ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Oskar
Abriter
6 verfasser

    Demokratischer Sozialismus

    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Demokratischer Sozialismus Empty Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Abriter Sa 04 Mai 2019, 17:52

    Immerhin hebt er sich vom Einheitsbrei der Etablierten deutlich ab, der Kevin Kühnert. So eine DDR light hätte schon was, für so Leute wie ihn, die nach dem Abi, abgesehen von großen Sprüchen und phantastischen Ideen, nichts auf die Kette bekommen haben. Wer oder was finanziert den Buben eigentlich - Kim Jong-un? Smile
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Oskar So 05 Mai 2019, 13:38

    Abriter schrieb:Immerhin hebt er sich vom Einheitsbrei der Etablierten deutlich ab, der Kevin Kühnert. So eine DDR light hätte schon was, für so Leute wie ihn, die nach dem Abi, abgesehen von großen Sprüchen und phantastischen Ideen, nichts auf die Kette bekommen haben. Wer oder was finanziert den Buben eigentlich - Kim Jong-un? Smile

    Immerhin ist er schon mal Vorsitzender der Jusos, auch Andrea Nahles fing mal so an. Wenn also die SPD langfristig über 5% bleibt, scheint ihm eine politische Karriere sicher. Smile

    Es gibt ja das berühmte Vorbild Joschka Fischer, dessen höchster verbriefter Bildungsabschluss die Frankfurter Taxi-Pappe war.

    Auch Langstrecken Luisa dürfte als in Talkshows anerkannte "Klimaakitivistin" (was ist das eigentlich?) trotz ihrer erst 22 Jahre und ihrer völligen Ahnungslosigkeit in Sachthemen bei den Grünen eine beispiellose Karriere hinlegen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Katana So 05 Mai 2019, 13:59

    Schon interessant , dass die SPD , die ja nun als Arbeiterpartei gegründet wurde , fast nur noch politischen Nachwuchs produziert , der in seinem Leben kaum oder gar nicht gearbeitet hat Very Happy Very Happy
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Abriter So 05 Mai 2019, 15:51

    Es ist durchaus positiv, wenn sich junge Leute engagieren. Dabei dürfen sie gerne neben der Spur fahren und auch mal ordentlich auf die Kacka hauen. Das "Weiter so" der Steinzeitgeneration mit Empfängerausfall ist ja keinen Deut besser. Katastrophal ist, was die Leithammel dem Nachwuchs entgegenzusetzen oder für die langfristige Zukunft zu bieten haben - bzw. eben nicht haben. Das Irrlichtern der Kühnerts sehe ich deshalb als Spiegelbild der Leithammel.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Katana So 05 Mai 2019, 16:14

    Abriter schrieb:Es ist durchaus positiv, wenn sich junge Leute engagieren. Dabei dürfen sie gerne neben der Spur fahren und auch mal ordentlich auf die Kacka hauen. Das "Weiter so" der Steinzeitgeneration mit Empfängerausfall ist ja keinen Deut besser. Katastrophal ist, was die Leithammel dem Nachwuchs entgegenzusetzen oder für die langfristige Zukunft zu bieten haben - bzw. eben nicht haben. Das Irrlichtern der Kühnerts sehe ich deshalb als Spiegelbild der Leithammel.

    Was mich dabei so befremdet ist diese Verniedlichung sozialistischer Diktaturen , von daher hast du mit dem Spiegelbild schon durchaus recht .

    Einer wie Herr Kühnert hat aus den sozialistischen Diktaturen genausowenig was gelernt , wie die Altvorderen aus der Nationalsozialistischen .

    Da kommen eben aus dem roten Lager genauso dumme Sprüche wie ehemals aus der braunen Ecke im Stile von "Bei Hitler war ja auch nicht alles schlecht , weil er hat ja Autobahnen gebaut " , ganz ähnlich fabuliert ein Herr Kühnert plötzlich von einer sozialistischen Demokratie .
    Einfach weils im Gehirn nicht für die Erkenntnis reicht , dass die einzige Ideologie einer Demokratie darin besteht keiner Ideologie zu folgen .

    Sozialismus bezogen auf seine marxistische Hauptströmung versteht sich als ideologische Alternative zur Religion über die angeblich wissentschaftliche Konditionierung und genau da liegt die Gefahr .
    Da wird ein Alleinstellungsanspruch definiert , Wissenschaft versucht wie Religion allgemeingültige Regeln und Antworten zu finden , über die man nicht mehr diskutiert , das ist so , Punkt !!

    Das Ergebnis ist somit langfristig totalitär .

    Demokratie dagegen erhebt nie den Anspruch absoluter und immerwährender Wahrheit , ganz im Gegenteil hinterfragt sich Demokratie ständig und lebt von der konstruktiven Kritik seiner Bürger . Das einzig beständige an der Demokratie ist ihr Wandel bzw. die Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Meinungen und Umstände .

    Von daher ist eine Vermischung von Sozialismus und Demokratie ein Unding , auch wenn ein Herr Kühnert das nicht begreift , was man an der angedachten Zwangskollektivierung von BMW auch sehr gut merken kann .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Gast So 05 Mai 2019, 17:16

    Katana schrieb:

    Was mich dabei so befremdet ist diese Verniedlichung sozialistischer Diktaturen , von daher hast du mit dem Spiegelbild schon durchaus recht .

