ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
2 verfasser

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von Katana Mo 16 Dez 2019, 14:10

    So könnte man das hilflose Gejammer der so genannten Klima Aktivisten beschreiben , ob des faden Ergebnisses der UN Klimakonferenz in Madrid .

    Dabei konnte sich jeder der Realität verhafteten Menschen denken , dass es so und nicht anders kommen würde . Dieser blöde Spruch "Politik ist die Kunst des Machbaren " ist leider die bittere Realität .
    Und wenn mit Menschen wie Donald Trump oder einem irren Diktator wie Brasiliens Jair Bolsonaro oder auch einer kommunistischen Führungsriege wie der Chinas oder selbst einer demokratischen Regierung Indiens im Moment nicht mehr machbar ist , dann kann Europa zigfach mit dem Fuß aufstampfen und wird trotzdem kaum etwas bewirken .

    Was hätten die Gretas , die Neubauers oder ihre gesamte naive Klientel , schulschwänzender Jugendlicher denn erwartet ?? Das man vielleicht solchen Staaten irgendwie droht oder ihnen mit Sätzen "Wie könnt ihr es wagen " kommt ??

    Tja leider sind diese Leute von einer hysterischen Horde Jugendlicher und einem linken europäischen Mainstream der das Jungvolk vorbehaltlos unterstützt und eine Blödsinnsidee nach der anderen , je weltfremder desto populärer kreiert, nun so gar nicht beeindruckt , und nu ????

    Noch schlimmer , dass diese Hirngespinste auch anfangen , sehr viele ganz normale Menschen ganz tüchtig zu nerven , wie hier zum Beispiel .

      https://www.mopo.de/hamburg/politik/keine-lust-auf-experimente-standpunkt--ich-will-keine-labor-ratte-der-gruenen-sein--33618300

    Auch den Grünen fliegen ihre Hirngespinste so langsam um die Ohren , weil die Herrschaften Klimaschützer meinen im Namen der Weltrettung auch gleich unsere Demokratie mit begraben zu können und am liebsten jede Gegenmeinung in die rechte Ecke stellen wollen oder noch besser gleich per Gesetz verbieten zu wollen .

    https://www.welt.de/vermischtes/article204316230/Dieter-Nuhr-Beunruhigende-Relativierungen-von-Klimaaktivisten-und-der-AfD.html

    Selbst ein Satiriker wie Dieter Nuhr kriegt sowas zu spüren und reagiert entsprechend angefressen und das vollkommen zurecht .

    Gänzlich in die andere Richtung schlägt das Pendel aber , wenn man mit den so genannten Klimaaktivisten über die dem Klimawandel zugrunde liegende Anfangsproblematik reden möchte , nämlich die Bevölkerungsentwicklung auf diesem Planeten . Ohne diese global in den Griff zu bekommen , ist das Problem Klimawandel nicht zu beheben und genau da kommen die sonst bis zum diktatorisch angehauchten Verbot konsequent agierenden Aktivisten kalte Füße und blocken genauso konsequent ab .

    Stattdessen lobt man Länder wie China oder Indien sogar über den grünen Klee , weil sie laut ach so sinnvoller Studien einen geringeren Pro Kopf Ausstoss von CO2 haben als westliche Industrienationen , was bei überbevölkerten Schwellenländern ja auch sooooo verwunderlich ist .  

    Insbesondere Deutschland wird ja immer wieder zum verstärkten Handeln aufgefordert , was wir auch machen , wir machen angeblich zu wenig .
    Nun schauen wir uns doch mal an , wie Deutschland wirklich sinnvoll in eine Statistik gefasst agiert , im Gegensatz zu anderen , indem man einfach mal hinschaut , wohin die Reise geht .

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Kohlenstoffdioxidemittenten

    Kann man hier sehr gut nachlesen und ups , Deutschland hat seinen Ausstoß seit 1990 um gut 30 % reduziert und ist damit zusammen mit so bösen Buben wie Russland oder den meisten anderen EU Staaten auf dem Wege , die Pariser Beschlüsse auch tatsächlich umzusetzen .

    Länder wie China , mittlerweile Spitzenreiter beim CO2 Ausstoß oder auch Indien haben dagegen Zuwachsraten von über 300 !!!! in Worten Dreihundert Prozent .
    Diese Länder denken nicht mal im Traum daran , ihren Schadstoffausstoß nennenswert zu reduzieren .

    Da nützen auch keine blödsinnigen Statistiken nach Pro Kopf Ausstoß gerechnet , ganz im Gegenteil erzeugen solche Statistiken nur berechtigten Widerstand von Menschen hier , die langsam die Schnauze voll haben von vorlauten Gören , die in ihrem Leben noch keinen Handschlag gemacht haben , geschweige denn mal ihre Existenz aus eigener Kraft bestreiten mussten.

