ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Sozialistische Träumereien

    Tat2
    Tat2
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 543

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Tat2 Do 14 Mai 2020, 13:06

    VausB schrieb:

    Ich habe im Osten auch nicht viel anderes gelebt als heute.
    Ich hatte meine Wohnung, ging auf meine Arbeit, verdiente mein Geld mit dem ich gut auskam und mir einen beschiedenen Wohlstand schaffen konnte. Ich hatte Kino, Theater, Tanz,Kultur und konnte mir sogar ab und an einen Restaurantbesuch erlauben. Traurig war, dass man eben nicht so einfach nach Paris oder Lissabon konnte, vermisst habe ich es aber auch nicht wirklich. Mit Jugendtourist flog ich als junges Mädchen zum Jugendaustausch nach Santiago de Cuba. Es waren viele Türen zu, es gingen aber auch viele auf. Ich habe nichts von Gewaltherrschaft oder Diktatur gemerkt, es war mir auch egal, ich habe einfach nur gelebt und mir keine Gedanken gemacht. Ich kann nicht sagen, dass es mir schlecht gegangen wäre.

    VausB schrieb:
    Edit : Ich glaube mal erwähnt zu haben, dass meine Eltern 1987 ziemlich genau 9 Monate vor meinem 18. Geburtstag, leider vorher, ich hatte mich gerade etabliert, offiziell mit Ausreiseantrag in die BRD nach Schwäbisch Hall ausgereist sind? Es ging also auch ganz offiziell ohne erschossen zu werden.

    Ich wollte mich ja eigentlich raus halten, aber ich stolper da über gewisse Verständnissprobleme.

    Du musstest also mit 17 1/4 auf Grund des Ausreisantrags deiner Eltern ungewollt die DDR verlassen.
    Obgleich du wie oben zu lesen schon einen eigenen Hausstand hattest und für damalige Verhältnisse wohl aufgestellt warst.
    Soweit will ich das noch skeptisch hinnehmen.
    Was mich aber im Nachgang so aufmerken lässt ist, das Du in der Vergangenheit erwähntest zu DDR Zeiten deinen Konditormeister gemacht zu haben.
    Mit 17?
    Wann habt ihr damals angefangen zu lernen, in der Grundschule?
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Do 14 Mai 2020, 14:34

    Tat2 schrieb:



    Ich wollte mich ja eigentlich raus halten, aber ich stolper da über gewisse Verständnissprobleme.

    Du musstest also mit 17 1/4 auf Grund des Ausreisantrags deiner Eltern ungewollt die DDR verlassen.
    Obgleich du wie oben zu lesen schon einen eigenen Hausstand hattest und für damalige Verhältnisse wohl aufgestellt warst.
    Soweit will ich das noch skeptisch hinnehmen.
    Was mich aber im Nachgang so aufmerken lässt ist, das Du in der Vergangenheit erwähntest zu DDR Zeiten deinen Konditormeister gemacht zu haben.
    Mit 17?
    Wann habt ihr damals angefangen zu lernen, in der Grundschule?

    Die Frage ist OK, nur der falsche Bereich.

    Stell deine Frage nochmal aber nicht hier.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Do 14 Mai 2020, 23:21

    Katana schrieb:

    Kommen sie auch nicht , weil du nur unqualifiziert rumjammerst und die postulierte DDR Vollbeschäftigung für voll nimmst ohne zu begreifen wie weltfremt diese erzeugt wurde .

    Die vorgegebene Vollbeschäftigung wurde durch eine Senkung der Produktivität erzeugt , jeder Unternehmensberater hätte die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen , wenn er die Anzahl der der Beschäftigten in der Relation zur Produktivität der Betriebe gesehen hätte .

    Das darf man sich wie nen Ostfriesenwitz vorstellen , Frage , wieviele Ostfriesen braucht man um ne Glühbirne reinzudrehen , Antort 7 , einer steht auf nem Tisch und hält die Birne und 6 Leute drehen den Tisch . Aus diesem Grund waren die Gehälter der DDR auch ein Witz und der durchschnittliche Lebensstandard betrug gerade mal 25 % des Westdeutschen , nur Länder wie Bulgarien oder Rumänien waren in Europa zu der Zeit noch schlechter dran .

