ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Covid 19 State of the Art

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Covid 19 State of  the Art Empty Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Oskar Fr 04 Jun 2021, 20:42

    Um in der Handhabung und Darstellung größerer Zahlenmengen etwas mehr Routine zu bekommen, habe ich mal aus Jux und Dollerei die Originaldaten des RKI heruntergeladen und grafisch dargestellt:

    https://i.servimg.com/u/f58/19/82/41/75/covid_10.jpg

    Das Diagramm sieht zwar zunächst etwas verwirrend aus, ist aber recht einfach zu verstehen.

    Die untere, horizontale Achse ist die Zeitachse, in Kalenderwochen, beginnend bei der 10. Woche 2020 (01. März) und endend mit der 21. Woche 2021 (30. Mai). Die linke vertikale Achse gibt die Inizidenzwerte an.
    Die Kurven stellen nun die Verläufe der 7-Tage-Inzidenzen für die verschiedenen Altersgruppen dar, deren Zuordnung in der Legende am rechten Rand gegeben ist. Dabei sind die U10-Jährigen und die Ü80-Jährigen ausgeblendet. Die dicke schwarze Linie stellt die Gesamtzahl (Mittelwert) dar, in der sämtliche Altersgruppen enthalten sind.

    Man erkennt sofort die drei Wellen, zwischen denen die Inzidenzwerte immer wieder abflauen. Die erste Welle (10. Woche bis ca. 18. Woche war relativ harmlos, Kontaktbeschränkungen im März und Maskenpflicht im April hatten die Pandemie gestoppt, aber nicht endgültig, ab der 36. Woche stiegen die Inzidenzwerte wieder an, scheinbar harmlos, wie für exponentielles Wachstum so üblich. Ab da sind einige Meilensteine markiert, die deutlich die Wirkung der verschiedenen Aktionen belegen.
    Durch den "Logdown light"am 1. November wurde das exponentielle Wachstum gestoppt. In der Adventszeit stiegen die Inzidenzwerte wieder an, wurden dann durch den harten Logdown gestoppt, der lediglich an Silvester kurz unterbrochen wurde und dann zu einer kontinuierlichen Abnahme führte. Hinzu kommt der Impfeffekt ab 1. Januar 2021.

    Erste Lockerungen gab es in der 6. Woche 2021 (2. Februar Woche) und bundsweite Lockerungen am 3. März, die eindeutig zu früh kamen und durch die "Bundesnotbremse" wieder korrigiert wurden.
    Bemerkenswert ist auch der Verlauf innerhalb der einzelnen Altersgruppen. Die höchsten Inzidenzwerte weisen die 10 - 29 Jährigen auf. Wahrscheinlich die Altersgruppe, die sich am wenigsten um die Kontaktbeschränkungen kümmert und die meisten Kontakte hat. Die geringsten Werte weisen die 65 - 79 Jährigen auf, das ist die Gruppe, die artig zu Hause blieb, auch an Weihnachten und an Silvester. Bei dieser Gruppe erkennt man Mitte Februar (6. Woche) den Effekt der Impfung.
    Diese enormen Unterschiede zwischen den Altersgruppen stellten sich schon beim Beginn der 2. Welle ein, bereits am 1. November waren sie klar zu erkennen. Man hätte eigentlich in der umgekehrten Reihenfolge impfen sollen, die Jungen zuerst. Eine Strategie die man in Indonesien anwendete, um möglichst schnell die arbeitende Bevölkerung zu immunisieren und die Verbreitung des Virus einzuschränken.

    Mittlerweile scheint die Pandemie stetig abzuflauen. Jetzt kann wieder jeder Provinzpolitiker und/oder Landesfürst mit irgendwelchen Lockerungsvorschlägen kommen. In der 6. Woche (2. Februarwoche kamen die voreiligen lokalen Lockerungen eindeutig zu früh, die Impfwirkung war noch zu gering. Der Einfluss der Lockdown-Maßnahmen ist nicht nicht wegzudiskutieren, der entscheidende Einfluß kam aber durch die Impfung.

    Weiterhin fällt auf, dass zwischen der 18. Woche (Ende April) und der 32. Woche (Anfang August) ziemliche Ruhe im Karton herrschte. In jener Zeit entstanden die ganzen Verharmlosungsstudien die von Coronakritikern gerne zitiert werden, ohne die mittlerweile völlig veränderte Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Es ist wohl leicht zu erkennen, dass Studien auf diesen Datengrundlagen für die Tonne waren, auch wenn sie von noch so hochkarätigen "Wissenschaftlern" stammten.

