ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Trulla
Oskar
6 verfasser

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1466
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Oskar Mo 24 Okt 2022, 08:34

    Katana schrieb:Vielleicht sollte man mal eine zartere Methode mit den Herrschaften anwenden .

    Wenn sie sich mal wieder irgendwo festkleben oder einbetonieren , einfach nicht beachten und sitzen lassen .
    Längstens nach zwei bis drei Tagen , eingeschissen , vollgepisst und nahe dem verdursten , werden sie ihre Methoden ganz von alleine überdenken ,denke ich mal Laughing

    Da wären mal unsere Hochleistungsjuristen gefordert, hieraus eine schwere Straftat mit massiven Freiheitsstrafen zu konstruieren. Bei den illegalen Autorennen hat man ja auch Mord konstruiert.

    Hier ist doch schon mal der Vorsatz gegeben, den Einsatz von Rettungsfahrzeugen zu blockieren und damit billigend den Tod von Schwerkranken in Kauf zu nehmen. Mindestens 3 Jahre Freiheitsstrafe ohne Bewährung sollten da schon drin sein. Würde zur Erlangung einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Straßenbau reichen.

    Sie könnten dann bei künftigen leichteren Vergehen zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert werden. Z. B. zur Entfernung von festklebenden Demonstranten von Straßenbelägen. Cool
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3135
    Ort : into the great wide open

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Katana Di 25 Okt 2022, 08:55

    Spaß beiseite, ich kann die Motivation dieser Demonstranten sehr gut verstehen und sympathisiere auch mit dieser, ich halte nur die Methoden für kontraproduktiv .

    Es ist nicht zielführend, mit einem Protest genau die Leute zu verärgern und zu nötigen, die ich mit meinem Anliegen erreichen möchte .
    Ich würde nicht öffentliche Straßen oder gar Kunstwerke für meinen Protest benutzen, sondern systematisch die Zugänge und den Betrieb staatlicher Stellen und Ministerien .

    Die Frage ob die Art und Weise dieses Protestes zu rechtfertigen ist, möchte ich mit einer Gegenfrage beantworten .

    Der Mensch hat seit Beginn seiner Existenz ca. 70 % aller Wirbeltierarten ausgerottet .
    Und auch wenn dieser Vergleich hart ist, wir bringen im Monat mehr Nutztiere für nichts und wieder nichts um, als Juden während des Holocausts umgebracht wurden und damit meine ich nicht die Nutztiere, die wirklich gegessen werden, sondern die Millionen Tiere, die man unter perversesten Umständen hochmästet, umbringt und dann als überflüssigen Überschuss einfach wegwirft.

    Wir zerstören systematisch jedweden Lebensraum ob zu Wasser , in der Luft oder auf dem Land, den unser Planet zu bieten hat, wir zerstören aus reiner Profitgier unsere eigene Lebensgrundlage und zwar im vollen Bewusstsein.

    Kann dagegen ein Protest zu radikal sein ??
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1695

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Abriter Di 25 Okt 2022, 18:11

    Auch ich bin gerne Protestler und habe nichts gegen Demos. Aber solche Dinge müssen zielgerichtet und mit Alternativen bzw. Lösungen versehen sein. Was diese neuartige Bande da abzieht, ist einfach nur krimineller Stuss, der zudem anderen Organisationen mit gleichen Interessen ein Bein stellt.
    Wenn sich solche Deppen von Brücken abseilen oder auf die Kreuzung kleben, stehen der Lkw-Fahrer und Handwerker im Stau, die dann vom Kunden und vom Chef die Hucke verdroschen bekommen.
    Trulla
    Trulla
    Genius
    Genius

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 3973
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Trulla Di 25 Okt 2022, 19:26

    Abriter schrieb:Aber solche Dinge müssen zielgerichtet und mit Alternativen bzw. Lösungen versehen sein.

    Das ist der springende Punkt. Ich kann ja alles scheiße finden, sollte dann aber auch einen Vorschlag parat haben wie es besser ginge. Die Forderung nach Tempo 100 km/h auf den Autobahnen ist ja im Prinzip ganz vernünftig (ich persönlich hätte damit überhaupt kein Problem), aber die setze ich nicht durch, wenn ich Gemälde beschmutze oder wie kürzlich die Wachsfigur von Prinz Charles. Ausgerechnet der Royal, der sich extrem für Umweltschutz einsetzt.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3135
    Ort : into the great wide open

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Katana Di 25 Okt 2022, 20:35

    Na ja , wenn man sich dieses Interview so durchliest , klingt das Mädel alles andere als verrückt oder durchgeknallt .




