ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Abriter
M.M
6 verfasser

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4041
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Trulla Fr 04 März 2022, 22:46

    Microsoft stoppt den Verkauf aller Produkte und Dienstleistungen in Russland und unterstützt die Ukraine beim Schutz vor russischen Cyberattacken. (Quelle: t-online)

    Ich weiß gerade nicht, ob das eine gute Nachricht ist oder eine schlechte. Für die russische Bevölkerung bleibt dann bald nur noch die staatliche Berieselung über das Fernsehen.

    In einem anderen Artikel bei TO heißt es, der Schlagersänger Thomas Anders hat seine Russland-Tour abgesagt und hat seine russischen Fans in seinem Twitter? oder Instagram?-Kanal erstmal über die Lage in Russland aufgeklärt. Dort ist man wohl der Meinung, es gibt lediglich ein Manöver und einen "Konflikt" mit der Ukraine. Ich kann mir schon vorstellen, dass der Informationsfluss in den dortigen Medien schon sehr, sehr eingeschränkt ist.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1485
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Oskar Fr 04 März 2022, 23:45

    Abriter schrieb:Manche Leute sind halt doch sehr verblendet oder einfach nur unfähig zuzugeben, dass sie auf das falsche Pferd gesetzt haben. Da lobe ich mir doch so Leute wie Gysi.
    Ungeachtet aller Zu- und Abneigungen gegenüber Putin steht zweifelsfrei fest, dass dieser kriegerische Überfall nicht die geringste Rechtfertigung findet und somit ein Verbrechen ist. Darüber hinaus begeht Putin damit auch ein Verbrechen an seinen eigenen Leuten (für die er in seiner gesamten Amtszeit ohnehin absolut nichts auf die Kette gebracht hat). Unfähige und geistig schwache Leute kennen und können nur Gewalt.

    Allein die Ausdrucksweise sagt doch alles. Andere Staaten: "Wir werden.....", Putin: "Ich habe....".
    L'État, c'est moi!
    Der Sonnenkönig der Finsternis. Nicht Russland ist bedroht, sondern Putins Macht ist in Gefahr, eben weil er eine wirtschaftliche Niete ersten Ranges ist und Wünsche nach mehr Demokratie, die von der Ukraine aus auf Russland übergreifen könnten, für sein Regime tödlich wären. Er muss wohl ziemlich mit dem Rücken an der Wand stehen, dass er sich zu solch einem schmutzigen Krieg gezwungen sieht.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1485
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Oskar Fr 11 März 2022, 22:24

    Mariupol sei eingeschlossen, sämtliche Brücken und Zufahrtsstraßen seien zerstört, meldete das russische Verteidigungsministerium ganz stolz. Nach Grosny, und Aleppo lässt Putin nun die nächste Stadt gezielt in Schutt und Asche legen. Aus der einstmals angeblich so ruhmreichen Roten Armee ist unter Adofowitsch Putler ein verwahrloster Haufen Terroristen geworden. Die Taliban waren dagegen ein ehrenhafter Gegner.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1795

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Abriter So 29 Okt 2023, 22:16

    Kehrt etwa Vernunft in den belarussischen Machthaber Lukaschenko ein?
    Die Pattsituation im Krieg zwischen Russland und der Ukraine lässt diesen Obelix auf die Bühne treten und erklären: "Es gibt genug Probleme auf beiden Seiten, und im Allgemeinen ist die Situation jetzt ernsthaft festgefahren. Niemand kann etwas tun und seine Position substantiell stärken oder vorantreiben." Er fordert Verhandlungen, denn nur so können Forderungen nach einem Rückzug Russlands aus dem ukrainischen Territorium geklärt und auf beiden Seiten weitere Todesfälle verhindert werden.
    Hoffentlich kriegt er keinen Ärger mit Putinix.