    Irgend ein Einfluss der Demonstrationen der "Querdenker" ist nicht zu erkennen.

    Die Daten des RKI können jederzeit hier heruntergeladen werden:

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Altersverteilung.html

    Jeweils dienstags erfolgt ein Update. Mal sehen wie es weitergeht, so allmählich müsste sich die Abnahme asymptotisch einem Grenzwert nähern. Politiker werden sich wieder überbieten mit ständig neuen Schätzungen dieses Grenzwertes. Man muss wahrlich kein großer Prophet sein, um zu sagen, dass er unter 30 liegen wird.

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4031
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Trulla Fr 04 Jun 2021, 21:53

    Oskar schrieb:Die höchsten Inzidenzwerte weisen die 10 - 29 Jährigen auf. Wahrscheinlich die Altersgruppe, die sich am wenigsten um die Kontaktbeschränkungen kümmert und die meisten Kontakte hat.

    Die sprangen mir auch gleich ins Auge, haben bei jeder Welle den höchsten Anteil. Generation "Mir-doch-egal".
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Gast Fr 04 Jun 2021, 23:26

    Oskar schrieb:Um in der Handhabung und Darstellung größerer Zahlenmengen etwas mehr Routine zu bekommen, habe ich mal aus Jux und Dollerei die Originaldaten des RKI heruntergeladen und grafisch dargestellt:

    https://i.servimg.com/u/f58/19/82/41/75/covid_10.jpg

    Das Diagramm sieht zwar zunächst etwas verwirrend aus, ist aber recht einfach zu verstehen.

    Die untere, horizontale Achse ist die Zeitachse, in Kalenderwochen, beginnend bei der 10. Woche 2020 (01. März) und endend mit der 21. Woche 2021 (30. Mai). Die linke vertikale Achse gibt die Inizidenzwerte an.
    Die Kurven stellen nun die Verläufe der 7-Tage-Inzidenzen für die verschiedenen Altersgruppen dar, deren Zuordnung in der Legende am rechten Rand gegeben ist. Dabei sind die U10-Jährigen und die Ü80-Jährigen ausgeblendet. Die dicke schwarze Linie stellt die Gesamtzahl (Mittelwert) dar, in der sämtliche Altersgruppen enthalten sind.

    Man erkennt sofort die drei Wellen, zwischen denen die Inzidenzwerte immer wieder abflauen. Die erste Welle (10. Woche bis ca. 18. Woche war relativ harmlos, Kontaktbeschränkungen im März und Maskenpflicht im April hatten die Pandemie gestoppt, aber nicht endgültig, ab der 36. Woche stiegen die Inzidenzwerte wieder an, scheinbar harmlos, wie für exponentielles Wachstum so üblich. Ab da sind einige Meilensteine markiert, die deutlich die Wirkung der verschiedenen Aktionen belegen.
    Durch den "Logdown light"am 1. November wurde das exponentielle Wachstum gestoppt. In der Adventszeit stiegen die Inzidenzwerte wieder an, wurden dann durch den harten Logdown gestoppt, der lediglich an Silvester kurz unterbrochen wurde und dann zu einer kontinuierlichen Abnahme führte. Hinzu kommt der Impfeffekt ab 1. Januar 2021.

    Erste Lockerungen gab es in der 6. Woche 2021 (2. Februar Woche) und bundsweite Lockerungen am 3. März, die eindeutig zu früh kamen und durch die "Bundesnotbremse" wieder korrigiert wurden.
    Bemerkenswert ist auch der Verlauf innerhalb der einzelnen Altersgruppen. Die höchsten Inzidenzwerte weisen die 10 - 29 Jährigen auf. Wahrscheinlich die Altersgruppe, die sich am wenigsten um die Kontaktbeschränkungen kümmert und die meisten Kontakte hat. Die geringsten Werte weisen die 65 - 79 Jährigen auf, das ist die Gruppe, die artig zu Hause blieb, auch an Weihnachten und an Silvester. Bei dieser Gruppe erkennt man Mitte Februar (6. Woche) den Effekt der Impfung.
    Diese enormen Unterschiede zwischen den Altersgruppen stellten sich schon beim Beginn der 2. Welle ein, bereits am 1. November waren sie klar zu erkennen. Man hätte eigentlich in der umgekehrten Reihenfolge impfen sollen, die Jungen zuerst. Eine Strategie die man in Indonesien anwendete, um möglichst schnell die arbeitende Bevölkerung zu immunisieren und die Verbreitung des Virus einzuschränken.

