ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+3
gnadenlos
Katana
Abriter
7 verfasser

    Endlich wieder Atombömbchen

    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von gnadenlos So 03 Feb 2019, 13:02

    Trulla schrieb:

    Und wer kriegt den Schlüssel für diesen Kerker ... ? Smile

    Jemand, der schusselig genug ist, den Schlüssel zu verlieren und nie mehr zu finden. Smile
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von Gast So 03 Feb 2019, 17:15

    gnadenlos schrieb:

    Jemand, der schusselig genug ist, den Schlüssel zu verlieren und nie mehr zu finden. Smile


    Fakt ist, dass Putin nicht agiert sondern reagiert hat, auch wenn es dir möglicherweise nicht gefällt.
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 631

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von M.M So 03 Feb 2019, 18:03

    Leon0822 schrieb:


    Fakt ist, dass Putin nicht agiert sondern reagiert hat, auch wenn es dir möglicherweise nicht gefällt.



    20 Kilometer weniger Reichweite ?
    Das russische Militär hat eine neue Mittelstreckenrakete vorgestellt. Der Marschflugkörper vom Typ 9M729 habe eine Reichweite von 480 Kilometern, sagte Generalleutnant Michail Matwejewski russischen Medienberichten zufolge und verstoße daher nicht gegen den INF-Vertrag. "Russland hat die Punkte des Vertrags streng beachtet, verfolgt sie weiterhin und lässt keine Verstöße zu", sagte Matwejewski.

    Der 1987 zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion geschlossene Abrüstungsvertrag sieht die Abschaffung aller bodengestützten nuklear bestückbaren Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite von über 500 Kilometern vor.



    Quelle:  dpa, ap, jci
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3693

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von gnadenlos So 03 Feb 2019, 18:12

    Leon0822 schrieb:


    Fakt ist, dass Putin nicht agiert sondern reagiert hat, auch wenn es dir möglicherweise nicht gefällt.

    Die Fakten stehen in #9.
    M.M
    M.M
    Profi
    Profi

    Männlich Anzahl der Beiträge : 631

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von M.M So 03 Feb 2019, 18:14

    gnadenlos schrieb:

    Die Fakten stehen in #9.

    Und du glaubst das die Fakten bis zu ihm durchdringen?
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von Katana So 03 Feb 2019, 18:30

    Abriter schrieb:

    Vor einiger Zeit sah ich einen Bericht zu Tschernobyl. Darin hieß es, dass die vor Ort gebliebenen Leute eine Art Immunität gebildet hatten, während die meisten Strahlenflüchtigen sehr früh verstorben sind. Es besteht also durchaus die Gefahr, dass ein paar Homo sapiens sapiens überleben.

    https://www.youtube.com/watch?v=-WhIDtP64aw

    Diese Doku über Tschernobyl lohnt sich wirklich anzuschauen , soweit ich weiß sind keine Menschen in der Sperrzone geblieben , allenfalls ein paar später zurückgekehrt .
    In dem Film wird auch erklärt , warum die Sperrzone teilweise eher einem Garten Eden ähnelt und die Gefahr nicht wirklich sichtbar ist . Der Faktor Zeit spielt dabei eine große Rolle , die meisten Tierarten leben zum Beispiel nicht lange genug , als das sich die Folgen optisch zeigen würden .

    Sofern man nicht direkt hohen Strahlendosen ausgesetzt ist , die eben die typischen Sympthome der Strahlenkrankheit hervorrufen , kann man verseucht eine ganze zeitlang überleben , da ist durchaus in Jahren , nicht in Wochen oder Monaten zu rechnen . Krebs kann sich Zeit lassen , von Immunität würde ich dabei aber nicht reden .

