ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Oskar
gnadenlos
6 verfasser

    Alles richtig, oder was?

    Anonymous
    Gast
    Gast

    Alles richtig, oder was? Empty Alles richtig, oder was?

    Beitrag von Gast Mi 30 Jan 2019, 18:52

    In Deutschland werden jährlich zig Millionen Tonnen Lebensmittel weg geworfen! Die Angaben im net gehen von 11 Mio bis 20 Mio, je nachdem , wer schreibt......
    Eben hörte ich in den Nachrichten, dass 2 Studentinnen abgeurteilt und bestraft worden sind, weil sie aus einer Mülltonne eines Supermarktes noch brauchbare Lebensmittel "gestohlen" haben!
    So ist das bestimmt richtig!
    Diese Menschheit..... Evil or Very Mad
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von gnadenlos Mi 30 Jan 2019, 20:48

    Nach den Buchstaben des Gesetzes ist das natürlich Diebstahl. Die Höhe des Strafmaßes richtet sich in aller Regel danach, zu welchem Zweck die Lebensmittel gestohlen wurden.

    Ich glaube, die Problematik um weggeworfene Lebensmittel (und ganz viele andere Dinge) darf man nicht mit dem Tatbestand des Diebstahls vermischen.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von Oskar Mi 30 Jan 2019, 21:53

    gnadenlos schrieb:Nach den Buchstaben des Gesetzes ist das natürlich Diebstahl. Die Höhe des Strafmaßes richtet sich in aller Regel danach, zu welchem Zweck die Lebensmittel gestohlen wurden.

    Ich glaube, die Problematik um weggeworfene Lebensmittel (und ganz viele andere Dinge) darf man nicht mit dem Tatbestand des Diebstahls vermischen.

    So ist es!

    Das Ganze geschah in Bayern, in Olching. Verhandelt wurde vor dem Amtsgericht Fürstenfeldbruck. Die Beiden wollten durch ihre Aktion auf die Verschwendung von Lebensmittel hinweisen. Die Staatsanwaltschaft warf ihnen schweren Diebstahl vor (Wert der Ware ca. 100 €) und erließ einen Strafbefehl von 1200 €. Diesen sowie die ersatzweise 8 Stunden Sozialarbeit bei der Tafel zwecks Einstellung des Verfahrens lehnten sie ab, deshalb die Verhandlung.

    Der Richter entschuldigte sich, aber ihm bliebe nichts anderes übrig, als das Strafmaß zu bestätigen. Allerdings wurde die Strafe für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt.

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4031
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von Trulla Mi 30 Jan 2019, 22:34

    Oskar schrieb:

    Der Richter entschuldigte sich, aber ihm bliebe nichts anderes übrig, als das Strafmaß zu bestätigen. Allerdings wurde die Strafe für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt.

     

    Die haben jetzt die Aufmerksamkeit, die sie haben wollten - und machen es gleich noch mal, wetten.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von Gast Do 31 Jan 2019, 00:38

    Trulla schrieb:

    Die haben jetzt die Aufmerksamkeit, die sie haben wollten - und machen es gleich noch mal, wetten.

    Ich hoffe es!
    Möglicherweise wird dann doch ja mal jemand wach!
    Mir ist unverständlich, warum Menschen, die gegen einen aufgezeigten Mangel aktiv vorgeht, deshalb auch noch bestraft werden!
    Und sonst kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln, über soviel Dummheit!
    Klimawandel, Plastik, Feinstaub, Tempolimit, Aufrüstung.......
    Bescheuerte Menschheit!
    Crying or Very sad
    Tat2
    Tat2
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 543

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von Tat2 Do 31 Jan 2019, 09:58

    Sorry, aber ich bin da etwas anderer Meinung. Die Probleme beginnen bei der Überproduktion, gehen über den Wahnsinn natürliche Güter in Normen pressen zu wollen bis zu der traurigen Tatsache das die Lebensmittel nicht bei der Tafel gelandet sind.
    Seitens des Verkäufers kann ich es sogar etwas nachvollziehen. Wenn er es zulässt das sich jeder bei seinen Abfällen bedient, werden viele Dinge erst recht schlecht abverkauft. Man wartet eben bis sie dann hinter dem Laden auftauchen.
    Wenn ich überlege wie verwöhnt man inzwischen ist....
    Es kommt auch vor das wir hier Brot weg werfen weil es nicht mehr schön weich und frisch ist.
    Oder das man etwas gekauft hat, es dann aber nicht verbraucht hat.
    Gerade in einem Haushalt mit 1-2 Personen können die größeren Packungseinheiten ja mal etwas viel sein. Wir Portionieren viel und frieren dann ein, oder geben es unseren Kindern. Aber zuweilen müssen wir eben auch mal etwas weg werfen.
    Alles Symptome unserer Wohlstandsgesellschaft.
    Die beiden Weiber die sich bewusst zu Provokationszwecken haben aburteilen lassen sind in meinen Augen bekloppt.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von gnadenlos Do 31 Jan 2019, 16:49

    Ja, es ist wohl unser Wohlstand bzw. unsere Wohlstandsgesellschaft.

