ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
3 verfasser

    Ebit macht frei

    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1774

    Ebit macht frei - Seite 2 Empty Re: Ebit macht frei

    Beitrag von Abriter Do 14 März 2019, 23:16

    Katana schrieb:



    Wenn man so argumentiert , ist praktisch jeder deutsche Industriebetrieb der vor 1933 schon existierte ein Nazi Betrieb , es blieb ja aber auch keinem eine großartige Wahl .

    Sicher, die haben auch alle Entschädigungen zahlen müssen.

    Man kann das ja sehen, wie man will. Mein Ansprüche an Top-Manager sind eben hoch. Smile
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3224
    Ort : into the great wide open

    Ebit macht frei - Seite 2 Empty Re: Ebit macht frei

    Beitrag von Katana Fr 15 März 2019, 20:27

    Abriter schrieb:

    Sicher, die haben auch alle Entschädigungen zahlen müssen.

    Man kann das ja sehen, wie man will. Mein Ansprüche an Top-Manager sind eben hoch. Smile

    Wir müssen ja auch nicht grundsätzlich alles gleich sehen Smile

    Mir geht diese ganze Nazi Laberei generell auf den Geist , alles was auch nur ansatzweise ähnlich klingt wird gleich in diese Richtung gedeutet , auch wenn das den betroffenen
    Menschen gegenüber einfach nur dreiste Unterstellungen sind .

    Man schreit diese angebliche rechte Gefahr mit aller Gewalt herbei und wundert sich , wenn man jeden Hinz und Kunz wegen jedem Blödsinn in diese Schublade stecken will ,
    wenn die Menschen irgendwann tatsächlich so drauf sind . Ich empfinde die Stimmung und diese Hexenjagd als ganz ähnlich , wie die Kommunismus Paranoia zu Zeiten J.Edgar Hoovers
    in den USA . Die USA haben sich damals auch ihre Kommunisten hauptsächlich dadurch geschaffen , dass sie Menschen mit den hahnebüchensten Beschuldigungen immer wieder als solche
    bezeichnet und diskriminiert haben .

    Ich könnte auch problemlos sagen , meine Arbeit macht mich frei , sie erweitert meinen finanziellen Spielraum , ich kann mich kreativ voll austoben , insgesamt hab ich was unser Geschäft betrifft einen bemerkenswert großen Entscheidungsspielraum , dafür das ich eben nur ein Angestellter bin . Wer sowas wie ich mag , für den ist das ziemlich befreiend .

    Von daher jepp , ohne wenn und aber , meine Arbeit macht mich in vielerlei Hinsicht frei und das lass ich mir auch nicht verbieten genau so zu sagen , nur weil andere in grauer Vorzeit diese Formulierung in einem ganz anderen Kontext genutzt haben . Man braucht mir nur zuhören , was ich sage und was ich meine , dann ergibt sich aus dieser Formulierung nicht das kleinste Problem .

    Ebenso dürfte die Aussage des VW Managers einfach so verstanden , wie sie gemeint war , rein gar nix mit dem Auschwitz Spruch zu tun haben .

    Von daher gibt es auch keinen Grund zur Aufregung für mich .

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Mai 2024, 06:13