ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
4 verfasser

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Katana So 29 Okt 2023, 11:46

    Abriter schrieb:
    Kurz: Schon der grundlegende Maßstab wird von beinahe keiner der 193 Nationen eingehalten. Wie will man da eigene, erweiterte Maßstäbe auf andere übertragen? Ich glaube, es warst sogar du, der einmal sagte, dass bestimmte Ethnien; Kulturen usw. nicht in Gänze zusammen passen. Ich sehe das auch so. Diese Unterschiede finden aber in all den Vereinbarungen und Absichten kaum Berücksichtigung. Wir werden uns wohl damit abfinden müssen, dass es den einzigen Maßstab für alle nicht gibt. Nach meiner persönlichen Meinung ist das nur dann ein Problem, wenn man das nicht wahrhaben will.

    P.S.: Ein Klassiker ist z.B. Russland. Man hat jahrzehntelang geschmust, weil gehofft, gemaßstabt, gedacht ... Das mit dem Denken ist immer so eine Sache.

    Tun wir doch gar nicht GN , ich kann nicht finden dass die westliche Welt anderen unsere Maßstäbe im Detail aufzwingen will und ich sehe in Punkto Menschenrechten in der westlichen Welt auch keine grundsätzlichen Defizite mehr .

    Und genau so sehe ich auch die UN Charta , wo ich schon finde das diese den kulturellen und gesellschaftlichen Unterschieden Rechnung trägt eben weil sie bei den Regeln nicht ins Detail geht , sondern eine Grundlage schaffen soll von einfachen Regeln , an die sich jeder halten kann , ohne die eigene kulturelle Identität zu verleugnen .

    Hemmschuh auf der Welt nicht einmal diese einfachen Grundsätze zu beachten , sind nach meiner Ansicht in der Hauptsache die monotheistischen Religionen , eben mit Ausnahme des Judentums , was keinerlei Ambitionen hat , andere zu bekehren .

    Hier machen wir , denke ich einen elementaren Fehler unsere Toleranz zu naiv zu praktizieren , indem wir immer wieder die Religionen in Schutz nehmen und behaupten , die werden nur von Extremisten missbraucht .

    Ist das denn wirklich so ??

    Oder ist es nicht in Wahrheit so , dass religiöse Fanatiker ihre Religion nur konsequent anwenden, so wie es geschrieben steht , wie es sich meist einige wenige Menschen( Nicht Götter) in grauer Vorzeit mal ausgedacht haben ?

    Von religiösen Menschen wird immer wieder vorgebetet , dass Christentum und Islam Religionen des Friedens und der Brüderlichkeit wären , einige Menschen behaupten sogar ernsthaft , das es das Christentum gewesen wäre , was die Basis für die heutigen Menschenrechte überhaupt erst ermöglichte .

    Real sieht es doch aber so aus , dass diese beiden Religionen strikt in Gläubige und Ungläubige unterteilen und elementare Menschenrechte nur dann zugestehen , wenn du dich der Religion anschließt .
    Wenn nicht , bist du praktisch zum Abschuss freigegeben , wirst wenn überhaupt als minderwertig oder fehlgeleitet geduldet .

    Für mich sind monotheistische Religionen und autoritäre Ideologien ein und das selbe , mit dem Unterschied und Vorteil , dass sich Religionen nur bis zu einem gewissen Punkt hinterfragen lassen und ab da einfach mit Inschallah " So Gott will " oder in christlich mit "Gottes Wege sind unergründlich" antworten , was sinngemäß nichts anderes bedeutet als " Halt den Mund und gehorche " .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Abriter So 29 Okt 2023, 21:34

    Wenn jeder die Grundsätze seiner Religion für sich lebt, ist alles in Butter. Aber keine Religion schützt vor Dummheiten des Einzelnen. Sobald ein machtgeiler Führer, ein Rattenfänger oder die Politik ins spielt kommt, ist Schluss mit dem lieben Gott - ganz egal welche Religion. Auch wenn es religiöse Staaten gibt (im Prinzip sind das fast alle), greift im Falle von Untaten (und Wohltaten) der Verweis auf die Religion zu kurz. Letztlich sind es die Menschen, allen voran die religiösen und politischen Führer, die die Herde - aus ganz anderen Interessen - führen und anheizen, nicht der liebe Gott. Wir haben Glück, insofern hast du Recht, dass "unsere" Religion aus dem Gröbsten raus ist. Das ist aber keinesfalls der Einsicht "unserer" Religionsführer zu verdanken. Ob es auch anderen Religionen gelingt, eines Tages ihren Rattenfängern das Wasser abzugraben, bezweifle ich. Religion ist so etwas wie eine Hydra und politisch bestens geeignet, missbraucht zu werden. Es wird mein Wunschgedanke bleiben, dass Religionen auf die eigenen vier Wände beschränkt und von jeglicher Politik getrennt gehören.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Abriter So 29 Okt 2023, 21:39

