ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+4
Oskar
Katana
Abriter
M.M
8 verfasser

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1423
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von Oskar Di 10 Mai 2022, 18:06

    Solo schrieb:Auf jeden Fall ist Putin weiterhin nicht zu trauen und so sollte man seine Worte auch betrachten.
    Er wird weiterhin sehr oft das Gegenteil von dem machen, was er sagt oder einfach, weil er es kann und weil er es genießt in der Weltöffentlichkeit für so wichtig betrachtet zu werden, dass alles über ihn redet.
    Genau diese Unberechenbarkeit macht ihn so gefährlich, man weiß nie genau, woran man ist,
    das ist sein Muster.

    Nicht immer lügt er, in puncto Ukraine hat er schon 2020 seine Vorstellungen in einem Aufsatz klar zum Ausdruck gebracht:
    https://www.nzz.ch/international/russland-und-ukraine-putin-schreibt-brisanten-aufsatz-ld.1635817

    Spätestens ab diesem Zeitpunkt hätte man wissen müssen woran man mit ihm ist, aber man hat beide Augen verschlossen.

    Man stelle sich vor, der Deutsche Bundespräsident würde in einem Aufsatz, z. B. in der Zeit, Österreich das Existenzrecht als eigener Staat absprechen.

    Ansonsten aber schon seine Körpersprache: unsicher, meidet den Blickkontakt, bei seiner gestrigen, abgelesenen Rede hat er so gut wie nie in die Menge geblickt. Typisch für Leute, die offen nur vage Ansagen machen, dann aber im sicheren Kämmerlein das Gegenteil veranlassen.

    Es bleibt mal abzuwarten, wie das in Zukunft mit ihm funktionieren soll.
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 622

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von M.M Di 10 Mai 2022, 21:49



    Erste Zahlungsausfälle russischer Unternehmen
    Erstmals seit Ausbruch des Ukraine-Krieges können russische Unternehmen ihre Zinsen nicht bezahlen. Die russische Eisenbahn und der Diamantenproduzent Alrosa sprechen von einer "technischen Zahlungsunfähigkeit". Sie machen die Sanktionen dafür verantwortlich.


    https://www.manager-magazin.de/finanzen/geldanlage/sanktionsfolgen-russiche-eisenbahn-und-diamantenproduzent-koennen-zinsen-nicht-bezahlen-a-b485bed6-8ea1-4069-bbda-8de24e3036ab
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von Gast Mi 11 Mai 2022, 08:42

    Oskar schrieb:

    Nicht immer lügt er, in puncto Ukraine hat er schon 2020 seine Vorstellungen in einem Aufsatz klar zum Ausdruck gebracht:
    https://www.nzz.ch/international/russland-und-ukraine-putin-schreibt-brisanten-aufsatz-ld.1635817

    Spätestens ab diesem Zeitpunkt hätte man wissen müssen woran man mit ihm ist, aber man hat beide Augen verschlossen.

    Man stelle sich vor, der Deutsche Bundespräsident würde in einem Aufsatz, z. B. in der Zeit, Österreich das Existenzrecht als eigener Staat absprechen.

    Ansonsten aber schon seine Körpersprache: unsicher, meidet den Blickkontakt, bei seiner gestrigen, abgelesenen Rede hat er so gut wie nie in die Menge geblickt. Typisch für Leute, die offen nur vage Ansagen machen, dann aber im sicheren Kämmerlein das Gegenteil veranlassen.

    Es bleibt mal abzuwarten, wie das in Zukunft mit ihm funktionieren soll.

    Verschiedene "Experten" interpretieren eine Menge Erkrankungen und Probleme in Putins Erscheinung.
    Das gilt auch für Experten für Körpersprache usw.
    Was ich da nicht schon alles gelesen habe...
    Sehe ich doch recht kritisch.

    Was ich aber sehe ist ein alternder, starrsinniger Mann mit einer Einstellung aus dem vorigen Jahrhundert und
    einer ausgeprägten Persönlichkeitsstörung.
    Und die ist das größte Problem, sie macht ihn so unberechenbar.
    Um es mal einfach zu sagen: Er verkörpert das personifizierte Böse.

