ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Sozialistische Träumereien

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3152
    Ort : into the great wide open

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Katana So 17 Mai 2020, 12:02

    Leon0822 schrieb:


    Und was hat das mit der bewussten Zerstörung von Firmen zu tun?

    Wie kann man was zerstören , was schon zerstört ist ??

    Keine Ahnung wie ihr euch das vorgestellt habt , dass da die BRD Regierung mit dem großen Geldkoffer kommt und euch euren Müllhaufen saniert , auch wenn da überhaupt nix bei rüber kommt oder das private Investoren marode Betriebe sanieren obwohl plattmachen und neubauen billiger und erfolgversprechender ist ??

    Ne Gregor , genau das hat die DDR gemacht , Geld versenkt ohne Sinn und Verstand um den Anschein wachsenden Wohlstandes nach außen zu erzeugen ,
    so läuft das aber auf Dauer nicht , willkommen in der Realität .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast So 17 Mai 2020, 12:04

    Trulla schrieb:

    Wie willst Du zerstören, was schon kaputt war? Außerdem bezieht sich mein Zitat auf Deinen selbstherrlichen Punkt
    1. War die DDR nicht Pleite das weiß jedes Kind, dazu gibt es auch genug Quellen.


    Wie kann man nur so verbohrt sein. Warum bist Du nicht einfach im goldenen Schlaraffenland geblieben, wenn dort alles in Ordnung war?




    War sie auch nicht, das gibt es reichlich Quellen, die diese Behauptung widerlegen.
    Aber die würdet ihr beiden sowieso vollkommen ignorieren, deshalb können wir es auch lassen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast So 17 Mai 2020, 12:15

    Leon0822 schrieb:


    War sie auch nicht, das gibt es reichlich Quellen, die diese Behauptung widerlegen.
    Aber die würdet ihr beiden sowieso vollkommen ignorieren, deshalb können wir es auch lassen.

    Ich weiß schon, böses unseriöse propaganda Blatt.... Aber man kann ja mal reinschauen..... Ein ähnliches Statement stand in der Welt... Ich finde ihn nur gerade nicht.


    https://www.google.com/amp/s/deutsch.rt.com/meinung/92548-luge-man-braucht-marchen-von-ddr/amp/



    Von Schlaraffenland redet niemand aber von maßlos übertrieben.


    https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/wirtschaft/article134088763/Die-DDR-war-in-Wahrheit-gar-nicht-pleite.html
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3152
    Ort : into the great wide open

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Katana So 17 Mai 2020, 12:32

    Schmier dir deine angeblichen Quellen doch an die Backe , einfach die Augen aufmachen reicht .

    Die DDR war 1990 eine staatliche Leiche , die kaum noch gezuckt hat .
    Das Land sah gebietsweise so aus , als ob das Ende des WK.2 gerade mal nen Monat durch war .

    Der Witz am Beispiel Erfurter Innenstadt ist auch noch , wird es denn so gemacht , wie du es dir überall gewünscht hättest , beschwerst du dich , dass den Wohnraum keiner mehr bezahlen kann .

    Merkst du eigentlich was , du verbohrter Trottel ?

    Genau solche Preise entstehen , wenn man eigentlich abbruchreifen Wohnraum auf biegen und brechen sanieren will , weil sowas Kosten verursacht , die in keinem Verhältnis zum späteren Nutzen stehen .
    Plattmachen und neu bauen wäre auch in dem Falle die einzig sinnvolle Lösung gewesen , aber da die ganzen Kösel unter Denkmalschutz stehen , ist der Staat mit eingesprungen und private Investoren .

    Endergebnis , Erfurt hat jetzt wieder eine wunderhübsche Altstadt , die normale Menschen von außen bewundern können , nur wohnen kann da kein normaler Mensch mehr , weils keiner bezahlen kann .

    Was bei Wohnraum im Zusammenspiel mit Denkmalschutz trotz aller Idiotie noch praktiziert wird , kannst du bei Unternehmen aber vergessen .
    Betriebe sind keine sozialen Institutionen für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen , sondern Unternehmen die Geld verdienen sollen und wenn diese Aussicht nicht mit einem vernünftigen Umfang an Investitionen in einem absehbaren Zeitraum zu erreichen ist , macht man den Betrieb platt , so einfach ist das .
    Trulla
    Trulla
    Genius
    Genius

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 3989
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Trulla So 17 Mai 2020, 13:12

    Leon0822 schrieb:


    War sie auch nicht, das gibt es reichlich Quellen, die diese Behauptung widerlegen.
    Aber die würdet ihr beiden sowieso vollkommen ignorieren, deshalb können wir es auch lassen.