    Deswegen ist auch dieser Spruch von wegen plattgemacht worden eine glatte Lüge in typischer DDR Verblendung , dank der mangelhaften Produktivität waren all diese Betriebe schlicht nicht konkurrenzfähig , weil der DDR Arbeitsmarkt eine künstliche Blase der Propaganda war , nichts weiter .

    Um dein Frottana Werk als Beispiel zu nehmen , hätte man von den 20000 Leuten 15000 entlassen müssen und der Rest hätte die gleiche Menge wie vorher produzieren müssen , bei viermal so höhen Löhnen .

    Genau aus solchen Gründen wird auch mit der Nase gerümpft und bestenfalls mit den Augen gerollt , wenn mal wieder ein altforderer Ossi ankommt und sein Gelaber der unglaublichen Lebens und Arbeitsleistung der DDR Arbeiterschaft anstimmt .

    Auch ein Grund , warum man jemanden wie dich nicht für voll nehmen kann , nach über 30 Jahren Wiedervereinigung hast du die Sachverhalte immer noch nicht begriffen bzw. willst sie nicht akzeptieren und erfindest lieber Dolchstoßlegenden , wie der böse Westen den ach so tollen Staat DDR und seine florierende Wirtschaft platt gemacht hat .
    Wie Oskar schon treffend schrieb , dieses Gelaber widert einen nur noch an .



    https://m.youtube.com/watch?v=_NSKOpUo1Ug

    Alles nur böse Lügen.


    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Do 14 Mai 2020, 23:39

    VausB schrieb:



    https://m.youtube.com/watch?v=_NSKOpUo1Ug

    Alles nur böse Lügen.




    Und hier noch eine....


    https://m.youtube.com/watch?v=NYr5rOkT9Nw


    Gute Nacht
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Sa 16 Mai 2020, 19:52

    Katana schrieb:

    Kommen sie auch nicht , weil du nur unqualifiziert rumjammerst und die postulierte DDR Vollbeschäftigung für voll nimmst ohne zu begreifen wie weltfremt diese erzeugt wurde .

    Die vorgegebene Vollbeschäftigung wurde durch eine Senkung der Produktivität erzeugt , jeder Unternehmensberater hätte die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen , wenn er die Anzahl der der Beschäftigten in der Relation zur Produktivität der Betriebe gesehen hätte .

    Das darf man sich wie nen Ostfriesenwitz vorstellen , Frage , wieviele Ostfriesen braucht man um ne Glühbirne reinzudrehen , Antort 7 , einer steht auf nem Tisch und hält die Birne und 6 Leute drehen den Tisch . Aus diesem Grund waren die Gehälter der DDR auch ein Witz und der durchschnittliche Lebensstandard betrug gerade mal 25 % des Westdeutschen , nur Länder wie Bulgarien oder Rumänien waren in Europa zu der Zeit noch schlechter dran .

    Deswegen ist auch dieser Spruch von wegen plattgemacht worden eine glatte Lüge in typischer DDR Verblendung , dank der mangelhaften Produktivität waren all diese Betriebe schlicht nicht konkurrenzfähig , weil der DDR Arbeitsmarkt eine künstliche Blase der Propaganda war , nichts weiter .

    Um dein Frottana Werk als Beispiel zu nehmen , hätte man von den 20000 Leuten 15000 entlassen müssen und der Rest hätte die gleiche Menge wie vorher produzieren müssen , bei viermal so höhen Löhnen .

    Genau aus solchen Gründen wird auch mit der Nase gerümpft und bestenfalls mit den Augen gerollt , wenn mal wieder ein altforderer Ossi ankommt und sein Gelaber der unglaublichen Lebens und Arbeitsleistung der DDR Arbeiterschaft anstimmt .