    Mein Vorschlag: Putin und Selenskyj sollen sich nach alter Sitte duellieren. Einschüssige Vorderlader, Kaliber 17 mm, max. 3 Schüsse, Abstand 20 Schritte. Ort, Zeit, der Unparteiische und die Sekundanten sind noch zu bestimmen. Smile
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Katana Mo 30 Okt 2023, 12:24

    Abriter schrieb:Kehrt etwa Vernunft in den belarussischen Machthaber Lukaschenko ein?
    Die Pattsituation im Krieg zwischen Russland und der Ukraine lässt diesen Obelix auf die Bühne treten und erklären: "Es gibt genug Probleme auf beiden Seiten, und im Allgemeinen ist die Situation jetzt ernsthaft festgefahren. Niemand kann etwas tun und seine Position substantiell stärken oder vorantreiben." Er fordert Verhandlungen, denn nur so können Forderungen nach einem Rückzug Russlands aus dem ukrainischen Territorium geklärt und auf beiden Seiten weitere Todesfälle verhindert werden.
    Hoffentlich kriegt er keinen Ärger mit Putinix.

    Mein Vorschlag: Putin und Selenskyj sollen sich nach alter Sitte duellieren. Einschüssige Vorderlader, Kaliber 17 mm, max. 3 Schüsse, Abstand 20 Schritte. Ort, Zeit, der Unparteiische und die Sekundanten sind noch zu bestimmen. Smile

    Der Mann ist schlicht ein wenig näher an der Realität und hat ziemliche Angst .
    Täte die Ukraine den Konflikt gewinnen , stünde er mit Russland zusammen extrem isoliert da , täte Russland gewinnen wäre er innerhalb kurzer Zeit überflüssig und könnte froh sein lebend in Rente zu gehen .

    Würde man dagegen einen Verhandlungsfrieden erreichen, braucht Putin ihn weiterhin als Unterstützer und vor der Welt stünde er gut da , wenn er die Vermittlung von Verhandlungen an seine Fahne heften könnte .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1795

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Abriter Mo 30 Okt 2023, 21:59

    Katana schrieb:

    Der Mann ist schlicht ein wenig näher an der Realität und hat ziemliche Angst .
    Täte die Ukraine den Konflikt gewinnen , stünde er mit Russland zusammen extrem isoliert da , täte Russland gewinnen wäre er innerhalb kurzer Zeit überflüssig und könnte froh sein lebend in Rente zu gehen .

    Würde man dagegen einen Verhandlungsfrieden erreichen, braucht Putin ihn weiterhin als Unterstützer und vor der Welt stünde er gut da , wenn er die Vermittlung von Verhandlungen an seine Fahne heften könnte .

    Das könnte so sein, wie du es schreibst. Und wie man lesen kann, hat sich der Verhandlungsspielraum in den letzten Wochen Stück für Stück erweitert. Wenn Lukaschenko es schafft, dabei auch noch Putins Gesicht zu wahren, wäre er gar nicht so dumm.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Katana Mo 30 Okt 2023, 22:28

    Abriter schrieb:

    Das könnte so sein, wie du es schreibst. Und wie man lesen kann, hat sich der Verhandlungsspielraum in den letzten Wochen Stück für Stück erweitert. Wenn Lukaschenko es schafft, dabei auch noch Putins Gesicht zu wahren, wäre er gar nicht so dumm.

    Bei all seinem Irrsinn ist Putin nicht dumm , er weiß genau das er mit dem Westen als geschlossener Einheit in der Ukraine auf Dauer nicht gewinnen kann .

    Die militärische Unterstützung und Vorbereitung der Hamas Aktion trägt die Handschrift russischer und iranischer Unterstützung . Putin eskaliert ziemlich geschickt einen neuen Krisenherd , der Iran spielt aus Eigennutz und zur Verhinderung der Annäherung Israels und Saudi-Arabiens begeistert mit .

    Durch diese Eskalation bröckelt der Zusammenhalt im Westen, was die Ukraine natürlich auch merkt und die Verhandlungsspielräume werden größer für einen möglichen Waffenstillstand .
    Lässt Putin dies über Lukaschenko laufen , gewinnt dieser auch im Westen an Ansehen und Putin hat indirekt auch wieder gegenüber dem Westen einen Fuß in der Tür .

    Um der Eskalation genug Bedeutung zu verschaffen , schreckt Putin nicht einmal mehr davor zurück sich vor ein paar Tagen mit den verschiedenen geistlichen Führern zusammenzusetzen (siehe dein Tischbild)und zum Frieden der Religionen aufzurufen, schön wirksam öffentlich und ein paar Tage später Juden mit russischer Staatsbürgerschaft ausgerechnet und nur in Dagestan landen zu lassen .