    Als Naturfreund kann ich mir eine gewisse Schadenfreude aber nicht absprechen , Tiere können mit den Strahlen leben , Menschen auf Dauer nicht , von daher ergibt jeder Gau ein Naturparadies mehr , wo Tiere sogar vor Wilderern todsicher sind . Ausgleichende Gerechtigkeit würde ich meinen , dass in diesem Fall in der Hauptsache der Mensch den Schweinkram auch ausbaden darf , den er angerichtet hat .
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von Katana So 03 Feb 2019, 18:52

    M.M schrieb:



    20 Kilometer weniger Reichweite ?
    Das russische Militär hat eine neue Mittelstreckenrakete vorgestellt. Der Marschflugkörper vom Typ 9M729 habe eine Reichweite von 480 Kilometern, sagte Generalleutnant Michail Matwejewski russischen Medienberichten zufolge und verstoße daher nicht gegen den INF-Vertrag. "Russland hat die Punkte des Vertrags streng beachtet, verfolgt sie weiterhin und lässt keine Verstöße zu", sagte Matwejewski.

    Der 1987 zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion geschlossene Abrüstungsvertrag sieht die Abschaffung aller bodengestützten nuklear bestückbaren Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite von über 500 Kilometern vor.



    Quelle:  dpa, ap, jci

    Stimmt M.M. , ich kann den Vorwurf von Putin allerdings sehr gut nachvollziehen , wenn er meint , die Nato verstösst gegen diesen Vertrag seit Jahren , spätistens mit der Stationierung des Raketenschildes in Osteuropa . Ich hab mich lange gefragt , was er damit meint , es handelt sich doch eigentlich um reine Abwehrwaffen , leider falsch gedacht .

    Das US Militär hat die Abschussvorrichtungen aus Kostengründen standartisiert , aus den gleichen Einrichtungen , aus denen man SM-3 Raketen gegen anfliegende ICBMs abschießen kann , lassen sich seit neuerem auch Tomahawk Marschflugkörper abschießen .

    Ursprünglich sind die Standard Missiles ja allesamt See gestützt und für die Verwendung auf Aegis-Schiffen entworfen , die neuesten Abschussvorrichtungen (VLS Module) sollen auch bei den Basen in Rumänien und Polen Verwendung finden , sprich es wurde eine landgestützte Variante entworfen .
    Da diese Module standartisiert auch für den Abschuss von Tomahawks geeignet sind und diese atomar bestückt werden können (W-80 Sprengkopf bis 150 KT) , besitzt die Nato theoretisch also selber landgestütze Marschflugkörper mit einer Reichweite bis 2500 Km und nuklearen Sprengköpfen .

    Sollte das tatsächlich so wie geschildert der Fall sein , ist Putins Vorwurf in diesem Falle gerechtfertigt .
    Ob auf diesen Basen nun Tomahwks mit passenden Sprengköpfen gelagert werden oder nicht , spielt keine Rolle , die Möglichkeit das man es könnte zählt .

    Ganz abgesehen davon das die USA nur mal so nebenbei bemerkt die einzige Großmacht auf diesem Planeten ist , die via B-2 Stealth Bomber atomare Erstschläge ohne jegliche Vorwarnzeit durchführen kann , stabilisierend würde ich so eine Einseitigkeit nun gerade nicht nennen und das man da bei einem emotionalen Deppen wie Trump im weißen Haus ziemlich nervös werden kann auf russischer Seite , finde ich auch nicht unverständlich .
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1482
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von Oskar So 03 Feb 2019, 20:40

    Katana schrieb:


    Das US Militär hat die Abschussvorrichtungen aus Kostengründen standartisiert , aus den gleichen Einrichtungen , aus denen man SM-3 Raketen gegen anfliegende ICBMs abschießen kann , lassen sich seit neuerem auch Tomahawk Marschflugkörper abschießen .


    Gibt es hierzu eine verlässliche Quelle?
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3226
    Ort : into the great wide open

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von Katana So 03 Feb 2019, 21:24

    Oskar schrieb:

    Gibt es hierzu eine verlässliche Quelle?

    https://armscontrol.de/themen/missile-defenseraketenabwehr/

    Im Absatz über "Raketenabwehr heute " findest du die Bestätigung der Pläne , das der Raketenschild aus einer Mischung See und Landestützer SM-3 Raketen besteht .

