ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Brot statt Böller? [Beendet]

Stimmen insgesamt : 12

Abriter
Abriter
Autorität
Autorität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1722

Brot statt Böller? [Beendet] Empty Brot statt Böller? [Beendet]

Beitrag von Abriter Mo 23 Dez 2019, 19:50

*** Diese Umfrage ist beendet ***

Das traditionelle Bleigießen gibt es schon nicht mehr. Aber auch das private Silvester-Feuerwerk gerät in Verruf. Immer mehr Städte verbieten Feuerwerke in bestimmten Bereichen, nicht nur aus Brand- und Gesundheitsschutzgründen. Feuerwerksgegner argumentieren u.a. auch mit Umwelt- und Tierschutz.

Soll das private Feuerwerk verboten werden?
Katana
Katana
Genius
Genius

Männlich Anzahl der Beiträge : 3172
Ort : into the great wide open

Brot statt Böller? [Beendet] Empty Re: Brot statt Böller? [Beendet]

Beitrag von Katana Mo 23 Dez 2019, 21:10

Mir persönlich ist es relativ egal , ich kauf das Zeug seit Jahren nicht mehr .

Problem ist wie üblich nicht das Feuerwerk ansich , sondern der menschliche Ausschuss , der es nur allzu oft in die Finger bekommt und Mist damit baut .
Tat2
Tat2
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 543

Brot statt Böller? [Beendet] Empty Re: Brot statt Böller? [Beendet]

Beitrag von Tat2 Do 26 Dez 2019, 12:48

Moin,
ich kaufe seit Jahren nur noch 1-2 Batterien die etwas wie Raketen in die Luft schießen.
Was ich bedenklich finde sind aber die immer gefährlicheren Teile die auf dunklen Wegen in die Hände von Idioten kommen.
Ich hab von einem "Polenböller" gehört der sage und Schreibe 500G TNT beinhaltet und für 40 oder 50 Euro über den Tisch geht.
Niemand bei Verstand würde sich eine solche Bombe kaufen. Grundsätzlich bin ich gegen immer weitere Verbote.
Generell würde ich das Feuerwerk zu Silvester nicht verbieten, aber man könnte die Auflagen "anziehen".
gnadenlos
gnadenlos
Moderator
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 3680

Brot statt Böller? [Beendet] Empty Re: Brot statt Böller? [Beendet]

Beitrag von gnadenlos Fr 27 Dez 2019, 21:31

Selbstbastler und das illegale (gefährliche) Zeug darf es natürlich nicht geben. Ich selbst knalle nicht, aber wem's Spaß macht, der soll dürfen. Verbote an Krankenhäusern und in Altstädten sind verständlich. Ein generelles Verbot halte ich bei der allgegenwärtigen Lärm- und Umweltverschmutzung für Onanie ... Smile
Trulla
Trulla
Phänomen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4006
Ort : dat geiht di gor nix an

Brot statt Böller? [Beendet] Empty Re: Brot statt Böller? [Beendet]

Beitrag von Trulla Sa 28 Dez 2019, 13:24

Es könnte beispielsweise in jeder größeren Ortschaft einen Platz geben, wo unter Aufsicht der Feuerwehr kontrolliert geballert werden darf. So wie es im großen Stil am Brandenburger Tor stattfindet. Mit Bier- und Fressbuden und gutgelaunten Menschen, die gemeinsam feiern. Es muss nicht JEDE Straße verschmutzt werden und nicht in JEDEM Ortsteil Rabbatz geben. Hier im Kaff sind sie heute schon am "Üben". Rolling Eyes Ich persönlich finde dieses ganze Gedönse um Silvester einschließlich der Böller einfach nur zum Kotzen und brauche das gar nicht. Schon wegen der Viecher nicht ...
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 19 Apr 2024, 14:03