ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Anonymous
    Gast
    Gast

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Gast Di 21 Jun 2022, 07:45

    Im Kindergarten fangen sie damit auch schon an. Die Vielfalt der Geschlechter, der sexuellen Ausrichtungen usw. kindgerecht verpackt. Wenn der Junge dann als Mädchen angezogen in die Kita kommt, wird das noch beklatscht.
    Ich halte davon, in dem Alter, gar nichts. Die interessieren sich noch gar nicht dafür und orientieren sich, besonders in dem Alter noch an dem, was sie sind, Junge oder Mädchen und was ihnen vorgelebt wird.
    Es wird nur eine riesengroße Verwirrung geschaffen, die schadet mehr, als sie nutzt.
    Und alles nur, weil es einige wenige Menschen gibt, die sich schon von klein auf an in ihrem Körper nicht wohl fühlen.
    Und auch die müssen sich erst finden….
    Später dann, wenn sie älter sind, in der Pubertät, dann kann man das Thema mit einbauen.
    Abgesehen davon lernt man nicht tolerant zu sein, indem einem schon von Kleinkindalter an eingetrichtert wird, dass jeder mit jedem darf und man das zu respektieren hat.
    Man kann nur respektieren, was man auch versteht und das ist in dem Alter noch nicht gegeben, die müssen erstmal selber lernen, wenn sie in den Spiegel  sehen, dass sie es sind und nicht ein fremdes Kind. Nennt sich auch
    Bewusstsein.
    Wie sagte die Kitaleiterin meiner Kinder von früher: Früher hat die Kita Familien ergänzt, heute muss sie sie ersetzen.
    Meine
    Enkelkinder sind jetzt auch dort und sie ist noch da. Am 25 ist dort 50jähriges Jubiläum. Ich leider nicht da…
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1479
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Oskar Di 21 Jun 2022, 21:37

    Eine sogenannte Jungpolitikerin der Hamburger SPD hat zielsicher das nächste Weltproblem fixiert, welches dringenst einer Lösung zugeführt werden muss:
    https://www.rnd.de/panorama/hamburg-spd-fordert-oben-ohne-fuer-alle-in-freibaedern-TXQLKFOIK3R5YWCBIOUUDYAKDM.html

    Auszug:
    >>Auch hier soll das Baden oben ohne in Schwimmbädern ausdrücklich für alle Gäste erlaubt werden, teilte die SPD-Eimsbüttel am Sonntag mit.
    „Für viele Menschen auch in Eimsbüttel ist das schlicht und einfach eine Frage der Gleichberechtigung“, sagte die Bezirksabgeordnete Paulina Reineke-Rügge. Dass im Jahr 2022 solche Unterschiede zwischen den Geschlechtern gemacht werden, sei nicht mehr zeitgemäß." <<

    Ich hatte eigentlich immer den Eindruck, dass es die meisten Frauen durchaus genießen, ihre sekundären Geschlechtsmerkmale raffiniert verpackt zu präsentieren.
    Nackte Tatsachen können auch grausam sein.... What a Face
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1748

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Abriter Di 21 Jun 2022, 22:19

    Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt hat eine nicht-binäre Person einen Sieg errungen: Die Deutsche Bahn muss ihre Fahrkarten künftig Gender-neutral verkaufen.

    Hessenschau

    Es wird immer blöder.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Gast Mi 22 Jun 2022, 08:46

    Oskar schrieb:Eine sogenannte Jungpolitikerin der Hamburger SPD hat zielsicher das nächste Weltproblem fixiert, welches dringenst einer Lösung zugeführt werden muss:
    https://www.rnd.de/panorama/hamburg-spd-fordert-oben-ohne-fuer-alle-in-freibaedern-TXQLKFOIK3R5YWCBIOUUDYAKDM.html

    Auszug:
    >>Auch hier soll das Baden oben ohne in Schwimmbädern ausdrücklich für alle Gäste erlaubt werden, teilte die SPD-Eimsbüttel am Sonntag mit.
    „Für viele Menschen auch in Eimsbüttel ist das schlicht und einfach eine Frage der Gleichberechtigung“, sagte die Bezirksabgeordnete Paulina Reineke-Rügge. Dass im Jahr 2022 solche Unterschiede zwischen den Geschlechtern gemacht werden, sei nicht mehr zeitgemäß." <<

    Ich hatte eigentlich immer den Eindruck, dass es die meisten Frauen durchaus genießen, ihre sekundären Geschlechtsmerkmale raffiniert verpackt zu präsentieren.
    Nackte Tatsachen können auch grausam sein.... What a Face

    Stimmt, wir Frauen müssen da eine Menge ertragen lol!
    Aber es steht ja auch jeder Frau frei, ob sie zeigefreudig ist oder nicht.
    Oder anders, bisher steht es ihnen eben nicht frei. Und darum geht es ja. So einige Männerbrüste könnten auch nen B H vertragen. Twisted Evil
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3199
    Ort : into the great wide open

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Katana Mi 22 Jun 2022, 10:06

    Abriter schrieb:Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt hat eine nicht-binäre Person einen Sieg errungen: Die Deutsche Bahn muss ihre Fahrkarten künftig Gender-neutral verkaufen.

    Hessenschau

    Es wird immer blöder.

