ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
4 verfasser
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Tradition und Verbundenheit - DFB

Stimmen insgesamt : 5

gnadenlos
gnadenlos
Moderator
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 3680

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von gnadenlos Do 21 März 2024, 22:58

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wechselt nach über 70 Jahren den Ausrüster – vom deutschen Sportartikelhersteller Adidas zum US-Sportartikelhersteller Nike.

Die deutschen Fußball-Nationalmannschaften spielen also ab 2027 in Nike. Der DFB begründet seine Entscheidung mit "wirtschaftlichen Gesichtspunkten".

Befürwortest du den DFB-Ausrüsterwechsel?
Katana
Katana
Genius
Genius

Männlich Anzahl der Beiträge : 3172
Ort : into the great wide open

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Re: Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von Katana Fr 22 März 2024, 13:14

Jepp , ich befürworte den Wechsel , der DFB konnte nicht anders entscheiden , alles andere wäre unverantwortlich gewesen .

Hier ging es nicht um minimale Unterschiede , sondern schlicht darum , das Nike gut das doppelte an Kohle angeboten hat wie Adidas .
Als Verband ist der DFB einer ziemlich großen Institution samt Amateur und Jugendarbeit verpflichtet und das alles kostet nun einmal Geld . Traditioneller Zusammenarbeit kann ich bis zu einem gewissen Grad Rechnung tragen aber nicht bei derart gewaltigen Unterschieden in den Angeboten .

Dafür wird so ein Vertrag eben ausgeschrieben und der mit dem besten Angebot bekommt den Zuschlag , ansonsten kann ich mir so eine Ausschreibung auch sparen .

Ich kann auch die Kritik am Verhalten vom DFB nicht nachvollziehen , von wegen jetzt bei der EM würde man die "Gastfreundschaft" von Adidas noch in Anspruch nehmen und sie dann einfach absägen , Blödsinn so ein Spruch .
Ein Vertrag hat nun einmal eine gewisse Laufzeit und innerhalb dieser sind die Verträge zu erfüllen , auch wenn ein Wechsel 2027 bevorsteht.


_________________
Konfuzius sagt:

Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
Abriter
Abriter
Autorität
Autorität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1722

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Re: Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von Abriter Fr 22 März 2024, 18:57

Ja, zu oft lässt man sich von Emotionen und eventuell auch von Patriotismus leiten. Dabei ist klar, dass der Spitzensport – bei uns insbesondere der Fußball – eine knallharte Industriewirtschaft ist. Auch wenn mit solchen Partnerschaften gerne die Nachwuchsförderung betont wird, bleibt es in erster Linie doch ein Geschäft. Insofern ist die Entscheidung des DFB nachvollziehbar.

Mich würde interessieren, wie gut oder schlecht das Angebot von Adidas war. "Das Doppelte", welches Nike jetzt bietet, bezieht sich m.W.n. auf den laufenden Vertrag. Immerhin sagt man Nike mehr Innovation und Wagemut nach. Ob dieser Deal den gewünschten Erfolg auf allen Ebenen bringen wird, bleibt abzuwarten.
Katana
Katana
Genius
Genius

Männlich Anzahl der Beiträge : 3172
Ort : into the great wide open

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Re: Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von Katana Fr 22 März 2024, 20:32

Hier ist mal ein recht aufschlussreiches Video mit dem Chefredakteur von 11 Freunde , selbst der gibt zu , dass es idiotisch gewesen wäre , das Angebot nicht anzunehmen , hätte man bei den Unterschieden , nachdem man überhaupt das erste Mal diesen Vertrag öffentlich und transparent ausgeschrieben hat , niemandem vermitteln können .



_________________
Konfuzius sagt:

Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
Oskar
Oskar
Kapazität
Kapazität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1479
Alter : 74
Ort : Daddytown in the Outback

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Re: Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von Oskar Sa 23 März 2024, 22:50

Der DFB war finanziell klamm, da infolge der verkorksten Großturniere weit weniger Geld in die Kassen geflossen ist als man für die aufwändige Hofhaltung eben benötigte.  
Nike suchte ein weltweit vermarktbares Zugpferd für das Marketing. Insofern passte es ja. Ist nur die Frage, was Nike so als Gegenleistung verlangt, so aus reiner Zuneigung zum deutschen Fußball werden sie dies nicht getan haben. Insofern passte es für beide.

