ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Abriter
M.M
6 verfasser

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4031
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Trulla Sa 26 Feb 2022, 16:53

    Es gibt keinen Grund, in die Ukraine einzumarschieren. Punkt, aus, fertig.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Gast Sa 26 Feb 2022, 16:59

    Trulla schrieb:Es gibt keinen Grund, in die Ukraine einzumarschieren. Punkt, aus, fertig.


    Es gab auch keinen in den Irak einzumarschieren oder in 7 Ländern in Nahost habt ihr da auch so einen Zauber abgezogen? Was soll diese Doppelmoral?
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von gnadenlos Sa 26 Feb 2022, 17:44

    Leon0822 schrieb:


    Ein Krieg ist nie zu rechtfertigen, aber verstehen kann man die Gründe. Und wenn wir ganz ehrlich sind, wie lange wird Russland schon gepiesackt? Wie lange wird der Donbass schon beschossen? Wie viele Menschen starben da? Redet irgendwer über diese Opfer? Das Putin irgendwann austickt wundert mich nicht und er war ja lange ruhig. Und was mir auch auffällt, wenn die USA einen Angriffskrieg führen und davon gab es viele, da redet niemand von Sanktionen oder Isolation. Da ist man nicht einmal empört, da ist das immer gut und richtig. Aber so ist das immer schon. Wenn die guten was böses tun, das ist es gut und ir sind die guten. Übrigens, etwas zu verstehen, bedeutet nicht es gut zu finden. Schönen Sonntag.

    Wäre Putin in der Ost-Ukraine einmarschiert, um dem langjährigen Seperatistenkrieg Einhalt zu gebieten, wäre das nicht schön, aber mit viel gutem Willen noch nachvollziehbar gewesen. Sein Aufmarsch in Belarus und Moldau mit dem anschließenden Einmarsch in den Rest der Ukraine ist aber ein Kriegsverbrechen und ein Verbrechen an der Menschheit. Von der Ukraine ging für niemanden Gefahr aus, insbesondere nicht für Russland. Der souveräne Staat war weder instabil noch eine Terrororganisation. Zumindest ansatzweise, sofern du inhaltlich einigermaßen folgen konntest, dürften damit auch deine Fragen zu den Ländern im Mittleren und Nahen Osten beantwortet sein (zumal da auch niemand einmarschiert ist, der territoriale Ansprüche gestellt hätte).
    Putin hatte schon vor zwanzig Jahren keinen Hehl daraus gemacht, was er von der Ukraine hält und dass er sie zurück ins Reich holen werde, um Lenins Fehler wettzumachen. Putins Parallelen zu Hitler sind schon erstaunlich, aber nicht neu.

    Wer in Europa einen zwischenstaatlichen Angriffskrieg mit territorialen Ansprüchen beginnt, darüber hinaus der internationalen Staatengemeinschaft unverhohlen mit weiteren kriegerischen Vergeltungsmaßnahmen droht, hat sich von der Zivilisation endgültig verabschiedet. Das gilt auch für die, die dafür Verständnis erwecken wollen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Katana Sa 26 Feb 2022, 18:13

    Leon0822 schrieb:


    Ein Krieg ist nie zu rechtfertigen, aber verstehen kann man die Gründe. Und wenn wir ganz ehrlich sind, wie lange wird Russland schon gepiesackt? Wie lange wird der Donbass schon beschossen? Wie viele Menschen starben da? Redet irgendwer über diese Opfer? Das Putin irgendwann austickt wundert mich nicht und er war ja lange ruhig. Und was mir auch auffällt, wenn die USA einen Angriffskrieg führen und davon gab es viele, da redet niemand von Sanktionen oder Isolation. Da ist man nicht einmal empört, da ist das immer gut und richtig. Aber so ist das immer schon. Wenn die guten was böses tun, das ist es gut und ir sind die guten. Übrigens, etwas zu verstehen, bedeutet nicht es gut zu finden. Schönen Sonntag.

    Sabbel doch nicht so einen erbärmlichen Scheiß Gregor .

    Putin hat den Bürgerkrieg in der Ukraine doch selber angezettelt , die angeblichen Separatisten waren und sind doch samt und sonders Söldner , die von Putin bezahlt werden , damit sie "Gründe " liefern , dass Russland tätig werden kann .

    Da hilft deine ganze Fingerzeigerei auf andere nicht , die sowieso schon immer geistig auf Kleinkinderniveau war .

