ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Sozialistische Träumereien

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Katana Mi 13 Mai 2020, 16:51

    Leon0822 schrieb:

    Früher war das voll Scheiße, da hatten die voll Diktatorisch Vollzeitbeschäftigung, ihr Geld und ihr auskommen, heute sind sie voll demokratisch arbeitslos und ohne Perspektive, aber wenigstens dürfen die das auch sagen, hallelujah.

    Wenn alles nix mehr hilft , wird das Märchen der DDR Vollbeschäftigung wiedermal zum besten gegeben , auch wenn längst bewiesen ist , dass es eben ein sozialistisches Märchen war und nix weiter .

    Und wenn die Menschen zu zigtausenden dem System hinterherlaufen und ihre Heimat entvölkern ist das natürlich Schuld des Systems , nicht der Menschen die dem Luxus hinterher laufen , weil ihnen das was sie hatten eben nicht gereicht hat .

    Und lassen wir Corona mal außen vor , wer kurz vorher arbeits und perspektivlos war , hat schlicht kein Bock gehabt , aber Schuld sind natürlich immer die anderen Smile
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Mi 13 Mai 2020, 19:40

    Katana schrieb:

    Wenn alles nix mehr hilft , wird das Märchen der DDR Vollbeschäftigung wiedermal zum besten gegeben , auch wenn längst bewiesen ist , dass es eben ein sozialistisches Märchen war und nix weiter .

    Und wenn die Menschen zu zigtausenden dem System hinterherlaufen und ihre Heimat entvölkern ist das natürlich Schuld des Systems , nicht der Menschen die dem Luxus hinterher laufen , weil ihnen das was sie hatten eben nicht gereicht hat .

    Und lassen wir Corona mal außen vor , wer kurz vorher arbeits und perspektivlos war , hat schlicht kein Bock gehabt , aber Schuld sind natürlich immer die anderen Smile  

    Und warum haben die dann ständig Arbeitskräfte gesucht? Vietnamesen und Kubaner angeworben? Auch nur ein Märchen?  Und natürlich liegt das am System, an wem denn sonst? Musstest Du grossmaul Deine Heimat schon mal verlassen weil du irgendwie Geld verdienen musst? Warst du schon mal davon betroffen du grossmaul? Wenn man nicht davon betroffen ist, sich völlig neu orientieren zu müssen und nicht genau weiß wohin die Reise geht, was einen erwartet , kann man freilich das überhebliche Maul haben.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Trulla Mi 13 Mai 2020, 20:19

    Leon0822 schrieb:

    Und warum haben die dann ständig Arbeitskräfte gesucht? Vietnamesen und Kubaner angeworben? Auch nur ein Märchen?  Und natürlich liegt das am System, an wem denn sonst? Musstest Du grossmaul Deine Heimat schon mal verlassen weil du irgendwie Geld verdienen musst? Warst du schon mal davon betroffen du grossmaul? Wenn man nicht davon betroffen ist, sich völlig neu orientieren zu müssen und nicht genau weiß wohin die Reise geht, was einen erwartet , kann man freilich das überhebliche Maul haben.


    Lustig. Du hast Dich doch vorher schon verpisst. clown
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Katana Mi 13 Mai 2020, 20:22

    Leon0822 schrieb:
    Und warum haben die dann ständig Arbeitskräfte gesucht? Vietnamesen und Kubaner angeworben? Auch nur ein Märchen?  Und natürlich liegt das am System, an wem denn sonst? Musstest Du grossmaul Deine Heimat schon mal verlassen weil du irgendwie Geld verdienen musst? Warst du schon mal davon betroffen du grossmaul? Wenn man nicht davon betroffen ist, sich völlig neu orientieren zu müssen und nicht genau weiß wohin die Reise geht, was einen erwartet , kann man freilich das überhebliche Maul haben.

    Mir kommen gleich die Tränen ganz ehrlich ...................vor lachen Very Happy

    Der gleiche Kerl für den die DDR der letzte Dreck war , als er noch den Dicken mit seinen Versicherungen machte , jammert plötzlich rum und musste seine geliebte Heimat verlassen um Geld zu verdienen , deine Pirouetten sind teilweise echt göttlich Gregor . Mal prowestlicher Großkotz , dann wieder bemittleidenswertes , ostdeutsches Kapitalismusopfer .

    Echt rührend :-))
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Mi 13 Mai 2020, 21:29

    Trulla schrieb:


    Lustig. Du hast Dich doch vorher schon verpisst. clown


    Ach was ehrlich ? Dann weißt du mehr als ich, ich konnte mich entweder in das Heer der Arbeitslosen einreihen oder zur DB beurlauben lassen. Da hat man schon echt ne Wahl.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Mi 13 Mai 2020, 21:35

    Trulla schrieb:

    Warum bist Du denn nicht, wenn es Dir so gut gefallen hat und Du nur da weg bist, weil Du noch nicht volljährig warst, gleich nach der Wende (also zwei Jahre nach dem Umzug in den Westen) wieder dorthin zurückgekehrt?