    Einer wie Herr Kühnert hat aus den sozialistischen Diktaturen genausowenig was gelernt , wie die Altvorderen aus der Nationalsozialistischen .

    Da kommen eben aus dem roten Lager genauso dumme Sprüche wie ehemals aus der braunen Ecke im Stile von "Bei Hitler war ja auch nicht alles schlecht , weil er hat ja Autobahnen gebaut " , ganz ähnlich fabuliert ein Herr Kühnert plötzlich von einer sozialistischen Demokratie .
    Einfach weils im Gehirn nicht für die Erkenntnis reicht , dass die einzige Ideologie einer Demokratie darin besteht keiner Ideologie zu folgen .

    Sozialismus bezogen auf seine marxistische Hauptströmung versteht sich als ideologische Alternative zur Religion über die angeblich wissentschaftliche Konditionierung und genau da liegt die Gefahr .
    Da wird ein Alleinstellungsanspruch definiert , Wissenschaft versucht wie Religion allgemeingültige Regeln und Antworten zu finden , über die man nicht mehr diskutiert , das ist so , Punkt !!

    Das Ergebnis ist somit langfristig totalitär .

    Demokratie dagegen erhebt nie den Anspruch absoluter und immerwährender Wahrheit , ganz im Gegenteil hinterfragt sich Demokratie ständig und lebt von der konstruktiven Kritik seiner Bürger . Das einzig beständige an der Demokratie ist ihr Wandel bzw. die Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Meinungen und Umstände .

    Von daher ist eine Vermischung von Sozialismus und Demokratie ein Unding , auch wenn ein Herr Kühnert das nicht begreift , was man an der angedachten Zwangskollektivierung von BMW auch sehr gut merken kann .


    Ich weiß nicht was du immer mit den Verteufelungen von Diktaturen hast übrigens leben wir auch mehr oder weniger in einer Diktatur, oder wie willst du es nennen? Demokratie?

    Die spielst auf die DDR an? ja war eine Diktatur, eine Diktatur des Proletariats, darüber hat sie sich ja selber definiert, aber Sozialismus muss nicht unbedingt Diktatur bedeuten.

    Man kann sowas verteufeln, wenn man nicht in einem solchen gelebt hat und demzufolge auch nicht wirklich weiß was das ist.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Katana So 05 Mai 2019, 17:47

    Leon0822 schrieb:


    Ich weiß nicht was du immer mit den Verteufelungen von Diktaturen hast übrigens leben wir auch mehr oder weniger in einer Diktatur, oder wie willst du es nennen? Demokratie?

    Die spielst auf die DDR an? ja war eine Diktatur, eine Diktatur des Proletariats, darüber hat sie sich ja selber definiert, aber Sozialismus muss nicht unbedingt Diktatur bedeuten.

    Man kann sowas verteufeln, wenn man nicht in einem solchen gelebt hat und demzufolge auch nicht wirklich weiß was das ist.

    Es zwingt dich keiner in der von dir eingebildeten Diktatur zu leben , du kannst jederzeit gehen , dir schießt dafür nichtmal mehr jemand in den Rücken .

    Das dir dieser geringfügige Unterschied im Gegensatz zum dem Schrottregime unter dem du groß geworden bist nicht auffällt , zeigt auch schon den Nachteil sozialistischer
    Diktaturen auf , sie produzieren Dummköpfe wie dich :-))

    Und deinen Sermon , von wegen das sowieso keiner weiß ob es in einer Jauchegrube stinkt , weil er nicht in einer Jauchegrube gelebt hat , den kannst du dir rektal
    paussend zur Jauchegrube einführen. Ein erbärmlich dummer Versuch , sich über andere in irgendeiner Form zu erheben , wenns ansonsten nicht reicht .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Gast So 05 Mai 2019, 18:23

    Katana schrieb:

    Es zwingt dich keiner in der von dir eingebildeten Diktatur zu leben , du kannst jederzeit gehen , dir schießt dafür nichtmal mehr jemand in den Rücken .

    Das dir dieser geringfügige Unterschied im Gegensatz zum dem Schrottregime unter dem du groß geworden bist nicht auffällt , zeigt auch schon den Nachteil sozialistischer
    Diktaturen auf , sie produzieren Dummköpfe wie dich :-))

    Und deinen Sermon , von wegen das sowieso keiner weiß ob es in einer Jauchegrube stinkt  , weil er nicht in einer Jauchegrube gelebt hat , den kannst du dir rektal
    paussend zur Jauchegrube einführen. Ein erbärmlich dummer Versuch , sich über andere in irgendeiner Form zu erheben , wenns ansonsten nicht reicht .  


    Ich weiß auch nicht wie ich dazu komme vorauszusetzen, man könne auch mal mit dir reden, ohne das du beleidigend wirst.