    Heute muss alles, jede Ware, zu jeder Zeit, egal woher, sofort verfügbar sein. Es ist klar, dass die Märkte nicht alle Waren, die sie stets frisch und in Unmengen vorhalten müssen, komplett abverkaufen können. Es ist doch wohl so, dass jeder Verbraucher sich zunächst einmal an die eigene Nase fassen und fragen muss, welchen Anteil er an den diversen Missständen hat.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von Katana Do 31 Jan 2019, 21:14

    gnadenlos schrieb:Ja, es ist wohl unser Wohlstand bzw. unsere Wohlstandsgesellschaft.

    Heute muss alles, jede Ware, zu jeder Zeit, egal woher, sofort verfügbar sein. Es ist klar, dass die Märkte nicht alle Waren, die sie stets frisch und in Unmengen vorhalten müssen, komplett abverkaufen können. Es ist doch wohl so, dass jeder Verbraucher sich zunächst einmal an die eigene Nase fassen und fragen muss, welchen Anteil er an den diversen Missständen hat.

    Wobei man sich drüber streiten kann was vorher da war , Henne oder Ei , Anspruchshaltung oder Angebotsüberschuss .

    Ich hätte nix dagegen , wenn auch mal was ausverkauft ist , leider steht der Supermarkt dann doof da , denn im Markt nebenan ist es eben doch da und der Kunde geht dann dahin .

    Ich kauf in letzter Zeit öfters mal auf dem Nach Hause Weg bei einem relativ kleinen Markt ein , da sind öfters mal leere Stellen im Regal , die Frische Theke ist überschaubar , mich stört sowas nicht .
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von gnadenlos Do 31 Jan 2019, 21:22

    Katana schrieb:

    Ich kauf in letzter Zeit öfters mal auf dem Nach Hause Weg bei einem relativ kleinen Markt ein , da sind öfters mal leere Stellen im Regal , die Frische Theke ist überschaubar , mich stört sowas nicht .

    Geht mir ganz ähnlich. Allerdings ist mir von vornherein klar, dass ich nach 18 Uhr dort nicht mehr die beste Auswahl habe. Wenn ich also etwas Bestimmtes brauche, gehe ich morgens oder zwischendurch. Smile
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Alles richtig, oder was? Empty Re: Alles richtig, oder was?

    Beitrag von Gast Do 31 Jan 2019, 23:17

    Tat2 schrieb:Sorry, aber ich bin da etwas anderer Meinung. Die Probleme beginnen bei der Überproduktion, gehen über den Wahnsinn natürliche Güter in Normen pressen zu wollen bis zu der traurigen Tatsache das die Lebensmittel nicht bei der Tafel gelandet sind.
    Seitens des Verkäufers kann ich es sogar etwas nachvollziehen. Wenn er es zulässt das sich jeder bei seinen Abfällen bedient, werden viele Dinge erst recht schlecht abverkauft. Man wartet eben bis sie dann hinter dem Laden auftauchen.
    Wenn ich überlege wie verwöhnt man inzwischen ist....
    Es kommt auch vor das wir hier Brot weg werfen weil es nicht mehr schön weich und frisch ist.
    Oder das man etwas gekauft hat, es dann aber nicht verbraucht hat.
    Gerade in einem Haushalt mit 1-2 Personen können die größeren Packungseinheiten ja mal etwas viel sein. Wir Portionieren viel und frieren dann ein, oder geben es unseren Kindern. Aber zuweilen müssen wir eben auch mal etwas weg werfen.
    Alles Symptome unserer Wohlstandsgesellschaft.
    Die beiden Weiber die sich bewusst zu Provokationszwecken haben aburteilen lassen sind in meinen Augen bekloppt.

    Ja, solange es billiger ist, Lebensmittel weg zu werfen, wird sich da wohl nichts ändern.....
    Und, die beiden "Weiber" stehen wohl nicht alleine da.
    Gott sei Dank!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 04:24