    Die SM3 ist wie ihre Vorgänger SM2 eigentlich für die Aegis Kreuzer der Ticonderoga Klasse entwickelt worden , desweiteren für die Aegis Zerstörer der Arleigh-Burke Klasse , welche auf Dauer modifiziert die Ticonderoga Klasse ablösen soll . Die vertikale Abschussvorrichtung dieser Zerstörer ist das VLS Modul , hierzu ein Zitat :

    Die Senkrechtstartanlage (engl. Vertical Launching System, VLS) ist in der Lage, verschiedenste Waffen abzufeuern. Sowohl gegen Luft- als auch Seeziele kann die Standard-Missile-2-Flugabwehrrakete verwendet werden, die für gewöhnlich den größten Teil der Bewaffnung ausmacht. Für Angriffe auf Landziele trägt jede Einheit eine Zahl von BGM-109-Tomahawk-Marschflugkörper, gegen U-Boote werden RUM-139-Raketentorpedos mitgeführt.

    Zitat Ende

    https://de.wikipedia.org/wiki/Arleigh-Burke-Klasse

    Damit ist klar , eine landgestützte Abschussvorrichtung für SM3 Raketen kann ebenso die Tomahawk abfeuern , technisch ist das kein Problem .

    Hier mal ein Bild des VLS

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 1280px-VLSFarrgut

    Wie du sehen kannst , ist die Abschussvorrichtung eine modulare Konstruktion , die man komplett aus und einbauen kann , in der Vergangenheit äußerte auch Israel schon Interesse an eine landgestützten Variante .
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Endlich wieder Atombömbchen - Seite 2 Empty Re: Endlich wieder Atombömbchen

    Beitrag von Gast So 03 Feb 2019, 21:34

    Katana schrieb:

    Stimmt M.M. , ich kann den Vorwurf von Putin allerdings sehr gut nachvollziehen , wenn er meint , die Nato verstösst gegen diesen Vertrag seit Jahren , spätistens mit der Stationierung des Raketenschildes in Osteuropa . Ich hab mich lange gefragt , was er damit meint , es handelt sich doch eigentlich um reine Abwehrwaffen , leider falsch gedacht .

    Das US Militär hat die Abschussvorrichtungen aus Kostengründen standartisiert , aus den gleichen Einrichtungen , aus denen man SM-3 Raketen gegen anfliegende ICBMs abschießen kann , lassen sich seit neuerem auch Tomahawk Marschflugkörper abschießen .

    Ursprünglich sind die Standard Missiles ja allesamt See gestützt und für die Verwendung auf Aegis-Schiffen entworfen , die neuesten Abschussvorrichtungen (VLS Module) sollen auch bei den Basen in Rumänien und Polen Verwendung finden , sprich es wurde eine landgestützte Variante entworfen .
    Da diese Module standartisiert auch für den Abschuss von Tomahawks geeignet sind und diese atomar bestückt werden können (W-80 Sprengkopf bis 150 KT) , besitzt die Nato theoretisch also selber landgestütze Marschflugkörper mit einer Reichweite bis 2500 Km und nuklearen Sprengköpfen .

    Sollte das tatsächlich so wie geschildert der Fall sein , ist Putins Vorwurf in diesem Falle gerechtfertigt .
    Ob auf diesen Basen nun Tomahwks mit passenden Sprengköpfen gelagert werden oder nicht , spielt keine Rolle , die Möglichkeit das man es könnte zählt .

    Ganz abgesehen davon das die USA nur mal so nebenbei bemerkt die einzige Großmacht auf diesem Planeten ist , die via B-2 Stealth Bomber atomare Erstschläge ohne jegliche Vorwarnzeit durchführen kann , stabilisierend würde ich so eine Einseitigkeit nun gerade nicht nennen und das man da bei einem emotionalen Deppen wie Trump im weißen Haus ziemlich nervös werden kann auf russischer Seite , finde ich auch nicht unverständlich .  


    Treffer und versenkt würde ich mal sagen. Das sage ich schon seit Jahren, da hat man mir was von Defensivwaffen erzählt.Mir ist klar, wo der Aggressor ist.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Mai 2024, 23:15