    Mittlerweile scheint die Pandemie stetig abzuflauen. Jetzt kann wieder jeder Provinzpolitiker und/oder Landesfürst mit irgendwelchen Lockerungsvorschlägen kommen. In der 6. Woche (2. Februarwoche kamen die voreiligen lokalen Lockerungen eindeutig zu früh, die Impfwirkung war noch zu gering. Der Einfluss der Lockdown-Maßnahmen ist nicht nicht wegzudiskutieren, der entscheidende Einfluß kam aber durch die Impfung.

    Weiterhin fällt auf, dass zwischen der 18. Woche (Ende April) und der 32. Woche (Anfang August) ziemliche Ruhe im Karton herrschte. In jener Zeit entstanden die ganzen Verharmlosungsstudien die von Coronakritikern gerne zitiert werden, ohne die mittlerweile völlig veränderte Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Es ist wohl leicht zu erkennen, dass Studien auf diesen Datengrundlagen für die Tonne waren, auch wenn sie von noch so hochkarätigen "Wissenschaftlern" stammten.

    Irgend ein Einfluss der Demonstrationen der "Querdenker" ist nicht zu erkennen.

    Die Daten des RKI können jederzeit hier heruntergeladen werden:

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Altersverteilung.html

    Jeweils dienstags erfolgt ein Update. Mal sehen wie es weitergeht, so allmählich müsste sich die Abnahme asymptotisch einem Grenzwert nähern. Politiker werden sich wieder überbieten mit ständig neuen Schätzungen dieses Grenzwertes. Man muss wahrlich kein großer Prophet sein, um zu sagen, dass er unter 30 liegen wird.




    fast könnte man meinen, das war diesmal eine ruhige Corona-Woche. Zumindest scheint es ein wenig so, dass der politisch-mediale Komplex den Pandemie-Ball gerade etwas flacher hält. Die Bundesländer öffnen vorsichtig. Doch was heißt schon ruhig in diesen seltsamen Zeiten, in denen trotz Verkündung der schlimmsten Jahrtausend-Pandemie aller Zeiten mit der hochdramatischen "dritten Welle" die Krankenhäuser offenbar durchweg unterbelegt waren und sind? Das liegt freilich nur am guten Pandemiemanagement, schon klar. Auch wirtschaftlich sitzen wir das doch auf einer Backe ab.

    Und ansonsten liegt das natürlich auch an den Impfungen, die bekanntlich völlig ungefährlich sind und allein dem Schutz vor dem gefährlichen Angstvirus dienen sollen. Deswegen müssen unbedingt auch die Kinder endlich durchgeimpft werden. Welche Rolle spielt es da schon, dass selbst die STIKO jetzt etwas vorsichtiger wird? Und damit der Schutz vor allen Bedrohungen des Lebens auch noch lange anhält, denken die Herrschenden schon mal darüber nach, in die Verlängerung zu gehen. Aber psst … Vielleicht lieber erst mal die Wahlen in Sachsen-Anhalt abwarten. Im Osten sind die Menschen immer so undankbar und wählen oft nicht so, wie es ihnen gesagt wird. Bei Zweifeln bitte einfach dem Corona-Kenner und Dauertalkshowgast zuhören, der sagt immer gute Sachen, die auch stimmen – echte KaLauer sozusagen. Und wer von der ganzen Show genug hat, kann ja auch gehen.

    Nicht gehen kann im Moment der vom Westen zum Helden der weißrussischen Opposition deklarierte junge Mann, der nun im Gefängnis sitzt. Dem Westen ist Opposition nämlich sehr wichtig, deshalb setzt er sich immer ganz stark für sie ein – also, natürlich nur, solange sie in einigen ausgewählten anderen Ländern stattfindet. Im eigenen Land hat man das nicht so gern. Doch im ungeliebten Ausland? Da kümmert es dann nicht so sehr, wie nun der genaue Hergang einer Festnahme war oder welchen Hintergrund der Festgenommene denn eigentlich so hat. Nein, wenn's politisch in den Kram passt, immer druff, wieder der Berliner sagt. Auch der sehr enge Parteifreund der besten Kanzlerkandidatin von allen macht mit – das muss er aber auch, sonst wird er noch ganz übersehen im Licht der Annalena. Und immerhin hat sie ja einen Hochschulabschluss. Oder nicht?
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Katana Sa 05 Jun 2021, 11:39

    VausB schrieb:



    fast könnte man meinen, das war diesmal eine ruhige Corona-Woche. Zumindest scheint es ein wenig so, dass der politisch-mediale Komplex den Pandemie-Ball gerade etwas flacher hält. Die Bundesländer öffnen vorsichtig. Doch was heißt schon ruhig in diesen seltsamen Zeiten, in denen trotz Verkündung der schlimmsten Jahrtausend-Pandemie aller Zeiten mit der hochdramatischen "dritten Welle" die Krankenhäuser offenbar durchweg unterbelegt waren und sind? Das liegt freilich nur am guten Pandemiemanagement, schon klar. Auch wirtschaftlich sitzen wir das doch auf einer Backe ab.