    Zurück zum Thema:
    Auch unter den Israelis gibt es Menschen, die fernab jeder Vernunft der Meinung sind, ihren Befindlichkeiten Nachdruck verleihen zu müssen. "Extremistische Siedler" töten (aus Rache, aus Frust, aus Überzeugung?) unschuldige Palästinenser im Westjordan. Die Menschheit ist und bleibt bescheuert bis ins Knochenmark.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Oskar Mo 30 Okt 2023, 07:58

    Abriter schrieb:Zurück zum Thema:
    Auch unter den Israelis gibt es Menschen, die fernab jeder Vernunft der Meinung sind, ihren Befindlichkeiten Nachdruck verleihen zu müssen. "Extremistische Siedler" töten (aus Rache, aus Frust, aus Überzeugung?) unschuldige Palästinenser im Westjordan. Die Menschheit ist und bleibt bescheuert bis ins Knochenmark.

    Treffen sich zwei Planeten. Fragt der eine: "Du siehst nicht gut aus, was hast du denn?"

    -"Homo Sapiens"

    -"Das vergeht schnell wieder".
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Gast Mo 30 Okt 2023, 09:36

    Abriter schrieb:

    Ja, da gehören neben Deutschland und Israel auch Iran, Syrien, Afghanistan, Libanon ... dazu. Kaum eines der 193 Länder kann für sich beanspruchen, die Verpflichtungen der UN-Charta, in der es um Frieden und Menschenrechte geht, einzuhalten. Wir haben aktuell schon genug Probleme mit der Einhaltung "unserer" europäischen Maßstäbe nach UN-Charta innerhalb Europas.

    Im Grunde zeigt diese Absichtserklärung nur, dass alle prinzipiell das Gleiche wollen. Das ist nicht verwunderlich, da die Grundbedürfnisse aller Menschen weltweit identisch sind. Bei der Umsetzung dieser Willenserklärung hapert es dann aber. Weitergehende Erfordernisse, Ansichten, Prioritäten, Empfindungen u.v.m. sind dann doch sehr unterschiedlich. Man muss da gar nicht die UN-Charta oder die Politik heranziehen; auch Familien bilden solche Gemeinschaften. Selbst wenn in der Familie alle grundlegend demokratisch gepolt sind, keiner ein Verbrecher ist, wird es bei unterschiedlichen Interessen knallen. Und so legt der Onkel, Bruder, Cousin andere Maßstäbe an sein Leben, als man selber oder die Schwester, Tante, Nichte an das eigene. Eben jeder nach seiner Fasson.

    Kurz: Schon der grundlegende Maßstab wird von beinahe keiner der 193 Nationen eingehalten. Wie will man da eigene, erweiterte Maßstäbe auf andere übertragen? Ich glaube, es warst sogar du, der einmal sagte, dass bestimmte Ethnien; Kulturen usw. nicht in Gänze zusammen passen. Ich sehe das auch so. Diese Unterschiede finden aber in all den Vereinbarungen und Absichten kaum Berücksichtigung. Wir werden uns wohl damit abfinden müssen, dass es den einzigen Maßstab für alle nicht gibt. Nach meiner persönlichen Meinung ist das nur dann ein Problem, wenn man das nicht wahrhaben will.

    P.S.: Ein Klassiker ist z.B. Russland. Man hat jahrzehntelang geschmust, weil gehofft, gemaßstabt, gedacht ... Das mit dem Denken ist immer so eine Sache.




    Genau, der Putin macht einfach nicht was wir wollen geek

    Der Egoist denkt nur an russische Interessen, das könnte allerdings daran liegen, dass er russischer Präsident ist.

