ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Abriter
M.M
6 verfasser

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3701

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von gnadenlos Fr 25 Feb 2022, 00:00

    Oskar schrieb:Die von Deutschland gelieferten 5000 Schutzhelme werden schon bald ihre fürchterliche Wirkung entfalten.


    Ah ja, Stahlhelme. Überbleibsel aus dem WKII. Jedenfalls würde das erklären, weshalb Putin (sicher zur Freude des jüdischen Präsidenten der Ukraine) von Entnazifizierung sprach.
    Es ist schier unglaublich, mit welcher Blödheit der Putin geschlagen ist.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4041
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Trulla Fr 25 Feb 2022, 18:08

    Putin bereit zu Friedensverhandlungen in Minsk - allerdings unter einer Bedingung:

    Über ein Ende der Kampfhandlungen wolle man nur verhandeln, wenn am Ende eine „neutrale“ Ukraine stünde, hieß es aus dem Kreml. Eine, die sich damit wieder von Europa - und vor allem von der NATO - abkehren würde.

    Ja genau, super neutral. Stirnpatsch

    Warum jagt dem nicht einer ganz neutral eine Kugel durch die Rübe?
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3701

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von gnadenlos Fr 25 Feb 2022, 18:28

    Trulla schrieb:
    Warum jagt dem nicht einer ganz neutral eine Kugel durch die Rübe?

    Ich erkläre diesen Wahnsinnigen und seine Speichellecker, einschließlich den lupenreinen Gas-Gerd, hiermit für vogelfrei. Smile

    Die Wahrscheinlichkeit, dass er eines Tages eine russische Kugel im Kopf oder chinesische Stäbchen im Hals hat, ist gar nicht so gering. Bis dahin hoffe ich darauf, dass er auf seinem Entnazifizierungstrip auch Ostdeutschland einnimmt und neutralisiert.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Gast Fr 25 Feb 2022, 20:45

    Oskar schrieb:

    Ebenso ist vorhersehbar, dass es dabei nicht bleiben wird. Was will denn Putin mit diesen zwei Gangster-Republiken anfangen? Die sind doch als eigenständige Staaten überhaupt nicht lebensfähig. Die Bergwerke  des Donez-Beckens sind marode, bzw. vom Krieg zerstört. Außerdem hat Russland selbst Kohle Erz und Gas im Überfluss.
    Fakt ist dass trotz aller verbalen Verrenkungen des Westens hier wie bei der Krim nichts umkehrbar sein wird.
    Die Ukraine wird sich noch mehr dem Westen und der Nato zuwenden und genau das kann Putin nie und nimmer akzeptieren. Nicht umsonst lässt er weitere Truppen entlang der Grenze aufmarschieren. Ansonsten wäre das bisher lediglich ein Pyrrhussieg.

    Einen Vorwand für die Besetzung der Rest-Ukraine wird er schon finden. Er sprach ihr ja in seiner Rede offiziell das Existenzrecht als eigenständiger Staat ab.



    Soso...

    https://www.welt.de/politik/ausland/article236986765/Nato-Osterweiterung-Archivfund-bestaetigt-Sicht-der-Russen.html
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Gast Fr 25 Feb 2022, 21:36

    gnadenlos schrieb:

    Ah ja, Stahlhelme. Überbleibsel aus dem WKII. Jedenfalls würde das erklären, weshalb Putin (sicher zur Freude des jüdischen Präsidenten der Ukraine) von Entnazifizierung sprach.
    Es ist schier unglaublich, mit welcher Blödheit der Putin geschlagen ist.


    Nun mal cool den hat er ja gar nicht gemeint, aber die rattenbraune Swoboda ist noch immer aktiv und die bei lebendigem Leibe verbrannten Menschen im Gewerkschaftshaus nicht vergessen.

    Man kann geteilter Meinung sein und schön ist es sicherlich nicht. Aber was jetzt passiert ist, hätten viele verhindern können. Seit 8 Jahren werden die Menschen im Donbass beschossen, drangsaliert , schikaniert, die Wasserversorgung abgeschnitten usw. Seit 8 Jahren leben diese Menschen in Angst. Mord, Folter usw. das ist auch nach deutschem Recht ein Genozid. Alle wussten das , niemand ist eingeschritten. Seit 8 Jahren fleht der Putin setzt das Minsker Abkommen um. Nichts ist passiert. Dabei hätte die EU insbesondere Deutschland ohne weiteres darauf bestehen können. Anstatt die Ukraine zu pampern hätte man Bedingungen stellen müssen.