    Man fragt sich da schon , ob wir es nicht sind , die vielleicht einfach die falschen Prioritäten setzen .

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1466
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Oskar Di 25 Okt 2022, 20:47

    Es ist schon zu viel der Ehre, wenn man überhaupt versucht, Taten dieser Bilderstürmer mit dem Bibi-Blocksberg-Gemüt ("Flieg los, Kartoffelbrei") zu erklären. Kunst sei die Darstellung einer idealisierten Welt und würde den Leuten ein trügerisches Bild ohne Klimakatastrophe vorgaukeln. Monet liebte die Natur und wollte sie in ihrer filigranen Schönheit darstellen. Deshalb wohl der Anschlag auf gerade dieses Gemälde. Dümmer geht's wirklich nimmer.
    Aber was soll man von Leuten, die bei einer Hösaalbesetzung Transparente aufspannen mit "Der Klimawandel wartet nicht auf meinen Abchluss".
    Ich würde mal sagen, gerade der Klimawandel verlangt nach Leuten mit qualifizierten Abschlüssen und nicht nach irgend welchen Abbrechern eines "Blümchen Studiums." Insofern ist das alles nur Aktionismus für Anfänger. Man ist schnell mal für ein paar Stunden im Zentrum der Aufmerksamkeit. reiner Sofortismus, fürs eigentlich Problem hat man nichts erreicht.
    Der Klimawandel kann nicht durch endlose Phrasendrescherei in Talkhows bekämpft werden, da bedarf es erheblich mehr. Und in dieser Richtung kommt sowohl von den Freitagshüpfern als auch von der letzen Generation außer Tempolimit und 9 Euro Ticket nichts absolut nichts.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3135
    Ort : into the great wide open

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Katana Di 25 Okt 2022, 21:20

    Oskar schrieb:Es ist schon zu viel der Ehre, wenn man überhaupt versucht, Taten dieser Bilderstürmer mit dem Bibi-Blocksberg-Gemüt ("Flieg los, Kartoffelbrei") zu erklären. Kunst sei die Darstellung einer idealisierten Welt und würde den Leuten ein trügerisches Bild ohne Klimakatastrophe vorgaukeln. Monet liebte die Natur und wollte sie in ihrer filigranen Schönheit darstellen. Deshalb wohl der Anschlag auf gerade dieses Gemälde. Dümmer geht's wirklich nimmer.  
    Aber was soll man von Leuten, die bei einer Hösaalbesetzung Transparente aufspannen mit "Der Klimawandel wartet nicht auf meinen Abchluss".
    Ich würde mal sagen, gerade der Klimawandel verlangt nach Leuten mit qualifizierten Abschlüssen und nicht nach irgend welchen Abbrechern eines "Blümchen Studiums." Insofern ist das alles nur Aktionismus für Anfänger. Man ist schnell mal für ein paar Stunden im Zentrum der Aufmerksamkeit. reiner Sofortismus, fürs eigentlich Problem hat man nichts erreicht.
    Der Klimawandel kann nicht durch endlose Phrasendrescherei in Talkhows bekämpft werden, da bedarf es erheblich mehr. Und in dieser Richtung kommt sowohl von den Freitagshüpfern als auch von der letzen Generation außer Tempolimit und 9 Euro Ticket nichts absolut nichts.


    Na ja Oskar , machen wir mit der Kritik an diesen Leuten nicht das Gleiche ?

    Wir erklären (ich auch ) was nach unserer Meinung an Protest nicht funktioniert , nur löst dies das Problem auch nicht .
    Welcher Protest funktioniert denn , womit wird denn was erreicht ?

    Zigtausend qualifizierte Leute erzählen den Verantwortlichen seit Jahren, was passieren wird , wenn man nicht gegensteuert und da ist im Stau stehen oder zu spät zur Arbeit kommen wirklich das kleinste Problem, wirklich was gemacht wird aber trotzdem nicht.