Wie man so aus den bayerischen Rundfunksendern hört, ist man in Herzogenaurach, dem Stammsitz von Adidas not very amused, vor allem nicht über die Art und Weise wie der Deal abgeschlossen wurde.
Demnach reiste just zu dem Zeitpunkt, als das Trikot für die EM präsentiert wurde, die Nike Delegation zur Vertragsunterzeichnung an. Man sei einfach übergangen worden und hätte kein verbessertes Angebot nachlegen können. Angeblich bot Adidas 50 Mio, Nike 100 Mio.

Allerdings hatte Adidas das Leistungszentrum in Herzogenaurach großzügig erweitert und ausgebaut. Den Umbau hätte man gerade fertig gestellt.
In diesem Leistungszentrum finden Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen des DFB statt. Auch die A-National Elf ist dort öfters zu Gast.

Auf jeden Fall wäre  der DFB jetzt in der Lage, bei einem Titelgewinn ordentliche Siegprämien auszuschütten. Sowohl für die Männer, als auch für die Frauen.
Katana
Katana
Genius
Genius

Männlich Anzahl der Beiträge : 3172
Ort : into the great wide open

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Re: Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von Katana So 24 März 2024, 20:32

Da muss ich schon ein wenig grinsen , da beschweren sich ausgerechnet die , mit denen der Ausrüstervertrag über Jahrzehnte still und heimlich hinter verschlossenen Türen abgehandelt wurde .

Jetzt schreibt der DFB den Vertrag zum ersten mal offen und transparent aus und nun meint Adidas übergangen worden zu sein .Very Happy


Auch das mit dem Zeitpunkt ist vollkommen in Ordnung , macht man sowas 3 Jahre vorher , kann man in Ruhe die besten Angebote einholen und die Ausrüster müssen eben solche auch abgeben , macht man das kurzfristig , muss man sehen was man kriegen kann , ansonsten steht man am Ende ohne Ausrüster da .

Und klar, die Herrschaften von Nike sind keine wohltätigen Samariter, sondern haben sich gut überlegt, wieviel sie wofür bezahlen , man könnte dann auch im Umkehrschluss behaupten , Adidas hat aus traditioneller Gefälligkeit sehr lange , seine Verträge viel zu günstig und unter Wert bekommen .

Zumindest in der 1.Liga sehe ich dieses Traditionsgehudel auch längst als reine Heuchelei an , die Liga ist ein knallhartes Profi Geschäft und die Traditionsvereine wie Schalke und Hertha sind abgestiegen , andere Traditionsvereine wie Bayern und Dortmund sind Aktiengesellschaften oder Besitzer fetter Festgeld Konten und die Aufteilung der Fernseheinnahmen sorgt auch schön dafür , dass dieser Abstand zum Rest der Liga großteils so bleibt . Wobei dieses Jahr mal Leverkusen ziemlich erfolgreich ist , ganz toll und traditionell als Betriebsmannschaft eines Großkonzerns gegründet .

Nicht anders sieht das mit der Vermarktung der Nationalmannschaft aus , nicht nur der Hofstaat , auch reichlich ziemlich sinnvolle Dinge kosten da ne Menge Geld . Zuviel Geld , als das man rein aus Tradition mal eben auf 50 Millionen verzichten könnte und da das Ganze offiziell ausgeschrieben war , waren auch alle Bieter über die Gebote die vorliegen informiert .

Da hat Adidas wohl eher zuviel auf den Traditionsbonus gesetzt und gehofft , ja dumm gelaufen , dann braucht man jetzt nicht jammern , sondern hätte rechtzeitig selber ein vernünftiges Angebot vorlegen müssen .