    Und ansonsten liegt das natürlich auch an den Impfungen, die bekanntlich völlig ungefährlich sind und allein dem Schutz vor dem gefährlichen Angstvirus dienen sollen. Deswegen müssen unbedingt auch die Kinder endlich durchgeimpft werden. Welche Rolle spielt es da schon, dass selbst die STIKO jetzt etwas vorsichtiger wird? Und damit der Schutz vor allen Bedrohungen des Lebens auch noch lange anhält, denken die Herrschenden schon mal darüber nach, in die Verlängerung zu gehen. Aber psst … Vielleicht lieber erst mal die Wahlen in Sachsen-Anhalt abwarten. Im Osten sind die Menschen immer so undankbar und wählen oft nicht so, wie es ihnen gesagt wird. Bei Zweifeln bitte einfach dem Corona-Kenner und Dauertalkshowgast zuhören, der sagt immer gute Sachen, die auch stimmen – echte KaLauer sozusagen. Und wer von der ganzen Show genug hat, kann ja auch gehen.

    Nicht gehen kann im Moment der vom Westen zum Helden der weißrussischen Opposition deklarierte junge Mann, der nun im Gefängnis sitzt. Dem Westen ist Opposition nämlich sehr wichtig, deshalb setzt er sich immer ganz stark für sie ein – also, natürlich nur, solange sie in einigen ausgewählten anderen Ländern stattfindet. Im eigenen Land hat man das nicht so gern. Doch im ungeliebten Ausland? Da kümmert es dann nicht so sehr, wie nun der genaue Hergang einer Festnahme war oder welchen Hintergrund der Festgenommene denn eigentlich so hat. Nein, wenn's politisch in den Kram passt, immer druff, wieder der Berliner sagt. Auch der sehr enge Parteifreund der besten Kanzlerkandidatin von allen macht mit – das muss er aber auch, sonst wird er noch ganz übersehen im Licht der Annalena. Und immerhin hat sie ja einen Hochschulabschluss. Oder nicht?

    Copy und Paste Müll bitte in der Güllegrube ablegen oder als Zitat kennzeichnen .

    Fällt ja auch gar nicht auf , wenn man sogar zu blöde ist , den Satzanfang entsprechend auf Großschreibung zu ändern Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Gast Sa 05 Jun 2021, 13:02

    Katana schrieb:

    Copy und Paste Müll bitte in der Güllegrube ablegen oder als Zitat kennzeichnen .

    Fällt ja auch gar nicht auf , wenn man sogar zu blöde ist , den Satzanfang entsprechend auf Großschreibung zu ändern Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy


    Nicht alles muss Müll sein, nur weil es dein kleiner Verstand nicht verarbeiten kann und wenn du schon behauptest es sei kopiert, dann wirst du doch original Quelle benennen können, du kleiner unbedeutender Wicht.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Katana Sa 05 Jun 2021, 13:19

    VausB schrieb:


    Nicht alles muss Müll sein, nur weil es dein kleiner Verstand nicht verarbeiten kann und wenn du schon behauptest es sei kopiert, dann wirst du doch original Quelle benennen können, du kleiner unbedeutender Wicht.

    Mal abgesehen davon , dass jeder auf Grund deiner sonst so üblichen Ergüsse klar erkennen kann , dass du normal intellektuell nicht zu solchen Formulierungen und Satzstellungen fähig bist ,
    war es natürlich klar , dass eine solche Forderung kommt , im Bewusstsein ein paar Wörter geändert zu haben , auf das die geistigen Fälschungen nicht einfach zu ergoogln sind .

    Euer Problem ist schlicht in eurer Dummheit zu meinen , alle anderen wären auch so dämlich , dem ist aber nicht so .

    Von der kleinen Frechheit deiner unterbelichteten Person , einen dir überlegenen Verstand beurteilen zu wollen , reden wir besser nicht , dafür ist dein
    Gequarke schlicht zu lächerlich .