    Genau. Wir beide und der Rest der Welt ignoriert einfach die "Tatsache" *rofl, dass die DDR gar nicht pleite war. Und weil sie nicht pleite war und alles wunderbar und herrlich, sind auch die Leute scharenweise weggelaufen, kaum dass die Grenze offen war. Einige sind sogar schon vorher abgehauen, gelle. What a Face
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1473
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Oskar So 17 Mai 2020, 13:30

    Trulla schrieb:

    Genau. Wir beide und der Rest der Welt ignoriert einfach die "Tatsache" *rofl, dass die DDR gar nicht pleite war. Und weil sie nicht pleite war und alles wunderbar und herrlich, sind auch die Leute scharenweise weggelaufen, kaum dass die Grenze offen war. Einige sind  sogar schon vorher abgehauen, gelle.  What a Face

    Ich habe mittlerweile auch begriffen, dass die BRD einen wunderbaren, prosperierenden Traumstaat kaputt gemacht hat. Die 200.000 Flüchtlinge die allein zwischen dem 02. November 1989 (Reiseerleichterungen) und der endgültigen Maueröffnung am 09. November kamen, müssen Missionare gewesen sein, welche die frohe Botschaft vom wirtschaftlichen Wunderland in die ökonomische Wüste BRD trugen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast So 17 Mai 2020, 13:47

    Oskar schrieb:

    Ich habe mittlerweile auch begriffen, dass die BRD einen wunderbaren, prosperierenden Traumstaat kaputt gemacht hat. Die 200.000 Flüchtlinge die allein zwischen dem 02. November 1989 (Reiseerleichterungen) und der endgültigen Maueröffnung am 09. November kamen, müssen Missionare gewesen sein, welche die frohe Botschaft vom wirtschaftlichen Wunderland in die ökonomische Wüste BRD trugen.


    Ihr habt ja nicht einmal die Größe wenigstens mal zu versuchen zu verstehen was ich meine, oder hat überhaupt mal jemand die links geöffnet und angesehen? Euch geht es einzig und allein, darum recht zu haben und unbedingt die besseren sein zu wollen. Um Fakten geht es doch schon lange nicht mehr. Und dann kann man sich auch jedes Wort sparen. Ich bescheinigen euch hiermit IHR SEID DIE GRÖSSTEN UND HABT DEN LÄNGSTEN.
    Trulla
    Trulla
    Genius
    Genius

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 3989
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Trulla So 17 Mai 2020, 14:08

    Oskar schrieb:

    Ich habe mittlerweile auch begriffen, dass die BRD einen wunderbaren, prosperierenden Traumstaat kaputt gemacht hat. Die 200.000 Flüchtlinge die allein zwischen dem 02. November 1989 (Reiseerleichterungen) und der endgültigen Maueröffnung am 09. November kamen, müssen Missionare gewesen sein, welche die frohe Botschaft vom wirtschaftlichen Wunderland in die ökonomische Wüste BRD trugen.

    Mönsch, da sagste was - und ich Dummerchen hätte die glatt allesamt für Vaterlandsverräter gehalten. lol!
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3676

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von gnadenlos So 17 Mai 2020, 20:24

    VausB schrieb:


    Ihr habt ja nicht einmal die Größe wenigstens mal zu versuchen zu verstehen was ich meine, oder hat überhaupt mal jemand die links geöffnet und angesehen? Euch geht es einzig und allein, darum recht zu haben und unbedingt die besseren sein zu wollen. Um Fakten geht es doch schon lange nicht mehr. Und dann kann man sich auch jedes Wort sparen. Ich bescheinigen euch hiermit IHR SEID DIE GRÖSSTEN UND HABT DEN LÄNGSTEN.

    Was gibt es da zu verstehen? Der Staat (DDR) war in jeder Hinsicht eine nicht lebensfähige Fehlgeburt. Dass die Menschen ihr Bestes gaben, wird nicht bezweifelt. Dass sie die wenigen Wohltaten des Staates als angenehm empfanden, ist verständlich. Die waren aber allesamt durch nichts finanziert. Leben vom Sparbuch, bis es leer ist. Mehr Ausgaben als Einnahmen. Wie viele Billionen ein Staat an Schuleden hat, ist uninteressant, solange Gegenwert und Leistungsfähigkeit stimmen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 10 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast So 17 Mai 2020, 20:31

    gnadenlos schrieb:

    Was gibt es da zu verstehen? Der Staat (DDR) war in jeder Hinsicht eine nicht lebensfähige Fehlgeburt. Dass die Menschen ihr Bestes gaben, wird nicht bezweifelt. Dass sie die wenigen Wohltaten des Staates als angenehm empfanden, ist verständlich. Die waren aber allesamt durch nichts finanziert. Leben vom Sparbuch, bis es leer ist. Mehr Ausgaben als Einnahmen. Wie viele Billionen ein Staat an Schuleden hat, ist uninteressant, solange Gegenwert und Leistungsfähigkeit stimmen.

    Dein Forum ist sehr zeitsparend, es gibt Einträge, die braucht man gar nicht öffnen, weil man schon vorher weiß was drin steht Smile

    Und zudem, ich habe doch nun schon diesen Staat und das System für unfehlbar, einfach nur unerreicht, frei von allen moralischen Makeln erklärt, was denn nun noch?

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 15 Apr 2024, 01:24