    Dann wollen wir mal hoffen, dass nicht noch Millionen von nicht-binären Personen von der Bahn rückwirkend Schadensersatz fordern .

    Das sind derart viele , da musste ich doch glatt mal den Begriff nicht-binär googln , da ich vorher von dieser Bezeichnung noch nie was gehört hatte .

    Interessant ist im passenden Wiki Eintrag dieser Satz Zitat : "Nichtbinäre Geschlechtsidentitäten ergeben sich allgemein nicht aus bestimmten Körpermerkmalen, sondern aus dem eigenen Geschlechtsempfinden einer Person " Zitat Ende

    Hier wird dann also ernsthaft von einem Gericht beschlossen , dass sich ein Unternehmen bei der Anrede nicht etwa an die biologischen Realitäten halten darf , sondern sich gefälligst nach der subjektiven Befindlichkeit aller möglichen Minderheiten , die man äußerlich nicht einmal erkennen kann, zu richten hat .

    Sorry , aber die Richter*innen , die solche Urteile sprechen, gehören in die Klapsmühle . Die Krönung aus diesem Grund auch noch Schmerzensgeld zuzusprechen . Die rechtsprechende Person war entweder bestochen, besoffen oder bekloppt.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4023
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Trulla Mi 22 Jun 2022, 10:07

    Abriter schrieb:Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt hat eine nicht-binäre Person einen Sieg errungen: Die Deutsche Bahn muss ihre Fahrkarten künftig Gender-neutral verkaufen.

    Das Dingsda erhält auch noch 1000,- Euro Schmerzensgeld. Stirnpatsch


    Hessenschau schrieb:Die "Zuschreibung" eines Geschlechts durch die Bahn sei eine psychische Belastung für die betroffene Person, lautete die Begründung. In persönlichen Schreiben an Kundinnen und Kunden muss das Unternehmen nun sofort eine geschlechtsneutrale Anrede verwenden.

    Ich könnte kotzen.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1479
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Oskar Do 21 Jul 2022, 08:55

    Die Engländer wieder:

    Das Personal auf den Geburtenstationen der Universitätskliniken Brighton und Sussex soll neue Begriffe rund um Kreißsaal, Gebärende und Neugeborene benutzen, berichten unter anderem die britische Zeitung „The Times“ und das Newsportal „Metro“.

    „Milch vom Menschen” statt Muttermilch
    Statt Muttermilch („Breastmilk“) sind Hebammen und Ärzte demnach gemäß neu eingeführter Sprachpolitik dazu angehalten, zukünftig auch „Milch vom Menschen” („Human Milk“) oder „Milch vom stillenden Elternteil“ zu sagen. Das „Brust geben“ („Breastfeeding) soll situationsbedingt mit „Oberkörper geben“ („Chestfeeding“) ersetzt werden.

    Statt lediglich Mutter/Frau werden den Hebammen laut „Metro“ die Formulierungen „Mutter oder Person“ und „Mutter oder gebärendes Elternteil“ nahegelegt, Vater könne durch „Elternteil“ oder „Co-Elternteil“ ersetzt werden. Mit dem neuen Wording sollen Transmänner und Transfrauen auf den Geburtsstationen der Krankenhäuser sprachlich inkludiert werden.

    https://www.nordkurier.de/aus-aller-welt/hebammen-sollen-nicht-mehr-muttermilch-sagen-1542450602.html#:~:text=„Milch%20vom%20Menschen”%20statt%20Muttermilch,vom%20stillenden%20Elternteil“%20zu%20sagen.

    Also bin ich der Co-Elternteil eines Kindes ohne Penis.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Gast Do 21 Jul 2022, 08:57

    Oskar schrieb:Die Engländer wieder:


    Also bin ich der Co-Elternteil eines Kindes ohne Penis.

    Rofl1
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4023
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Trulla Do 21 Jul 2022, 09:39

    Oskar schrieb:
    „Milch vom Menschen” („Human Milk“) oder „Milch vom stillenden Elternteil“ zu sagen.

    Hätte gar nicht gedacht, dass andere Länder sich genauso von einer verschwindenden Minderheit gängeln lassen wie wir. Eine Mutter bleibt eine Mutter und nur sie ist in der Lage, Muttermilch zu produzieren. Punkt, aus, Ende der Debatte. Ich mag's nimmer hören. Von mir aus können sich diese ganzen verkorksten Existenzen zur gehörnten Phantasiefigur mit Pferdefuß scheren. Stirnpatsch
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Jetzt bin ich angenehm überrascht - Seite 3 Empty Re: Jetzt bin ich angenehm überrascht

    Beitrag von Gast Do 21 Jul 2022, 10:08

    Trulla schrieb:

    Hätte gar nicht gedacht, dass andere Länder sich genauso von einer verschwindenden Minderheit gängeln lassen wie wir. Eine Mutter bleibt eine Mutter und nur sie ist in der Lage, Muttermilch zu produzieren. Punkt, aus, Ende der Debatte. Ich mag's nimmer hören. Von mir aus können sich diese ganzen verkorksten Existenzen zur gehörnten Phantasiefigur mit Pferdefuß scheren. Stirnpatsch

    Das Schlimme ist, sowas wird dann schon in der Kita gelehrt.

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 23 Apr 2024, 22:08