    Das Schlimmste ist, dass die "anderen Experten", die mit der ausgeprägten Exkrementensammlung im Gehirn,
    sich an seine Visonen anpassen, die dann einen Krieg gegen die Ukraine mit der Vergangenheit rechtfertigen.
    Da wird dann gebetsmühlenartig und geschichtsverzerrt runter gebet, was da die Putinpropaganda weltweit so unters Volk
    gestreut hat.
    Das funktioniert wie ein Virus, der die Gehirne befällt (vorzugsweise die der Ungeimpften Twisted Evil )
    Und das Schlimme ist: Die glauben den Mist auch noch.
    Wie im Kindergarten eben oder etwas überspitzt dargestellt:

    -Fritzchen hat mir in der Sankiste eine Schaufel über die Birne gezogen und meinen Eimer geklaut, nun darf Boris ihm 10 Jahre später das Haus anzünden und
    seine Frau vergewaltigen und die Kinder töten-
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 622

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von M.M Mi 11 Mai 2022, 17:48

    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3579

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von gnadenlos Mi 11 Mai 2022, 18:32

    Solo schrieb:
    einer ausgeprägten Persönlichkeitsstörung.
    Und die ist das größte Problem, sie macht ihn so unberechenbar.

    So ist es!
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3579

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von gnadenlos Mi 11 Mai 2022, 18:37


    Einige Schwächen der russischen Armee spiegeln auch unsere (bislang ungeahnten) militärischen Schwächen. Z.B. die der Rohstoff- und Ersatzteilversorgung - gruselig, bzw. nicht vorhanden. Und wenn ich dann auch noch lese, dass einer unserer Teile- und Munitionslieferanten ein neutraler Staat ist, kann ich unsere Strategen nur noch für geistig komplett umnachtet erklären.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1423
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von Oskar Mi 11 Mai 2022, 18:43

    Solo schrieb:

    Verschiedene "Experten" interpretieren eine Menge Erkrankungen und Probleme in Putins Erscheinung.
    Das gilt auch für Experten für Körpersprache usw.
    Was ich da nicht schon alles gelesen habe...
    Sehe ich doch recht kritisch.

    Was ich aber sehe ist ein alternder, starrsinniger Mann mit einer Einstellung aus dem vorigen Jahrhundert und
    einer ausgeprägten Persönlichkeitsstörung.
    Und die ist das größte Problem, sie macht ihn so unberechenbar.
    Um es mal einfach zu sagen: Er verkörpert das personifizierte Böse.

    Das Schlimmste ist, dass die "anderen Experten", die mit der ausgeprägten Exkrementensammlung im Gehirn,
    sich an seine Visonen anpassen, die dann einen Krieg gegen die Ukraine mit der Vergangenheit rechtfertigen.
    Da wird dann gebetsmühlenartig und geschichtsverzerrt runter gebet, was da die Putinpropaganda weltweit  so unters Volk
    gestreut hat.
    Das funktioniert wie ein Virus, der die Gehirne befällt (vorzugsweise die der Ungeimpften Twisted Evil )
    Und das Schlimme ist: Die glauben den Mist auch noch.
    Wie im Kindergarten eben oder etwas überspitzt dargestellt:

    -Fritzchen hat mir in der Sankiste eine Schaufel über die Birne gezogen und meinen Eimer geklaut, nun darf Boris ihm 10 Jahre später das Haus anzünden und
    seine Frau vergewaltigen und die Kinder töten-

    Mir ist schon länger aufgefallen, dass Putin den Blickkontakt meidet. Wenn er mit einem ausländischen Staatsgast einen runden Tisch flankiert, blickt er häufig zu Boden oder auf die Seite.
    Schreitet er in den Kremlfluren durch eine hohe, geöffnete Doppeltür zu einer Presseerklärung, so wirkt er wie ein Tertianer, der bei der Abschlussfeier auf das Podium schleicht um ein Gedicht aufzusagen.

    Bei der Parade war er nicht einmal in der Lage bei einem gewiss nicht anspruchsvollen Text mal einige Passagen frei zu sprechen, das bei einer lächerlichen 10-minütigen Rede. Daher meine Einschätzung. Auch am Schluss der Rede, Blick nach unten und schnell runter vom Podium. Bei einem "Präsidenten" einer angeblichen Weltmacht ein ganz schwacher Auftritt, der tief blicken lässt. Er ist schlichtweg seiner Rolle nicht gewachsen und deshalb ist er gefährlich. Letztendlich hat er keinen Platz mehr in der Weltgeschichte und so dumm, dass er das nicht merkt, kann nicht einmal er sein.
    Für mich sah es so aus, dass er sich nicht sehr wohl in seiner Haut fühlte.

