ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Katana
Abriter
6 verfasser

    Chinesischer Hamburger Hafen

    Anonymous
    Gast
    Gast

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Gast Sa 22 Okt 2022, 21:24

    Katana schrieb:

    Um diese Zustände wieder zu verändern braucht es aber die Zustimmung von Lieschen Müller und Otto Michel und genau die schreien am lautesten , wenn an Stelle billig in China hergestellter Konsumgüter mal locker 30 % mehr fällig werden , wenn man die Produktion wieder in heimische Gefilde holt.

    Letztendlich kommt man da wieder auf das Kernproblem, die Dinge wirklich nachhaltig zu verbessern, täte Verzicht bedeuten und da gleichen sich ein Elon Musk und Lieschen Müller ganz verblüffend , beide wollen auf ihre Pfründe , ihren Wohlstand und ihre kleinen Luxusgüter nicht verzichten , vollkommen egal woher sie kommen.

    Wenns nach mir ginge , würden wir mit Ländern wie China keine Geschäfte machen , gar keine.
    Dafür kriegst du in unserer Konsum geilen Gesellschaft aber keine Mehrheiten.  


    Darf ich mal? Es gab mal eine Zeit da war Made in Germany ein Name, es gab Dinge die konnte man nur in Deutschland herstellen,darum würden wir beneidet.

    Aber der Drops ist gelutscht. Seit Jahrzehnten bringt Deutschland seine gesamten Ideen ,seine Technologien nach Fernost,Pläne , Technik, Produktionsequipment einfach alles und wir wundern uns heute, dass die Chinesen alles selber bauen können?

    Wenn die Chinesen und die Russen zu groß geworden sind, dann haben wir sie selbst dazu gemacht.

    Guten Abend
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3224
    Ort : into the great wide open

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Katana Sa 22 Okt 2022, 21:57

    VausB schrieb:

    Darf ich mal? Es gab mal eine Zeit da war Made in Germany ein Name, es gab Dinge die konnte man nur in Deutschland herstellen,darum würden wir beneidet.

    Aber der Drops ist gelutscht. Seit Jahrzehnten bringt Deutschland seine gesamten Ideen ,seine Technologien nach Fernost,Pläne , Technik, Produktionsequipment einfach alles und wir wundern uns heute, dass die Chinesen alles selber bauen können?

    Wenn die Chinesen und die Russen zu groß geworden sind, dann haben wir sie selbst dazu gemacht.

    Guten Abend

    Russland ist nur geografisch groß , wirtschaftlich eher ein Zwerg dessen Brutto Inlandsprodukt nicht einmal das Niveau von Italien erreicht , außer Rohstoffe gibt es dort nix zu holen .

    Und die Chinesen und da hat GN durchaus recht , bauen gar nichts relevantes , sie montieren es nur nach Vorgabe .

    Wenn du das nicht glaubst , brauchst du dir nur mal im Vergleich die Wirtschafszahlen von China im Vergleich zu Taiwan anschauen .
    Das Pro Kopf Einkommen in Taiwan ist fast dreimal so hoch wie in China .

    Das ist übrigens auch der Grund für Chinas Gelüste nach Taiwan, die Herrschaften möchten gerne deren Wirtschaft kassieren, begreifen in ihrem kommunistischen Wahn nur nicht , dass Taiwans Wirtschaft ebenso wie die der westlichen Industrienationen systembedingt ist .

    Chinesen sind auch nicht dümmer als alle anderen Menschen, ihr System verhindert nur zuverlässig, dass sie ihr Potential ausschöpfen .
    China könnte längst eine wirkliche Weltmacht sein und nicht nur eine Werkbank der Welt, der man penibel auf die Finger schauen muss , weil sie qualitativ ansonsten
    nur Schrott abliefern .

    Die hier beschriebene Abhängigkeit beruht nämlich auf Gegenseitigkeit, richtig würden wir Schaden nehmen , wenn wir die Zusammenarbeit mit China einstellen würden, aber wir würden uns erholen , China dagegen ins Mittelalter zurückfallen und Schwierigkeiten haben sich überhaupt selbst zu ernähren.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Gast So 23 Okt 2022, 08:54

    gnadenlos schrieb:

    Wir bekommen gar nix von China, wir haben abzunehmen. Und zwar schon deshalb, damit wir für andere Dinge Rohstoffe bekommen. Wie schon oben erwähnt, werden bspw. Computer gar nicht in China produziert, sondern nur noch zusammengeklöppelt. Klingelt's?
    Und das mit dem "Joint Venture": Das mag auf dem Zettel stehen, der nicht einmal als Klopapier taugt, dafür aber für Scheinargumentationen. Ein Joint Venture setzt Gemeinsamkeiten voraus, die man mit Diktaturen schlicht und einfach nicht haben kann.