    Praktischer Weise wartet da schon ein aufgestachelter muslimischer Mob , was für ein Zufall .

    Dieser Irre ist clever , das muss man ihm lassen .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1795

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Abriter Mo 30 Okt 2023, 22:37

    Der Verhandungsspielraum ist ja von beiden Seiten größer geworden. Kann der Welt ja nur recht sein.

    Ob Putin das mit Dagestan wirklich so beabsichtigt hat? Das stünde aber den Protokollen dieses Treffens entgegen und würde - zumindest nach unserem Verständnis - ihm eher eine Pleite bescheinigen. Wobei ihm das vermutlich egal ist; er kann die Geistlichen später aus dem Fenster fallen lassen.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Katana Mo 30 Okt 2023, 22:53

    Abriter schrieb:Der Verhandungsspielraum ist ja von beiden Seiten größer geworden. Kann der Welt ja nur recht sein.

    Ob Putin das mit Dagestan wirklich so beabsichtigt hat? Das stünde aber den Protokollen dieses Treffens entgegen und würde - zumindest nach unserem Verständnis - ihm eher eine Pleite bescheinigen. Wobei ihm das vermutlich egal ist; er kann die Geistlichen später aus dem Fenster fallen lassen.

    Warum das , an der Eskalation ist doch Israel Schuld und hat doch damit sogar Putins heldenhaften Einsatz für Religionsfrieden torpediert .

    Nicht beabsichtigt war da wohl allenfalls , dass es keine Toten gab , Glück für die armen Schweine die in dem Flieger saßen .

    Auch gut dran zu merken , dass sich die muslimischen Führer vor Ort sofort deutlich von dieser Gewalt distanziert haben , war doch nur der berechtigte Volkszorn gegenüber den israelischen Mördern .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert - Seite 8 Empty Re: Das Minsker Friedensabkommen ist gescheitert

    Beitrag von Gast Mo 30 Okt 2023, 23:22

    Katana schrieb:

    Bei all seinem Irrsinn ist Putin nicht dumm , er weiß genau das er mit dem Westen als geschlossener Einheit in der Ukraine auf Dauer nicht gewinnen kann .

    Die militärische Unterstützung und Vorbereitung der Hamas Aktion trägt die Handschrift russischer und iranischer Unterstützung . Putin eskaliert ziemlich geschickt einen neuen Krisenherd , der Iran spielt aus Eigennutz und zur Verhinderung der Annäherung Israels und Saudi-Arabiens begeistert mit .

    Durch diese Eskalation bröckelt der Zusammenhalt im Westen, was die Ukraine natürlich auch merkt und die Verhandlungsspielräume werden größer für einen möglichen Waffenstillstand .
    Lässt Putin dies über Lukaschenko laufen , gewinnt dieser auch im Westen an Ansehen und Putin hat indirekt auch wieder gegenüber dem Westen einen Fuß in der Tür .

    Um der Eskalation genug Bedeutung zu verschaffen , schreckt Putin nicht einmal mehr davor zurück sich vor ein paar Tagen mit den verschiedenen geistlichen Führern zusammenzusetzen (siehe dein Tischbild)und zum Frieden der Religionen aufzurufen, schön wirksam öffentlich und ein paar Tage später Juden mit russischer Staatsbürgerschaft ausgerechnet und nur in Dagestan landen zu lassen .

    Praktischer Weise wartet da schon ein aufgestachelter muslimischer Mob , was für ein Zufall .

    Dieser Irre ist clever , das muss man ihm lassen .



    Na endlich, der Putin hat die amerikanischen Waffen an die Hamas geliefert, böse Zungen behaupten die waren für die Ukraine bestimmt.

    Wie kommen die denn dahin? Die Ukrainischen Militärs werden doch nicht etwas korrupt sein?

    Ach was, da geht nur meine blühende Phantasie wieder mit mir durch geek


    Und nun jammert elendskij rum, seine westlichen Partner hätten ihn verraten.

    Wenn der Idiot so blöd ist und nicht merkt, dass er nur benutzt wurde, dann ist er wirklich blöder als ich dachte.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15 Jun 2024, 15:39