    Willkommen in der Realität Kids !
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Re: Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von gnadenlos Mo 16 Dez 2019, 22:53

    Mit etwas Gehässigkeit könnte man sagen, die kleine Greta ist die AfD des Klimas. Auch ohne ein Fan von ihr und ihren Ansichten zu sein, darf man anerkennen, dass sie in drei Jahren mehr bewegt und erreicht hat als es 80 Millionen Experten der Bundesrepublik in 30 Jahren auch nur ansatzweise könnten.

    Aber so ist das, mit den Wünschen und der Realität. Die Probleme sind zweifelsohne da, doch die Lösungen liegen in weiter Ferne. Es ist aber auch zu dumm, dass der Mensch in der Masse eben nur ein Gewohnheitstier ist, welches gerne sein Revier markiert und Besitzstände wahrt, egal was es kostet. Mehr, größer, höher, weiter muss es auch noch sein - das ist den Systemen geschuldet.

    Im alten Europa hat man ja kaum Probleme mit der Umweltverschmutzung oder gar mit Auswirkungen von irgendwelchen klimatischen Veränderungen. Da lässt es sich noch ganz gut leben. Hier tut man fröhlich etwas für den Umwelt- und Klimaschutz, indem man besondere Steuern und Abgaben erhebt, bunte Plaketten ins Auto pappt, den Müll ins Ausland schippert (oder besser: gleich dort lässt) und lustige Demos veranstaltet. Die hiesigen Aktivisten sind übrigens auch nur Besitzstandswahrer. Wohl kaum einer von denen verzichtet aufs Smartphone und kackt im Winter ins Erdloch.

    Die größten Dreckmacher kämpfen schlicht um ihre Existenzberechtigung. Wer will denen schon einen Vorwurf machen, wenn sie keine Zeit und Muse, geschweige denn Geld für Verzicht und teure Umweltmaßnahmen haben? Womöglich müssten wir uns an den Kosten irgendwie beteiligen; aber dann ist deren Krempel nicht mehr so billig zu haben (oder wir werden unseren Krempel nach dort nicht mehr los).

    Bedauerlich ist die Situation allerdings für die Flecken auf der Erde, die die klimatischen Veränderungen schon heute deutlich zu spüren bekommen, wo Flüsse und Seen austrocknen, ganze Landstriche im Eiltempo versanden und zur Wüste werden. Blöd gelaufen, für die. Aber wenn irgendwo gehobelt wird …

    Zugegeben, ich habe auch keine Idee, wie man dem Irrsinn des Raubbaus und der Umweltverschmutzung (da bin ich noch lange nicht beim Thema Klima) wirksam begegnen könnte. Wir sind einfach gewöhnlich blöde. Smile
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Re: Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von Katana Di 17 Dez 2019, 20:12

    Sorry , aber ich finde das du die Wirkkraft von Greta und ihren Fans doch ein wenig arg überschätzt , was das Mädel und der politische Rattenschwanz der sich an sie dran hängt vor allem bewirkt hat , ist eine heftige Radikalisierung der ganzen Thematik . Genau wie eine AfD allenfalls eine Handbreit geistig von einer NPD oder noch schlimmeren entfert ist , ist es auf der anderen Seite die Handbreite , die noch zur RAF und ähnlichem fehlt .

    Die Presse geht natürlich begeistert mit und heizt die Hysterie hüben wie drüben wunderbar an , weil die versammelte Presse von der Verantwortung ihrer Tätigkeit so gar nix mehr wissen will , sondern eher meint für das täglich Brot und die dazugehörenden Spiele sorgen zu müssen .

    Im Prinzip wäre dieser UN Gipfel Reinfall ganz hervorragend dazu geeignet mal auf den Teppich zurück zu kommen und Sachlichkeit in die Problematik zu bringen . Die Lösungen liegen eigentlich auf der Hand und dafür muß man kein Klimaexperte sein , nicht mögliche Lösungen sind das Problem , sondern sie möglichst vielen zu verkaufen . Dabei war und ist das radikale Gekreische von Greta und Konsorten ungefähr so hilfreich und glaubwürdig wie Bolsonaros Behauptung ein Umweltfreund zu sein oder Chinas Bestrebungen in Richtung einer Energiewende .