    Da wirst du dich aber ziemlich umsehen, denn 80-90% der Antibiotika z.B. kommen derzeit aus China und Indien. Da haben wir uns voll abhängig gemacht, was dazu führte, dass es eklatante Mängel an Antibiotika zu Corona Zeiten gab und immer noch gibt, als China den Laden dicht gemacht hat. Das ist eben das Problem, wenn wirklich überlebenswichtige Produkte nicht mehr im eigenen Land produziert werden. Das gilt auch für Krebsmedikamente und ich habe Null Verständnis, dass die Regierung nicht dafür sorgt, dass Produktionen wieder hier stattfinden, obwohl sie davon wissen. Das wird fein ausgesessen und dem Nächsten zugeschoben.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3690

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von gnadenlos So 23 Okt 2022, 09:12

    Technisch ist es überhaupt kein Problem, die Produktion von Medikamenten und vielen anderen Gütern wieder in Europa aufzunehmen. Es fehlt allein der Wille. Der Nachteil der freien Marktwirtschaft ist: Gier frisst Hirn.

    Ich bin ein absoluter Befürworter der freien Marktwirtschaft. Schließlich funktioniert die überall, nur nicht mit totalitären Systemen. Davon abgesehen gehört die Grundversorgung in staatliche Hände bzw. staatlich eng reguliert.

    China ist spätestens seit heute 100 Mal schlimmer und gefährlicher als das putinsche Russland. China ist kein Partner oder gar Freund unserer Wirtschaft, sondern der größte Feind unserer freiheitlichen Werteordnung.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Gast So 23 Okt 2022, 12:21

    Katana schrieb:

    Russland ist nur geografisch groß , wirtschaftlich eher ein Zwerg dessen Brutto Inlandsprodukt nicht einmal das Niveau von Italien erreicht , außer Rohstoffe gibt es dort nix zu holen .

    Und die Chinesen und da hat GN durchaus recht , bauen gar nichts relevantes , sie montieren es nur nach Vorgabe .

    Wenn du das nicht glaubst , brauchst du dir nur mal im Vergleich die Wirtschafszahlen von China im Vergleich zu Taiwan anschauen .
    Das Pro Kopf Einkommen in Taiwan ist fast dreimal so hoch wie in China .

    Das ist übrigens auch der Grund für Chinas Gelüste nach Taiwan, die Herrschaften möchten gerne deren Wirtschaft kassieren, begreifen in ihrem kommunistischen Wahn nur nicht , dass Taiwans Wirtschaft ebenso wie die der westlichen Industrienationen systembedingt ist .

    Chinesen sind auch nicht dümmer als alle anderen Menschen, ihr System verhindert nur zuverlässig, dass sie ihr Potential ausschöpfen .
    China könnte längst eine wirkliche Weltmacht sein und nicht nur eine Werkbank der Welt, der man penibel auf die Finger schauen muss , weil sie qualitativ ansonsten
    nur Schrott abliefern .

    Die hier beschriebene Abhängigkeit beruht nämlich auf Gegenseitigkeit, richtig würden wir Schaden nehmen , wenn wir die Zusammenarbeit mit China einstellen würden, aber wir würden uns erholen , China dagegen ins Mittelalter zurückfallen und Schwierigkeiten haben sich überhaupt selbst zu ernähren.


    Bezüglich Zwerg gibt es da eine Grafik und die ist von Goldman Sachs und die sagt etwas anders.


    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Screen13



    Abgesehen davon gehört Taiwan zu China, das haben selbst die Staaten so anerkannt
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Gast So 23 Okt 2022, 12:48

    Vielleicht darf ich das noch bemerken, wenn ich in meinen Haushalt schaue was da alles Made in China ist, also nicht zusammengebaut in China sondern hergestellt in China, das beginnt bei meinem Handy über TV und Waschmaschine bis zur simplen Abdeckplane für die Terrassenheizung. Selbst das Laminat kommt aus China. Ich kann mir nicht vorstellen dass die nur zusammenschrauben.

    Dasselbe Russland, wenn das alles stimmt,dann hätte doch die russische Wirtschaft längst zusammenbrechen müssen , ist sie aber nicht. Die russische Zentralbank hat die Zinsen zum vierten mal gesenkt und was auch nicht von der Hand zu weisen ist, Russland hat kaum Staatsverschuldung.