    Und was will man denn von deinen erwähnten "Experten" schon erwarten? Man kann sie hin und wieder etwas ärgern, mehr nicht. Smile

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3056
    Ort : into the great wide open

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von Katana Mi 11 Mai 2022, 18:55


    Hat ja keiner gesagt , die Ukrainer wären dämlich , wobei ich denke , dass da US Know How mit genutzt wird .
    Das was die Ukrainer da machen ist haargenau das , womit die US Air Force seit einigen Jahren sehr erfolgreich experimentiert .
    Sie statten dabei ältere ungelenkte Bomben mit so genannten Lenkpaketen aus und machen sie so ziemlich günstig zu intelligenten Bomben.

    Nichts anderes scheinen die Ukrainer da zu tun , wobei Lenkpakete aus dem 3D Drucker schon ne Hausnummer sind , die psychologische Wirkung muss pervers sein . Die lassen den Russen keine ruhige Minute, wie muss man sich fühlen, wenn einem jederzeit irgendein kleiner Flattermann , den du weder siehst und zumeist nichtmal hörst , ne Granate aufs Dach werfen kann .

    Und was den T-90 angeht , man sollte mal in der Presse davon abgehen von russischen High-Tech Panzern zu reden , russische Soldaten kriegen kein High Tech in die Hand , denn dafür müssten sie bestens ausgebildet sein mit einem hohen Maß an taktisch eigenständigem Denken und technischem Know How , genau das gibt es aber bei den Russen nicht . Russisches Gerät ist so einfach wie möglich gehalten, man sieht wohin das führt , wenn die armen Schweine gegen denkende Soldaten antreten müssen .
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 622

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von M.M Mi 11 Mai 2022, 21:36

    Zu deinen Ausführungen über die Armee ein sehenswerter You Tube Film.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3056
    Ort : into the great wide open

    Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack. - Seite 16 Empty Re: Dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack.

    Beitrag von Katana Mi 11 Mai 2022, 22:38

    Was mich so irritiert an diesem russischen Angriff, ist die fehlende Koordination zwischen den Teilstreitkräften .

    Wir haben Anfang der 80er Jahre zu meiner Bundeswehrzeit zig Lehrfilme gezeigt bekommen, klassische russische Taktik, welche die fehlende taktische Ausbildung der einzelnen Soldaten recht gut kompensieren kann .
    Immer das gleiche Szenario , massive Luftschläge, eine monströse Artillerie Vorbereitung auf das der angegriffene Gegner kaum den Kopf aus den Stellungen heben kann und im direkten Anschluss ein massiver Vorstoß mit Panzern, denen direkt Infanterie in Schützenpanzern folgt um die Durchbrüche , welche die Panzer erzielen zu säubern .

    Im Hintergrund eine große Einheit, die sich auf deutsch übersetzt "Operative Mobile Gruppe " nennt , bestehend aus mindestens 4-5 Panzerdivisionen , die mit großer Geschwindigkeit durch die geschaffene Lücke stößt und so weiträumige Vorstöße ermöglicht .

    Alles nach der Devise, so hart wie möglich zuschlagen , strengstens koordiniert, eben weil die einzelnen Soldaten und Untereinheiten keine taktische Eigenständigkeit hatten .

    Die Videos, die man bisher zu sehen bekommt zeigen eigentlich genau das, was zu Zeiten der UDSSR nie vorgekommen wäre. Ne Panzerkolonne , die ohne abgesessene Infanterie eine Ortschaft durchquert , keine Chance, sowas ist schlicht dämlich und ziemlich selbstmörderisch . Ebenso der von dir verlinkte Abschuss des T-90 , was sofort auffällt ist , was hat dieser Panzer da alleine mitten auf der Straße und links und rechts Wald überhaupt zu suchen ??? So agieren Russen normal nicht, ein einzeln fahrender Panzer ist nur eins , nämlich ein leichtes Ziel weil er schlecht bis gar nicht nach links und rechts kucken kann .

    Ehrlich gesagt kapier ich dieses Unvermögen nicht wirklich, da gehts nicht um kleine individuelle Fehler sondern um vollkommen fehlende militärische Führung, die Russen verhalten sich wie Räuberbanden , die allesamt nix miteinander zu tun haben. Nur deswegen können sie von den zahlenmäßig vollkommen unterlegenen Ukrainern auch so effektiv bekämpft werden .

    Irgendwie wartet man darauf , wann Putin mal richtiges Militär schickt , aber ich kann mir langsam nicht mehr vorstellen, dass der Kerl noch zigtausend junge Wehrpflichtige verheizt um die Ukrainer zu schwächen und dann die wirklich schlagkräftigen Truppen losschickt , so pervers kann selbst der Typ nicht sein , oder ??

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 04 Dez 2023, 03:58