    Die Ukraine hat es acht Jahre nicht fertig gebracht wenigstens mit den Separatisten zu reden. Zum Beispiel hätte Deutschland sagen können, liebe Ukraine, es gibt nur noch Geld von uns wenn ihr endlich Minsk umsetzt. Das wäre eine Möglichkeit gewesen den Konflikt zu verhindern. Oder der Beitritt der Ukraine zur Nato, wenn das nicht zur Disposition steht, dann hätte man das doch einfach schriftlich fixieren können und schon wäre Putin zufrieden gewesen, auch das wäre eine Möglichkeit gewesen, die deeskalierend verstanden worden wäre. Putin wollte Sicherheitsgarantien, darauf wurde nicht einmal eingegangen. Daran ist nun Putin nicht alleine schuld, das hätten viele verhindern können, wenn es gewollt gewesen wäre.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4041
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Trulla Fr 25 Feb 2022, 21:42

    Leon0822 schrieb:Seit 8 Jahren fleht der Putin setzt das Minsker Abkommen um.

    Echt jetzt ... ?
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Gast Fr 25 Feb 2022, 21:47

    Trulla schrieb:

    Echt jetzt  ... ?


    ja und nicht nur einmal.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1485
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Oskar Fr 25 Feb 2022, 22:17

    Leon0822 schrieb:


    ja und nicht nur einmal.

    Gar zweimal?
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1485
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Oskar Fr 25 Feb 2022, 22:24

    Trulla schrieb:Putin bereit zu Friedensverhandlungen in Minsk - allerdings unter einer Bedingung:

    Über ein Ende der Kampfhandlungen wolle man nur verhandeln, wenn am Ende eine „neutrale“ Ukraine stünde, hieß es aus dem Kreml. Eine, die sich damit wieder von Europa - und vor allem von der NATO - abkehren würde.

    Ja genau, super neutral. Stirnpatsch

    Warum jagt dem nicht einer ganz neutral eine Kugel durch die Rübe?

    Und die Souveränität einer "neutralen" Ukraine wir natürlich von Russland garantiert, so wie damals im Budapester Memorandum:

    https://www.dw.com/de/die-vergessenen-garantien-für-die-ukraine/a-18110670

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1485
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 3 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Oskar Fr 25 Feb 2022, 22:35

    Leon0822 schrieb:


    Nun mal cool den hat er ja gar nicht gemeint, aber die rattenbraune Swoboda ist noch immer aktiv und die bei lebendigem Leibe verbrannten Menschen im Gewerkschaftshaus nicht vergessen.

    Man kann geteilter Meinung sein und schön ist es sicherlich nicht. Aber was jetzt passiert ist, hätten viele verhindern können. Seit 8 Jahren werden die Menschen im Donbass beschossen, drangsaliert , schikaniert, die Wasserversorgung abgeschnitten usw. Seit 8 Jahren leben diese Menschen in Angst. Mord, Folter usw. das ist auch nach deutschem Recht ein Genozid. Alle wussten das , niemand ist eingeschritten. Seit 8 Jahren fleht der Putin setzt das Minsker Abkommen um. Nichts ist passiert. Dabei hätte die EU insbesondere Deutschland ohne weiteres darauf bestehen können. Anstatt die Ukraine zu pampern hätte man Bedingungen stellen müssen.

    Die Ukraine hat es acht Jahre nicht fertig gebracht wenigstens mit den Separatisten zu reden. Zum Beispiel hätte Deutschland sagen können, liebe Ukraine, es gibt nur noch Geld von uns wenn ihr endlich Minsk umsetzt. Das wäre eine Möglichkeit gewesen den Konflikt zu verhindern. Oder  der Beitritt der Ukraine zur Nato, wenn das nicht zur Disposition steht, dann hätte man das doch einfach schriftlich fixieren können und schon wäre Putin zufrieden gewesen, auch das wäre eine Möglichkeit gewesen, die deeskalierend verstanden worden wäre. Putin wollte Sicherheitsgarantien, darauf wurde nicht einmal eingegangen. Daran ist nun Putin nicht alleine schuld, das hätten viele verhindern können, wenn es gewollt gewesen wäre.  

    Den Mist hast du "drüben" schon 2 mal runtergelabert. Ist das dein Rosenkranzersatz?

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15 Jun 2024, 16:59