    Das Länder als erstes Mal gegen ihre Bevölkerungsexplosion was tun , braucht Geld und gute argumentative Hebel und da 90% der gesamten , weltweiten Schadstoffausstösse direkt oder indirekt mit der Energiegewinnung zu tun haben , würde eine vernünftige Familienpolitik und Planung auch sehr schnell was bringen . Weniger Menschen brauchen weniger Energie , weniger Nahrung , weniger Raum .
    Hört sich auch erstmal nach einer gigantischen Aufgabe an , sowas den Menschen zu verklickern , es gibt aber durchaus Beispiele , sprich Länder , wo sowas auch ohne staatliche Gewalt wie in China geklappt hat .

    Japans Bevölkerung schrumpft mittlerweile jährlich um 0,2% , die Geburtenrate liegt bei 1,44 Kinder , dieser Prozess wird sich genau wie in die andere Richtung , sehr schnell beschleunigen , wenn man erstmal unter die Selbsterhaltungsrate von 2,1 Kindern rutscht und dort auch bleibt . Geschätzt wird sich die japanische Gesellschaft bis 2060 um ein sattes Drittel verringern , dass klappte durch umfangreiche Aufklärung , Stärkung der Frauenrechte , vor allem aber eben durch Aufklärung , dass Japan , wenn man so weiter gemacht hätte , schlicht nicht überlebensfähig gewesen wäre .
    Das größte Problem ist für Japan derzeit , über die Alterungsphase der Gesellschaft weg zu kommen , was für jedes Land gelten wird , welches seine Bevölkerung reduziert .

    Thailand ist ein anderes Beispiel , hat seinen Höchststand praktisch erreicht und wird in den nächsten Jahren dank eine Geburtenrate von 1,48 Kindern anfangen zu schrumpfen .
    Da war es ein Virus namens HIV und einige engagierte Prominente , die dafür gesorgt haben , dass flächendeckend Verhütungsmittel benutzt und vor allem zur Verfügung gestellt wurden und die den Menschen klargemacht haben , das Thailands Gesellschaft sehr schnell ausgestorben sein wird(Spitzenwert war über 40% der männlichen Bevölkerung HIV positiv) , wenn man die HIV Infektionsrate nicht gesenkt bekommt . Das klappt eben am besten über Verhütungsmittel .    

    Fast überall auf der Welt hat sich gezeigt , dass wenn man Frauen flächendeckend Verhütungsmittel zur Familienplanung anbietet , sie diese nach vernünftiger Aufklärung auch mit zunehmender Begeisterung benutzen , für die Frauen der Drittwelt und Schwellenländer bedeuten diese Dinge eine Stärkung ihrer Persönlichkeitsrechte durch die Freiheit selber über ihren körperlichen Zustand entscheiden zu können . Kaum eine Frau ist wirklich gerne dauerschwanger .

    Der größte Bremser weltweit gegen eine sinnvolle Familienplanung ist nicht etwa der Islam , sondern die katholische Kirche , sie verhindert auch zuverlässig im Vorfeld von größeren Gipfeln zum Thema Umwelt , Klima , Artenschutz , Welternährung usw. das dieses Thema ernsthaft auf der Tagesordnung erscheint und das ist eben nicht nur Rom selber , sondern auch die jeweiligen Landeskirchen sehr extrem .

    Ich denke , wenn man dieses Dogma durchbrechen kann und verhindert , das jede Diskussion zum Thema Familienplanung und Geburtenkontrolle in Richtung Hitler oder China gesteuert wird , wird man automatisch auch das Klima , Umwelt und Artenschutzproblem in den Griff bekommen .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Re: Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von gnadenlos Fr 20 Dez 2019, 15:24

    Katana schrieb:Sorry , aber ich finde das du die Wirkkraft von Greta und ihren Fans doch ein wenig arg überschätzt , was das Mädel und der politische Rattenschwanz der sich an sie dran hängt vor allem bewirkt hat , ist eine heftige Radikalisierung der ganzen Thematik .

    Auch das ist eine (enorme) Wirkkraft. Smile

    Ob man die Probleme wirklich noch "in den Griff" bekommt? Ich glaub's nicht. Ich glaube nicht an die Vernunft, eher an Mutter Natur. Die wird erst eine volle Breitseite abgeben, ehe sich da was spürbar einpendelt.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Re: Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von Katana Fr 20 Dez 2019, 19:15

    gnadenlos schrieb:

    Auch das ist eine (enorme) Wirkkraft. Smile

    Ob man die Probleme wirklich noch "in den Griff" bekommt? Ich glaub's nicht. Ich glaube nicht an die Vernunft, eher an Mutter Natur. Die wird erst eine volle Breitseite abgeben, ehe sich da was spürbar einpendelt.

    Wenn man so will ja , nur eben eine kontraproduktive .