    Der Janukowitsch der war auch so böse, aber den konnte man einfacher austauschen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Katana Mo 30 Okt 2023, 12:17

    Abriter schrieb:Wenn jeder die Grundsätze seiner Religion für sich lebt, ist alles in Butter. Aber keine Religion schützt vor Dummheiten des Einzelnen. Sobald ein machtgeiler Führer, ein Rattenfänger oder die Politik ins spielt kommt, ist Schluss mit dem lieben Gott - ganz egal welche Religion. Auch wenn es religiöse Staaten gibt (im Prinzip sind das fast alle), greift im Falle von Untaten (und Wohltaten) der Verweis auf die Religion zu kurz. Letztlich sind es die Menschen, allen voran die religiösen und politischen Führer, die die Herde - aus ganz anderen Interessen - führen und anheizen, nicht der liebe Gott. Wir haben Glück, insofern hast du Recht, dass "unsere" Religion aus dem Gröbsten raus ist. Das ist aber keinesfalls der Einsicht "unserer" Religionsführer zu verdanken. Ob es auch anderen Religionen gelingt, eines Tages ihren Rattenfängern das Wasser abzugraben, bezweifle ich. Religion ist so etwas wie eine Hydra und politisch bestens geeignet, missbraucht zu werden. Es wird mein Wunschgedanke bleiben, dass Religionen auf die eigenen vier Wände beschränkt und von jeglicher Politik getrennt gehören.

    Und da sind wir grundsätzlich unterschiedlicher Meinung was Ursache und Wirkung anbetrifft .

    Du meinst die Religion wird von Extremisten für ihre Zwecke missbraucht , ich bin der Ansicht das zumindest die monotheistischen Buchreligion nur und ausschließlich als Machtinstrument überhaupt erst erdacht wurden und auch nie etwas anderes waren .

    Da gibt es nichts zu missbrauchen , da diese Religionen nur dafür gedacht sind die Massen der Menschen zu lenken und ggfls. gegeneinander aufzuhetzen .

    Im Prinzip auch gut zu erkennen , wenn man die Geschichte in Europa zurück geht und sich den Jahrhunderte langen Streit zwischen Papsttum und König sowie Kaisertum anschaut . Da ging es ständig darum , wer nun die endgültig höchste Macht auf Erden war .

    Der Papst als oberster Brückenbauer der selbst einem Kaiser die Legitimation erteilt indem nur er ihn krönen kann oder das von Gott direkt bestimmte Kaiser und Königtum .

    Und was wir in Europa praktisch abgeschafft haben , eben das die Kirche letztendlich dem Staat übergeordnet ist , ist in Ländern mit dem Islam als Staatsreligion genau umgekehrt , hier haben die religiösen Führer die oberste Macht im Staat inne und eine Trennung zwischen Staat und Kirche besteht nicht .

    So lange dies so ist , wird auch der Nahost Konflikt in der Hauptsache ein religiöser Konflikt sein , der Streit um Land eher zweitrangig .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Abriter Mo 30 Okt 2023, 22:17

    Ursache und Wirkung, Wirkung und Ursache. Da bin ich mit mir noch immer nicht ganz im Reinen.

    Ich bin mir nach wie vor sicher, dass der "Kopf" der Religion - eigentlich der Leute unter diesem Kopf - entscheidend ist, weniger die Religion alleine. Wir erleben es doch gerade in Echtzeit: Die Türkei hatte die Staatsreligion unter Atatürk abgeschafft, erst Erdogan hat sie (teilweise) wieder eingeführt. Bis kürzlich wäre kein türkischer Muslim auf die Idee gekommen, überschwenglich gegen Israel zu protestieren, noch weniger die Hamas oder Palästina hochleben zu lassen. Erst jetzt, nachdem Erdogan die Hamas für eine Interessenvertretung statt für Terroristen erklärt und kräftig Stimmung gegen Israel macht, formieren sich Demonstranten. In erste Linie natürlich wieder Leute unter seinem "Kopf", also in irgendeiner Weise abhängige Gefolgsleute. Später erweitert sich das eventuell, ähnlich wie beim Steinwurf ins Wasser.
    Auch der Iran würde mir derzeit einfallen. Du wirst keinen bürgerlichen Perser finden, der sich auf eine solche Hetze einlässt. Es sei denn, er ist mit dem Mullah-Regime verbandelt.