    Was ich dir vermitteln wollte ist was ganz anderes. Wenn wir von Sozialismus reden, reden wir von einem Gesellschaftssystem nach der Idee von Marx und Engels, daran ist nichts schlechtes. Du bringst allerdings Sozialismus mit der DDR und nur mit der DDR in Verbindung, das ist aber ne ganz andere Baustelle. Sozialismus kann auf viele Arten praktiziert werden. Marx oder Engels haben zum Beispiel nichts davon geschrieben, dass man Menschen daran hindern soll, das Land zu verlassen. Diese Praxis hatte nichts mit Sozialismus zu tun.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Gast So 05 Mai 2019, 18:41

    Katana schrieb:

    Es zwingt dich keiner in der von dir eingebildeten Diktatur zu leben , du kannst jederzeit gehen , dir schießt dafür nichtmal mehr jemand in den Rücken .

    Das dir dieser geringfügige Unterschied im Gegensatz zum dem Schrottregime unter dem du groß geworden bist nicht auffällt , zeigt auch schon den Nachteil sozialistischer
    Diktaturen auf , sie produzieren Dummköpfe wie dich :-))

    Und deinen Sermon , von wegen das sowieso keiner weiß ob es in einer Jauchegrube stinkt  , weil er nicht in einer Jauchegrube gelebt hat , den kannst du dir rektal
    paussend zur Jauchegrube einführen. Ein erbärmlich dummer Versuch , sich über andere in irgendeiner Form zu erheben , wenns ansonsten nicht reicht .  


    Ich rechne mir zwar wenig Chancen aus, dass auch ankommt was ich sagen will. Aber die Hoffnung ist bekanntlich das letzt, dass stirbt.

    Es kann durchaus einen demokratischen Sozialismus geben, Sozialismus bedeutet nicht, einsperren oder dergleichen.

    Vor Jahren waren wir ich glaube um 1985 herum, meine erste Jugendtouristreise ging unter anderem mit meinem damaligen Fanfarenzug nach Kapikule in Bulgarien.

    In den Bergen dort waren wir unterwegs und was wir nicht wussten und erst später erfahren haben, wir waren bereits in Griechenland.Wenn auch nur wenige Meter.

    Da war kein Zaun kein Posten, kein Militär nichts. Ich hatte nicht das Gefühl, dass uns jemand aufgehalten hätte, wenn wir weiter gelaufen wären. Man hat uns zwar hinterher erklärt, da würde auch auf Flüchtlinge geschossen, ich habe aber damals niemanden gesehen, den das interessiert hätte.

    Bulgarien war auch Sozialistisch.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Demokratischer Sozialismus Empty Re: Demokratischer Sozialismus

    Beitrag von Katana So 05 Mai 2019, 18:59

    VausB schrieb:

    Ich rechne mir zwar wenig Chancen aus, dass auch ankommt was ich sagen will. Aber die Hoffnung ist bekanntlich das letzt, dass stirbt.

    Es kann durchaus einen demokratischen Sozialismus geben, Sozialismus bedeutet nicht, einsperren oder dergleichen.

    Vor Jahren waren wir ich glaube um 1985 herum, meine erste Jugendtouristreise ging unter anderem mit meinem damaligen Fanfarenzug nach Kapikule in Bulgarien.

    In den Bergen dort waren wir unterwegs und was wir nicht wussten und erst später erfahren haben, wir waren bereits in Griechenland.Wenn auch nur wenige Meter.

    Da war kein Zaun kein Posten, kein Militär nichts. Ich hatte nicht das Gefühl, dass uns jemand aufgehalten hätte, wenn wir weiter gelaufen wären. Man hat uns zwar hinterher erklärt, da würde auch auf Flüchtlinge geschossen, ich habe aber damals niemanden gesehen, den das interessiert hätte.

    Bulgarien war auch Sozialistisch.

    Nö kommt nicht an , weil es Schwachsinn ist , Reisefreiheit mit genehmigten Ausflügen in "sozialistische Bruderstaaten " und versehendlichen Grenzübertritt nach Griechenland zu vergleichen , der eben geklappt hat , da der antikapitalistische Schutzwall an einigen Stellen durchaus dünner war als der eiserne Vorhang zwischen Ost und Westdeutschland .

    Dein Versuch zu relativieren zeigt aber , wie wenig ihr beide begriffen habt bis heute .

    Auch unsere Demokratie mit einer Diktatur zu vergleichen ist bestenfalls unverschämt oder dokumentiert die Dummheit , die Verantwortung fürs eigene Leben als Unfreiheit und
    somit diktatorisch zu empfinden .

    Auf euch beide passt hervorragend ein Satz aus der US Fernsehserie Sons of Anarchie .

    " Die meisten Menschen glauben nur, dass sie Freiheit wollen. In Wahrheit sehnen sie sich nach der Fessel der sozialen Ordnung, nach strengen Gesetzen, Materialismus. Die einzige Freiheit, die der Mensch wirklich will, ist die Freiheit, es bequem zu haben. "

    Passt auffallend und erklärt auch , warum viele Menschen mit Demokratie nichts anfangen können und letztendlich empfänglich für Diktaturen sind , wenn diese sie ganz persönlich nicht zu sehr einschränken .


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2024, 13:42