    In St.Petersburg gibt es vier Automobilhersteller, Ford ,BMW, Hyundai und noch einer, ich weiß grad nicht wer. Die produzieren weiter, obwohl Sanktionen verhängt wurden. Wie kann das sein? Dann müssen sie doch in der Lage sein, die Teile selbst herzustellen oder in Fernost zu kaufen.

    Warum fällt es uns eigentlich so schwer mal zuzugehen , dass Russland den Wirtschaftskrieg längst gewonnen hat und wir uns selbst ins Knie geschossen haben. Man kann sich doch nicht ewig der Tatsache verschließen, dass nicht die russisch Wirtschaft in die Knie geht, sondern unsere.

    Schönen Sonntag
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Gast So 23 Okt 2022, 12:54

    VausB schrieb:

    Warum fällt es uns eigentlich so schwer mal zuzugehen , dass Russland den Wirtschaftskrieg längst gewonnen hat und wir uns selbst ins Knie geschossen haben. Man kann sich doch nicht ewig der Tatsache verschließen, dass nicht die russisch Wirtschaft in die Knie geht, sondern unsere.

    Schönen Sonntag

    Mal abgesehen von deinen Märchen: Hast du die Überschrift überhaupt gelesen? Es geht hier ausnahmsweise mal nicht um eure Russen und schon gar nicht um euch. Warum fällt es so schwer sich mal ans Thema zu halten?
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3224
    Ort : into the great wide open

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Katana So 23 Okt 2022, 12:58

    VausB schrieb:

    Warum fällt es uns eigentlich so schwer mal zuzugehen , dass Russland den Wirtschaftskrieg längst gewonnen hat und wir uns selbst ins Knie geschossen haben. Man kann sich doch nicht ewig der Tatsache verschließen, dass nicht die russisch Wirtschaft in die Knie geht, sondern unsere.

    Schönen Sonntag

    Quatsch wird nicht wahrer , wenn man ihn nur oft genug wiederholt .

    Und nein Taiwan gehört nicht zur Volksrepublik China , es hat eine eigene , demokratisch gewählte Regierung durch das taiwanesische Volk , Punkt und Ende .
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4030
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Trulla So 23 Okt 2022, 13:03

    VausB schrieb:Vielleicht darf ich das noch bemerken, wenn ich in meinen Haushalt schaue was da alles Made in China ist, also nicht zusammengebaut in China sondern hergestellt in China, das beginnt bei meinem Handy über TV und Waschmaschine bis zur simplen Abdeckplane für die Terrassenheizung. Selbst das Laminat kommt aus China. Ich kann mir nicht vorstellen dass die nur zusammenschrauben.

    Dasselbe Russland, wenn das alles stimmt,dann hätte doch die russische Wirtschaft längst zusammenbrechen müssen , ist sie aber nicht. Die russische Zentralbank hat die Zinsen zum vierten mal gesenkt und was auch nicht von der Hand zu weisen ist, Russland hat kaum Staatsverschuldung.

    In St.Petersburg gibt es vier Automobilhersteller, Ford ,BMW, Hyundai und noch einer, ich weiß grad nicht wer. Die produzieren weiter, obwohl Sanktionen verhängt wurden. Wie kann das sein? Dann müssen sie doch in der Lage sein, die Teile selbst herzustellen oder in Fernost zu kaufen.

    Warum fällt es uns eigentlich so schwer mal zuzugehen , dass Russland den Wirtschaftskrieg längst gewonnen hat und wir uns selbst ins Knie geschossen haben. Man kann sich doch nicht ewig der Tatsache verschließen, dass nicht die russisch Wirtschaft in die Knie geht, sondern unsere.

    Schönen Sonntag



    Warum schreibst Du unter Vronis Nick?
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Chinesischer Hamburger Hafen - Seite 3 Empty Re: Chinesischer Hamburger Hafen

    Beitrag von Gast So 23 Okt 2022, 13:04

    Katana schrieb:

    Quatsch wird nicht wahrer , wenn man ihn nur oft genug wiederholt .

    Und nein Taiwan gehört nicht zur Volksrepublik China , es hat eine eigene , demokratisch gewählte Regierung durch das taiwanesische Volk , Punkt und Ende .


    Ein China, hast du schon mal was gehört davon? Ich halte dich zumindest für intelligent genug und dieses ein China haben die USA anerkannt.

    Und wenn die sich nun trennen wollen, dann tun die nichts anderes als das, was der Donbass zum Beispiel auch will und übrigens auch der Kosovo wollte.

    Die Frage die sich mir stellt, warum dürfen das die einen und die anderen nicht.

    Aber da wird mir wohl niemand ohne persönliche Ambitionen die Wahrheit sagen können.

    Viel Spaß noch.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ein-China-Politik

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Mai 2024, 06:17