    Es ist einfach erschreckend, wie schnell und einfach sich die Menschheit auch heute noch manipulieren lässt.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1775

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Abriter Mo 30 Okt 2023, 22:18

    Leon0822 schrieb:




    Genau, der Putin macht einfach nicht was wir wollen geek  

    Der Egoist denkt nur an russische Interessen, das könnte allerdings daran liegen, dass er russischer Präsident ist.

    Der Janukowitsch der war auch so böse, aber den konnte man einfacher austauschen.

    Du hast meinen Satz inhaltlich nicht wirklich erfasst. Probier 's morgen noch einmal. Rolling Eyes
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken ! - Seite 2 Empty Re: Für alle Friedenstauben zur Ansicht und zum nachdenken !

    Beitrag von Katana Mo 30 Okt 2023, 22:46

    Abriter schrieb:Ursache und Wirkung, Wirkung und Ursache. Da bin ich mit mir noch immer nicht ganz im Reinen.

    Ich bin mir nach wie vor sicher, dass der "Kopf" der Religion - eigentlich der Leute unter diesem Kopf - entscheidend ist, weniger die Religion alleine. Wir erleben es doch gerade in Echtzeit: Die Türkei hatte die Staatsreligion unter Atatürk abgeschafft, erst Erdogan hat sie (teilweise) wieder eingeführt. Bis kürzlich wäre kein türkischer Muslim auf die Idee gekommen, überschwenglich gegen Israel zu protestieren, noch weniger die Hamas oder Palästina hochleben zu lassen. Erst jetzt, nachdem Erdogan die Hamas für eine Interessenvertretung statt für Terroristen erklärt und kräftig Stimmung gegen Israel macht, formieren sich Demonstranten. In erste Linie natürlich wieder Leute unter seinem "Kopf", also in irgendeiner Weise abhängige Gefolgsleute. Später erweitert sich das eventuell, ähnlich wie beim Steinwurf ins Wasser.
    Auch der Iran würde mir derzeit einfallen. Du wirst keinen bürgerlichen Perser finden, der sich auf eine solche Hetze einlässt. Es sei denn, er ist mit dem Mullah-Regime verbandelt.

    Es ist einfach erschreckend, wie schnell und einfach sich die Menschheit auch heute noch manipulieren lässt.

    Das das im Islam generell etwas anders läuft liegt in der Tatsache begründet , dass es gegenüber der katholischen Kirche viele Köpfe braucht , eine Zentralmacht wie den Papst gibt es im Islam nicht .
    Am dichtesten dran sind meiner Ansicht nach die Mullahs im Iran im shiitischen Zweig des Islam .
    Bei den Sunniten sieht sich zwar das Haus Saud als direkten Nachfahren des Propheten aber es übt im religiösen Sinne nicht so eine direkte Führung aus , wie es die Ayathollas im Iran praktizieren .

    Von daher ja , da geb ich dir durchaus Recht , dass es im Islam mehr extremistische Köpfe braucht und man in dem Zusammenhang vom Missbrauch der Religion reden könnte .

    Der Koran bleibt aber der Koran und seine Regeln gegenüber Ungläubigen sind recht eindeutig , Missbrauch ist da nicht so sehr nötig , wörtliche Auslegung reicht vollkommen .

    Auch hier wieder der Unterschied zum Christentum , der Koran wurde nie verändert , zum alten Testament kam aber das neue Testament hinzu und mit dem 30 jährigen Krieg die evangelische Kirche und die Reformation .
    Selbst die härtesten Katholiken wurden so mit der Zeit gezwungen ihren Extremismus zumindest zu unterdrücken , weil eine Konkurrenz da war , die hat der Koran leider nicht .

    Für mich auch DER Grund , warum jedwede liberale muslimische Strömung extrem gefährlich lebt und ziemlich schnell von einem Schicksal getroffen wird , wie es Katharer oder Albingenser durch die Kirche in Rom erleben durften . Nur das diese Nummern im Islam eben auch noch heute laufen .

    Das dürfte auch heute noch der Hauptgrund sein , warum man muslimische Massen so leicht instrumentalisieren kann, denn Hardlinern stehen keine mäßigenden Gegenströmungen entgegen , zumindest keine nennenswerten .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 04:25