_________________
Konfuzius sagt:

Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
gnadenlos
gnadenlos
Moderator
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 3680

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Re: Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von gnadenlos Mo 25 März 2024, 12:07

Katana schrieb:
Da hat Adidas wohl eher zuviel auf den Traditionsbonus gesetzt und gehofft , ja dumm gelaufen , dann braucht man jetzt nicht jammern , sondern hätte rechtzeitig selber ein vernünftiges Angebot vorlegen müssen .

Ich bin mir da gar nicht so sicher, ob Adidas gehofft hat. Ein solches Sponsoring ist zunächst nur teuer erkaufte Werbung - und ein Minusgeschäft. In Zeiten, in denen Sportartikelhersteller (auch Nike) mit sinkenden Zahlen zu kämpfen haben, will das gut überlegt bzw. kalkuliert sein. Adidas kann sicher auch ohne den DFB, der dringend auf viel Kohle angewiesen ist.
Oskar
Oskar
Kapazität
Kapazität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1479
Alter : 74
Ort : Daddytown in the Outback

Tradition und Verbundenheit - DFB Empty Re: Tradition und Verbundenheit - DFB

Beitrag von Oskar Di 26 März 2024, 15:46

gnadenlos schrieb:

Ich bin mir da gar nicht so sicher, ob Adidas gehofft hat. Ein solches Sponsoring ist zunächst nur teuer erkaufte Werbung - und ein Minusgeschäft. In Zeiten, in denen Sportartikelhersteller (auch Nike) mit sinkenden Zahlen zu kämpfen haben, will das gut überlegt bzw. kalkuliert sein. Adidas kann sicher auch ohne den DFB, der dringend auf viel Kohle angewiesen ist.

In der SZ war gestern im Wirtschaftsteil eine Analyse ds Deals. Fazit: bei den 100 Mio. € für den DFB handelt es sich auch für Nike um einen absoluten Mondpreis, der weit über dem Angebot von Adidas lag. Als Adidas den laufenden Vertrag mit dem DFB abschloss, war Deutschland amtierender Weltmeister, die Mannschaft war Weltspitze. DE war eine der heißesten Adressen im globalen Fußball. Obwohl sich Deutschland seither bei großen Turnieren eher blamierte und der Marktwert deutlich sank, bot Adidas ab 2027 angeblich mehr Geld, wollte allerdings einen erfolgsbezogenen Vertrag. Von dem Mondpreis von Nike war man allerdings weit entfernt.
Grundsätzlich sind Vereinsmannschaften für die Ausrüster wesentlich attraktiver, sie spielen wöchentlich in ihren Ligen, zusätzlich regelmäßig international. Das garantiert den Ausrüstern mit ihren Produkten pausenlose mediale Präsenz. Nationalmannschaften spielen dagegen nur alle paar Monate und und erreichen nur alle zwei Jahre bei den Großturnieren größere Aufmerksamkeit.
Krösus ist hier der FC Barcelona (Nike) mit ca. 130 Mio. gefolgt von Manchester United (Adidas) mit 100 Mio. und Arsenal London (Adidas), PSG (Nike) ManCity (Puma) die so zwischen 50 Mio. und 100 Mio. liegen. Der FC Bayern erhält 60 Mio. wo Adidas auch Anteilseigner ist.
Selbst aktuelle, sportlich sowie von ihrer Marketing Strahlkraft weit vor Deutschland rangierende Top-Teams wie Weltmeister Argentinien (Adidas), Brasilien, Frankreich, England (alle Nike) oder Spanien (Adidas) kassieren weit weniger als 100 Mio. €

Insofern ist der Mondpreis für den DFB durch nichts gerechtfertigt, die Haupteinnahme für die Ausrüster ist der weltweite Trikot Verkauf und da ist derzeit mit der DFB Auswahl kein großer Staat zu machen. Der Deal könnte den eigenen Marktwert des des DFB sogar massiv schmälern, falls die Mehrheit der deutschen Fans diesen Deal ablehnt.
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 19 Apr 2024, 14:53