    Auch ein Grund , warum man jemanden wie dich nicht für voll nehmen kann , nach über 30 Jahren Wiedervereinigung hast du die Sachverhalte immer noch nicht begriffen bzw. willst sie nicht akzeptieren und erfindest lieber Dolchstoßlegenden , wie der böse Westen den ach so tollen Staat DDR und seine florierende Wirtschaft platt gemacht hat .
    Wie Oskar schon treffend schrieb , dieses Gelaber widert einen nur noch an .


    Na großer Häuptling, darf man mal nachfragen? Vronis links mal angesehen? Immernoch der Meinung alles Lüge? Sogar eure eigenen Landsleute die es wirklich gut und ehrlich mit dem Osten gemeint haben, hat man in deiner hochgelobten Demokratie über die Klinge springen lassen. Das dürfte dir ja nun überhaupt nicht ins Bild passen.
    Tat2
    Tat2
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 543

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Tat2 Sa 16 Mai 2020, 19:58

    Leon0822 schrieb:

    ...Sogar eure eigenen Landsleute die es wirklich gut und ehrlich mit dem Osten gemeint haben, hat man in deiner hochgelobten Demokratie über die Klinge springen lassen.

    Sind es nicht auch deine?
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Sa 16 Mai 2020, 20:01

    Tat2 schrieb:

    Sind es nicht auch deine?


    Du weißt wie ich das gemeint habe.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4031
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Trulla Sa 16 Mai 2020, 20:52

    Leon0822 schrieb:in deiner hochgelobten Demokratie

    Du erinnerst mich immer an einen Vogel, der ins eigene Nest scheißt. Rolling Eyes
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Katana Sa 16 Mai 2020, 21:16

    Leon0822 schrieb:

    Na großer Häuptling, darf man mal nachfragen? Vronis links mal angesehen? Immernoch der Meinung alles Lüge? Sogar eure eigenen Landsleute die es wirklich gut und ehrlich mit dem Osten gemeint haben, hat man in deiner hochgelobten Demokratie über die Klinge springen lassen. Das dürfte dir ja nun überhaupt nicht ins Bild passen.

    Nö , warum sollte ich und das allgemeine Interesse an den beiden Links spiegelt auch die Relevanz wieder .

    2000mal angeschaut in 4 Jahren , zwei bzw. null Kommentare Very Happy Very Happy

    Ich brauch auch niemanden , der mir was vorkaut , sinnvolle Infos kann man sich auch selber besorgen .
    Ein Blick auf die Firmengeschichte des absoluten DDR Vorzeigebetriebes reicht aus , gemeint ist Carl Zeiss in Jena , wenn man Produktivität in der DDR finden wollte , dann da .
    Dazu ein Betrieb der konkurrenzfähig ist und es über die Wende geschafft hat , aber selbst da sprechen die Zahlen Bände .

    Zu DDR Zeiten bis zu 70000 Beschäftigte , nach der Wende aufgesplitet aber selbst zusammen haben die Unternehmensteile noch gerade 33000 Mitarbeiter , es tummelten sich also auch bei Carl Zeiss zu DDR Zeiten doppelt so viele Angestellte , als man eigentlich gebraucht hätte . Und das war ein Top Unternehmen , weiter unten in der Nahrungskette sah die Nummer wohl noch ganz anders mies aus .

    Das zu Treuhandzeiten haufenweise Bockmist gemacht wurde und man den einen oder anderen Betrieb über die Klinge springen lies , den man vielleicht hätte retten können , will ich gar nicht bestreiten .
    Wenn sich aber nichtmal dann Interessenten finden , wenn die Treuhand Betriebe oder Objekte für den symbolischen Euro praktisch verschenkt , hat das nichts mit Beschiss zu tun , sondern liegt einfach darin begründet , dass die Schuppen einfach keiner haben wollte .

    Keine Ahnung was so einige DDR Bürger für Erwartungshaltungen hatten , aber Betriebe finden im Kapitalismus nunmal nur Investoren , wenn die eine Aussicht auf Rendite haben .
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Sozialistische Träumereien  - Seite 8 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Katana Sa 16 Mai 2020, 21:29

    Wenn man gerne Filmchen kucken will , bitte sehr .

    20 Minuten Halle an der Saale 1988 .


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Mai 2024, 21:56