    Das fragst du mich? Wo ihr uns doch so toll erklärt wie wir gelebt haben? Eure tollen schlauen Bücher die alles wissen finden darauf keine Antwort ?


    Du wirst lachen bin ich, 1990 aber es wir kein Stein mehr auf dem anderen. Die Konditorei in der ich mal gelernt habe gab es nicht mehr, da stand jetzt ein Bankgebäude. Mein damaliger Freund war längst wieder liiert, wurde sogar inzwischen Vater. Unser Wohnhaus  war längst privatisiert. Alles das was ich aus meiner Jugend kannte gab es nicht mehr. Auf sämtlichen Ämtern saßen Leute aus dem Westen, weggelobt mit Buschprämien , die drüben nichts geworden waren und sich im Osten aufführten wie die Besatzer.
    Was hätte ich da sollen?
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von gnadenlos Mi 13 Mai 2020, 21:38

    Die DDR, vor 30 Jahren im 41. Lebensjahr von uns gegangen, ist Geschichte (aber keine Erfolgsgeschichte).
    Ich muss Katana zustimmen: Ossis sollten Kritik am untergegangenen Staat bzw. System nicht persönlich nehmen, zumal sie ja keine Wahl hatten. Smile
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4032
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Trulla Mi 13 Mai 2020, 21:40

    VausB schrieb:
    Was hätte ich da sollen?

    Dann beschwere Dich nicht über die Leute, die es genauso gemacht und ebenfalls anderswo ihr Glück gesucht haben. Dann verwaisen halt ganze Regionen, wenn alle weglaufen, obwohl es doch so toll war dort.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Mi 13 Mai 2020, 21:52

    gnadenlos schrieb:Die DDR, vor 30 Jahren im 41. Lebensjahr von uns gegangen, ist Geschichte (aber keine Erfolgsgeschichte).
    Ich muss Katana zustimmen: Ossis sollten Kritik am untergegangenen Staat bzw. System nicht persönlich nehmen, zumal sie ja keine Wahl hatten. Smile


    Nehme ich aber persönlich. Hast du etwa gedacht als ich drüben ankam, wir waren willkommen? Hure Flichtling. Keiner meiner Abschlüsse wurde mir anerkannt, ich musste noch einmal meine Lehrfächer nachweisen, in die Berufsschule nach Heilbronn. Und die Blicke, die gingen von Mitleid ach ihr armen.....und ihr konnten euch ja nicht mal satt essen, was musstet ihr Leiden, ich dachte wo bin ich hier gelandet. Und natürlich hat man mir auch sofort erzählt, welcher Papa welches Auto fährt und Bankdirektor ist und was der im Jahr verdient und wohion es in den nächsten Urlaub geht. Ich kam mir vor wie ein Affe im Käfig, nur die Gitterstäbe fehlten. Das war schon ein Kulturschock. Dann wurde ich zum Geburtstag eingeladen, da wollte nun jeder hören, wie schlecht es mir ging und wie ich gelitten habe, ich hatte aber nicht gelitten und mir ging es auch nicht schlecht. Und dann ging genau die Diskussion los die hier abläuft, immer wieder gebetsmühlenartig. Dir ging es nicht schlecht ? Wie ? Euch muss es doch schlecht gehen! Und die konnten einfach nicht verstehen, dass ich gar nicht in den Westen wollte. Für mich war das ein fremdes Land ohne jede Sozialen Kontakte. Dann fingen sie an mir ihre gebrauchten Klamotten mit in die Schule zu bringen, das war so oberpeinlich, und wenn ich es abgelehnt habe, waren sie beleidigt. Glaub nicht, dass das so einfach war.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Sozialistische Träumereien  - Seite 6 Empty Re: Sozialistische Träumereien

    Beitrag von Gast Mi 13 Mai 2020, 21:54

    Trulla schrieb:

    Dann beschwere Dich nicht über die Leute, die es genauso gemacht und ebenfalls anderswo ihr Glück gesucht haben. Dann verwaisen halt ganze Regionen, wenn alle weglaufen, obwohl es doch so toll war dort.


    Es geht nicht um wollen, es gibt genug die nicht wollten, aber eben mussten. Weil deren Existenz plötzlich weg war und sie irgendwo Geld verdienen mussten. Und das ist genau das, was nicht in deinen Kopf geht.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2024, 13:59