    Allzu dolle scheint es in eurem Urlaub auch nicht zu sein , wenn man dem mit Dauerpräsenz in Foren verbringt , wenn ihr überhaupt weg seid ,
    bei der Masse an Diktatur hörigem Müll , den ihr absondert , kann man das Quentchen Realität in eurem Gesülze eh kaum nachvollziehen , geschweige denn
    wer unter dem jeweiligen Account gerade abkotzt .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Gast Sa 05 Jun 2021, 13:24

    Katana schrieb:

    Mal abgesehen davon , dass jeder auf Grund deiner sonst so üblichen Ergüsse klar erkennen kann , dass du normal intellektuell nicht zu solchen Formulierungen und Satzstellungen fähig bist ,
    war es natürlich klar , dass eine solche Forderung kommt , im Bewusstsein ein paar Wörter geändert zu haben , auf das die geistigen Fälschungen nicht einfach zu ergoogln sind .

    Euer Problem ist schlicht in eurer Dummheit zu meinen , alle anderen wären auch so dämlich , dem ist aber nicht so .

    Von der kleinen Frechheit deiner unterbelichteten Person , einen dir überlegenen Verstand beurteilen zu wollen , reden wir besser nicht , dafür ist dein
    Gequarke schlicht zu lächerlich .

    Allzu dolle scheint es in eurem Urlaub auch nicht zu sein , wenn man dem mit Dauerpräsenz in Foren verbringt , wenn ihr überhaupt weg seid ,
    bei der Masse an Diktatur hörigem Müll , den ihr absondert , kann man das Quentchen Realität in eurem Gesülze eh kaum nachvollziehen , geschweige denn
    wer unter dem jeweiligen Account gerade abkotzt .


    Quelle nicht gefunden? Macht nichts, Hauptsache mal wieder das große Maul gehabt.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Katana Sa 05 Jun 2021, 13:27

    VausB schrieb:


    Quelle nicht gefunden? Macht nichts, Hauptsache mal wieder das große Maul gehabt.

    Großes Maul und kein Hirn dahinter , ist eher euer Part , es ärgert dich nur dabei ständig erwischt zu werden .

    Schon blöde , dass hier ist nicht die Güllegrube , in der nur Dünnbrettbohrer unterwegs sind und selbst da seid ihr allenfalls der intellektuelle Bodensatz .

    Übrigens toller Urlaub , wenn ich den mit Dauerpräsenz in Foren verbringe , ich wünsche euch weiterhin viel Spass Very Happy Very Happy
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Gast Sa 05 Jun 2021, 13:53

    Katana schrieb:

    Großes Maul und kein Hirn dahinter , ist eher euer Part , es ärgert dich nur dabei ständig erwischt zu werden .

    Schon blöde , dass hier ist nicht die Güllegrube , in der nur Dünnbrettbohrer unterwegs sind und selbst da seid ihr allenfalls der intellektuelle Bodensatz .

    Übrigens  toller Urlaub , wenn ich den mit Dauerpräsenz in Foren verbringe , ich wünsche euch weiterhin viel Spass Very Happy Very Happy

    Dabei wollen wir doch nicht vergessen, dass du mich angepisst hast, nicht ich dich. Und was ich in meinem Urlaub während der Mittagshitze tue, geht dich mal einen feuchten an.

    Im realen Leben würde ich dich nicht mal zur Kenntnis nehmen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Covid 19 State of  the Art Empty Re: Covid 19 State of the Art

    Beitrag von Katana Sa 05 Jun 2021, 14:04

    VausB schrieb:

    Dabei wollen wir doch nicht vergessen, dass du mich angepisst hast, nicht ich dich. Und was ich in meinem Urlaub während der Mittagshitze tue, geht dich mal einen feuchten an.

    Im realen Leben würde ich dich nicht mal zur Kenntnis nehmen.

    Du hast ein reales Leben , dass wäre mir neu Very Happy Very Happy Very Happy

    Euer ganzes Dasein , eure Selbstdarstellung und euer angeblicher Wohlstand existiert doch nur im Forum , real seid ihr nix .

    Gut zu merken an eurem plötzlichen Wechsel , wenn in der Güllegrube plötzlich kein Publikum mehr da ist , dann kommt man hierher ,
    um von den paar hier schreibenden User ein wenig Aufmerksamkeit zu erbetteln .

    Nun ich bin ein sozial eingestellter Mensch , also kriegt ihr ein paar Brocken , dafür könntest du ruhig mal brav "danke" sagen Smile

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Mai 2024, 04:51