sehr langen Zeitraum (Bäume wachsen nicht über Nacht ) auf Grönland erheblich wärmer als heute und das alles lange vor jeglicher Industrialisierung und mit einem laut Wissenschaft niedrigeren und konstanten CO2 Level .
    Ebenso wie der Meeresspiegel im Laufe der Erdgeschichte um mehrere hundert Meter geschwankt hat , auch ohne den Menschen .



    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von gnadenlos Mi 03 Apr 2019, 21:29

    Viel wichtiger finde ich, die Müllbeseitigung in den Griff zu bekommen. Es kann ja bspw. nicht sein, dass unser Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmt.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Katana Mi 03 Apr 2019, 21:43

    gnadenlos schrieb:Viel wichtiger finde ich, die Müllbeseitigung in den Griff zu bekommen. Es kann ja bspw. nicht sein, dass unser Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmt.

    Zum Beispiel oder den rechtsradikalen Idioten , der in Brasilien jetzt zum Präsidenten gewählt wurde daran hindern den Regenwald noch schneller platt zu machen oder die schießwütigen Arschlöcher , die meinen immer noch Großwildjagd in Afrika betreiben zu müssen , auch in ihren Heimatländern zu verknacken , oder dafür Sorge tragen, dass die postulierte ach so tolle E-Mobilität nicht bei der Rohstoff Gewinnung für Umweltzerstörungen vergleichbar mit der Erdoelförderung verantwortlich ist , nur an anderer Stelle oder direkt vor unserer Haustür mit dem Schwachsinn der gigantischen Monokulturen in der Landwirtschaft aufhören , deren Hauptprodukt Mais nicht etwa gegessen wird , sondern in Biogasanlagen verheizt wird oder den Bau von Offshore Windkraftanlagen nochmal zu überdenken , weil man für deren Wartung auf Schweroel verbrauchende Schiffe oder sogar Hubschrauber angewiesen ist oder , oder , oder .

    Alles Dinge die man anpacken könnte , ohne auch nur den Klimawandel anzusprechen .
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Abriter Sa 06 Apr 2019, 16:04

    Katana schrieb:

    Alles Dinge die man anpacken könnte , ohne auch nur den Klimawandel anzusprechen .  

    Man will die Welt retten, ohne den Rest der Welt, der die meisten Schadstoffe in die Luft bläst, mit einzubeziehen. Und dann scheitert man schon bei den kleinsten Dingen zuhause.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Katana Sa 06 Apr 2019, 17:17

    Abriter schrieb:

    Man will die Welt retten, ohne den Rest der Welt, der die meisten Schadstoffe in die Luft bläst, mit einzubeziehen. Und dann scheitert man schon bei den kleinsten Dingen zuhause.

    Ich sehe das mittlerweile sehr viel kritischer und kann dieses vorwiegend linksliberale Gequatsche mit naiver Kinderunterstützung so langsam nicht mehr hören .

    Da werden, wie jetzt in Stuttgart Autofahrer enteignet , die vollkommen korrekt und nach den damaligen Bestimmungen die saubersten KFZs fahren , die es zu der Zeit gab und gezwungen Neufahrzeuge zu kaufen , die durch ihre Produktion die Umwelt erheblich mehr belasten , als wenn diese Menschen ihre Autos bis zum natürlichen Verfallsdatum weiter fahren würden .

    Die ausrangierten Autos , werden nicht etwa entsorgt , sondern mit guten Gewinnen nach Osteuropa , auf den Balkan oder nach Afrika verkauft , um dort dann weiter gefahren zu werden .

    Alles nur , weil die Ökospinner zu inkompetent sind , sinnvolle Lösungen zu erarbeiten und Umweltschutz nach der Prämisse "Aus dem Auge , aus dem Sinn" betreiben und dabei die Problematik nur verschlimmern .

    Ich will die Schadstoffwerte in Ballungszentren verringern , nichts einfacher als das .
    Einführung einer sinnvoll hohen Citymaut , die für Berufspendler und alle die zwingend auf das Auto angewiesen sind , von der Steuer absetztbar ist .
    Folge , es fahren erheblich weniger Autos in die Innenstädte , nämlich in der Hauptsache die , welche es beruflich wirklich müssen .

    Dazu könnte man zahlreiche Stadtkerne von Großstädten auch komplett autofrei machen und nur Lieferverkehr und Anwohner soweit vorhanden zulassen, danach wäre die Schadstoffproblematik erledigt , der Verkehr erheblich reduziert , was zu einer weiteren Entlastung führen würde , da Staus doch wohl den meisten Dreck verursachen .

    Stattdessen diskriminiert und enteignet man im Falle Stuttgarts allen Ernstes gerade mal 18500 Fahrzeughalter und verspricht sich davon elementare Besserung der Gesamtlage ,
    wie viele Autos fahren täglich gleich nochmal nach Stuttgart rein und raus ?????
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Gast Mi 10 Apr 2019, 22:22

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_85506012/klimakabinett-tagte-erstmals-klimawandel-verlaeuft-schneller-als-gedacht.html

    (Naja, t-online.....)
    Es interessiert ja auch keinen.
    Und ist sowieso erstunken und erlogen.....
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von Gast Do 11 Apr 2019, 01:30

    Alarich schrieb:https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_85506012/klimakabinett-tagte-erstmals-klimawandel-verlaeuft-schneller-als-gedacht.html

    (Naja, t-online.....)
    Es interessiert ja auch keinen.
    Und ist sowieso erstunken und erlogen.....


    Naja T-On......
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Earth Hour - Seite 4 Empty Re: Earth Hour

    Beitrag von gnadenlos Fr 12 Apr 2019, 18:57

    Den Klimawandel kann man nicht abstreiten. Die Frage ist, was sind die Ursachen bzw. welchen Anteil hat welche Ursache (und kann man sie beseitigen)?
    Davon abgesehen darf man sich über die vom Menschen verursachte Umweltverschmutzung Gedanken machen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Mai 2024, 23:16