    Putin will die UDSSR bzw. am liebsten die Grenzen des russischen Zarenreiches wieder herstellen , außer einigen Russen selber , hat aber kein Volk drumrum mehr Bock auf diesen diktatorischen Mist , auch das Schwein Lukaschenko kann sich nur noch mit Gewalt gegen das eigene Volk an der Macht halten .
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 631

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von M.M So 27 Feb 2022, 14:56

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Katana So 27 Feb 2022, 15:32

    Wird Zeit das die Russen , die Causa Putin endgültig lösen , bevor dieser Irre , dass Land und viele andere auf der Welt ins Unglück stürzt .
    Lukaschenko sollte man dabei in einem Abwasch gleich mit abräumen , da dieser Kerl auch davon faselt mit Atomwaffen irgendetwas bis Berlin kontrollieren zu können .

    Allein schon der Gedanke dieser beiden Machthaber , bei der eh schon mangelhaften Infrastruktur ihrer Länder vom Einsatz von Atomwaffen zu sprechen , ist komplett krank . In diesen beiden Ländern reichen jeweils ein paar kleinere Sprengköpfe und sie befinden sich wieder in der Steinzeit .

    Aber wie du schon sagst M.M. , in so einem Konflikt gäbe es keinen Sieger , auch von daher ist die Drohung mit diesen Waffen nur ein Anzeichen dafür , dass diese beiden alten Diktatoren auf ihr eigenes Volk scheißen , nach dem Ego Gedanken , wenn ich nicht siege , siegt keiner .

    Russen und Weißrussen sollten daher sehr schnell nachdenken , insbesondere das Militär und seine Diktatoren schnellstmöglich beseitigen , jedem weißrussischem oder russischem General traue ich mehr Hirn zu als diesen beiden senilen Wahnsinnigen .
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 631

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von M.M So 27 Feb 2022, 15:53

    Jedenfalls sind die Ukrainer erfinderisch.

    https://nachrichtend.com/in-einer-ukrainischen-brauerei-werden-statt-bier-molotow-cocktails-verkauft/


    Statt Bier abgefüllte Molotow-Cocktails. „Es ist eine besondere Abfüllung“, schrieb die Brauerei aus der ukrainischen Stadt Lemberg. Zuvor hatte die ukrainische Regierung die Bevorratung von Molotow-Cocktails gefordert. „Reifen verbrennen, Bäume fällen, Barrikaden bauen!“ Am Samstag zitierte die Uni-Agentur eine entsprechende Botschaft mit den Worten: „Verwende alles, was du zur Hand hast!“ „Die Besatzer müssen erkennen, dass sie hier nicht willkommen sind und dass sie auf jeder Straße auf Widerstand stoßen werden“, hieß es darin. Um die Eindringlinge zu verwirren, hat die ukrainische Straßenverwaltung zudem die Entfernung aller Straßen- und Ortsschilder im ganzen Land gefordert. Auch Molotow-Cocktails, wie sie genannt werden, könnten von Vorteil sein. Dies sind Brandsätze, die aus mit Benzin gefüllten Behältern bestehen. Der Brandstoff in der Flasche wird normalerweise geworfen, nachdem eine brennende Sicherung ihn entzündet hat.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von gnadenlos So 27 Feb 2022, 17:30


    Da alle Atomstreitkräfte seit zig Jahren sowieso 24/7 in Alarmbereitschaft sind, darf man das als konkrete Drohung werten. Die Reaktionen der internationalen Staatengemeinschaft auf das Kriegsverbrechen zeigen also Wirkung, wenn auch keine gute.
    Ich bin mir sicher, dass die Mehrheit des russischen Volks nicht mehr hinter Vladolf Putler steht. Man kann nur hoffen, dass die russischen Militärs sehr bald genug Arsch in der Hose haben und ihren durchgeknallten Putler auflaufen lassen. Andernfalls scheppert's ...
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Oskar So 27 Feb 2022, 19:16

    Zitat:

    "Die russischen Soldaten beweisen Tapferkeit und Heldentum bei der Ausführung der Spezialoperation", sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, der Agentur Tass zufolge. "Leider gibt es unter unseren Kameraden Tote und Verletzte."

    Wieder die üblichen absurden Worthülsen aus längst vergangenen finsteren Zeiten. Die Verluste scheinen hoch zu sein, wenn er das zugeben muss.

    "Spezialoperartion" hört sich an wie "Sonderbehandlung"
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4031
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 5 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Trulla So 27 Feb 2022, 21:03

    Die Folgen der Sanktionen kurz und knapp erklärt und die Feststellung, dass es zwar einige fanatische Fans von Putin in Russland gibt, aber den meisten ist sein Tun unangenehm.


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Mai 2024, 23:33