    Aktuell möchte uns die EU Kommission mit der nächsten Euro Norm noch mehr Geld aus der Tasche ziehen , wenn es ums Auto fahren geht , als ob Geld das Problem lösen würde .

    Anstatt einfach mal beispielsweise zu fordern , ab 2025 werden PKWs die real mehr als 5 Liter auf 100 Km saufen verboten , das wäre mal konsequent.

    Im Bezug auf diese jungen Menschen bleibt aber trotzdem die Frage , welcher Protest denn nun was bringen könnte , wäre Gewalt vielleicht eine Alternative , etwas was diese Leute aber ablehnen , ehrlich gesagt fällt mir auch nicht mehr viel ein .

    Nur der Hinweis , dass es immer ziemlich einfach ist zu verurteilen und zu meinen dieses oder jenes täte nichts bringen .
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1695

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Abriter Di 25 Okt 2022, 21:38

    Katana schrieb:Na ja , wenn man sich dieses Interview so durchliest , klingt das Mädel alles andere als verrückt oder durchgeknallt .




    Man fragt sich da schon , ob wir es nicht sind , die vielleicht einfach die falschen Prioritäten setzen .


    Das sind ja alles ehrbare Absichten, aber es fehlt jegliches Konzept. Es wäre doch schon interessant zu wissen, wie Fau Schubert ihren Lebensunterhalt so insgesamt finanziert. Oder wer und womit bzw. wodurch. Da wird's mit den ehrbaren Absichten ganz schnell dunkel. Und dann fragen wir, wie sie das anschließend finanziell stemmen will.
    Die Zukunftsaussichten der jungen Menschen sind schon düster. Ich möchte nicht mit denen tauschen. Allerdings muss man denen mal erklären, dass deren Aktionen weder Indien noch China, weder Russland noch die USA ernsthaft interessieren. Diese Generation hat zwar die Gefahr erkannt und viele Ideen, aber bringt keine Innovationen, keine echten Entwicklungen. Diese Generation ist auch in höchstem Maße inkonsequent. Ich gehe jede Wette ein, dass auch solche Schuberts ein Amazon-Konto haben. Für eine Klimaaktivistin ist das so, wie wenn ein Alkoholiker ein Weinlager hat und regelmäßige Verkostungen durchführen muss.
    Deutschland oder Europa werden die Welt und ihr Klima nicht retten. Und bei nunmehr 8 Mrd. Menschen auf diesem Planeten ist sowieso Schicht im Schacht. Ganz nüchtern betrachtet, müssten 4 Mrd. unter die Erde. Danach könnte man über neue Strategien des (Zusammen-)Lebens und der Umwelt nachdenken. Smile
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3135
    Ort : into the great wide open

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Katana Di 25 Okt 2022, 21:43

    Abriter schrieb:

    Deutschland oder Europa werden die Welt und ihr Klima nicht retten. Und bei nunmehr 8 Mrd. Menschen auf diesem Planeten ist sowieso Schicht im Schacht. Ganz nüchtern betrachtet, müssten 4 Mrd. unter die Erde. Danach könnte man über neue Strategien des (Zusammen-)Lebens und der Umwelt nachdenken. Smile

    Also Scheiß drauf , bringt eh nix mehr , der Zug ist abgefahren also brauchen wir auch nichts machen und Protest ist eh Quatsch , weil bringt sowieso nix ??

    Alternative , wir fangen den dritten Weltkrieg an und befreien die Welt von den überschüssigen Menschen , die eh zum größten Teil in Diktaturen leben , zwei Fliegen mit einer Klappe !!
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1695

    Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein. - Seite 2 Empty Re: Umweltaktivisten betonieren sich auf Straße ein.

    Beitrag von Abriter Di 25 Okt 2022, 22:06

    Kurz und knackig auf den Punkt gebracht. Very Happy

    Die einzige Alternative dazu ist konsequentes Handeln. Der damit einhergehende Rückwärtsgang und Verzicht wird aber weder dieser Generation noch Indien oder China schmecken geschweige denn von denen vollzogen! Dann sind wir wieder bei der Tagespolitik. Denn eine chinesische Beteiligung an einem Hamburger Hafen ist in Gänze betrachtet genau das, was der Klimaschutz nicht vertragen kann. Usw. usf.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 01 März 2024, 02:42