    Kann man sich drüber streiten , es kann durchaus sein , dass wir die eine oder andere Tierart auch schon ausgerottet haben , ohne die wir auf Dauer nicht existieren können , da ist das Klima dann auch gleich das kleinere Problem .

    Wenn es erstmal zu Breitseiten von Mutter Natur kommt , stellt sich die Frage , ob die Spezies Mensch dann noch erleben wird , wie sich was einpendelt .

    Es ist leider das größte Übel mit uns Menschen , dass wir entweder ungläubig oder fanatisch gläubig sind , weswegen man den Menschen auch nicht ganz sachlich beibringen kann , dass dieser Planet ein ökologisches Gesamtsystem ist , wo prinzipiell alles , wenn auch oft um drei Ecken rum in Symbiose miteinander lebt , obwohl es schon Beispiele für fatale Folgen gab , wenn der Mensch das nicht beachtet .

    Siehe China zur Zeit Maos , der beinahe Erfolg in China die Spatzen auszurotten , weil sie angeblich das Korn von den Feldern fressen , hat hauptsächlich zur größten Hungersnot der Menschheitsgeschichte beigetragen , da man beinahe zu spät feststellte , das die Spatzen eher Insekten fressen, die in Wirklichkeit viel größere Schädlinge für die Landwirtschaft waren .
    Mindestens 30 Millionen Chinesen durften diese Fehleinschätzung mit dem Leben bezahlen, öffentliche Einsicht Fehlanzeige bis Mao dann auch tot war , erst danach stellte man dann klar , das Spatzen doch eher Nützlinge als Schädlinge sind .

    Man muß eben kein Anhänger irgendwelcher esoterischen Gaya Mythen oder durchgeknallter Öko sein , um zu begreifen , ohne die Tiere können auch die Menschen nicht überleben , alles hängt miteinander zusammen , jedes Verschwinden einer Spezies könnte auch das unwiderrufliche Ende der Menschen bedeuten . Und das muß keine so offensichtliche Geschichte wie mit den Bienen sein .

    Es tummelt sich im Bereich Umwelt/Klima/Naturschutz leider zuviel krudes und weltfremdes Volk, weswegen man es nie schafft , dass Menschen diese Thematiken über Streichelzoo Niveau hinaus wirklich ernst nehmen .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Re: Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von gnadenlos Sa 21 Dez 2019, 14:05

    Ich denke schon, dass von den über 7 Mrd. Homo sapiens einige überleben werden, deren Nachkommen sich dann langsam zum Menschen entwickeln. Very Happy

    Krudes und weltfremdes Volk zieht sich durch alle Schichten und Gesellschaften. Die Gretas, Fridays for Future, Linken und AfDler sind nicht das wirkliche Problem. Keiner von denen sitzt seit 70 Jahren am Ruder ...
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Re: Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von Katana Sa 21 Dez 2019, 16:45

    gnadenlos schrieb:Die Gretas, Fridays for Future, Linken und AfDler sind nicht das wirkliche Problem. Keiner von denen sitzt seit 70 Jahren am Ruder ...

    Doch ich denke schon , dass dieses Klientel das Hauptproblem ist , weil genau da deren echte Wirkkraft liegt .

    Sie stellen sich derart dümmlich an , dass die Masse der Menschen niemals das Risiko eingeht sie zu wählen , sondern eben im Zweifelsfalle genau wie du sagst , Besitzstandswahrung betreiben möchte und lieber die Luschen so weitermachen lässt , die das abwechseln eben seit 70 Jahren tun .

    Einfach weil sie zwischen all den irren Ideen der Radikalen das vermeindlich kleinere Übel darstellen .

    Ich denke, es sind eben genau diese Extremisten, die verhindern das Probleme in einer vernünftigen Geschwindigkeit bewältigt werden, einfach weil mit diesen Leuten keine wirklich zweckmäßigen Lösungen und Kompromisse erarbeitet werden können, sondern immer nur der kleinste gemeinsame Nenner übrig bleibt .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität Empty Re: Voll mit dem Kopp gegen die Wand der Realität

    Beitrag von gnadenlos So 22 Dez 2019, 00:09

    Für zweckmäßige Lösungen und Kompromisse ist eine Durchsetzungspolitik erforderlich. Hierzu benötigt man gute Politiker in einer Regierung mit ordentlicher Mehrheit. Zumindest Letzteres ist nach der Lobbyistenpolitik der vergangenen Jahrzehnte nicht mehr erreichbar.

    Wenn ich mal in Rente bin, gründe ich vielleicht doch die HwdK (Hau wech den Kack). Smile

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 03:39