ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3676

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von gnadenlos Mo 16 Aug 2021, 20:46

    Laschet, der Armin (oder heißt er doch Bernd?), sollte es schon mal nicht werden. Diese Figur ist ja nur noch Panne. Entweder führt ihn sein Beraterstab vorsätzlich aufs Glatteis, oder diese ganze Horde ist wirklich doof wie ein angebratener Nacktmull. Meine Herren ... und natürlich auch Damen, Weiber, Frauen und Zwitter!
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1473
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von Oskar Di 17 Aug 2021, 23:11

    gnadenlos schrieb:Laschet, der Armin (oder heißt er doch Bernd?), sollte es schon mal nicht werden. Diese Figur ist ja nur noch Panne. Entweder führt ihn sein Beraterstab vorsätzlich aufs Glatteis, oder diese ganze Horde ist wirklich doof wie ein angebratener Nacktmull. Meine Herren ... und natürlich auch Damen, Weiber, Frauen und Zwitter!

    Hoffentlich kommt er (Laschet) nicht auf die Idee, sich in Kabul vor Ort zu informieren......
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3152
    Ort : into the great wide open

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von Katana Mi 18 Aug 2021, 16:45

    Oskar schrieb:

    Hoffentlich kommt er (Laschet) nicht auf die Idee, sich in Kabul vor Ort zu informieren......

    Och, ich fände die Idee gar nicht übel Twisted Evil
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3676

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von gnadenlos Fr 20 Aug 2021, 20:30

    Katana schrieb:

    Och, ich fände die Idee gar nicht übel Twisted Evil

    Den wollen selbst die Taliban nicht ertragen, egal in welchem Aggregatzustand.
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1473
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von Oskar Mo 06 Sep 2021, 08:09

    So wie es aussieht, stolpert die Union bei der Wahl einem Desaster mit historischem Ausmaß entgegen, scheinbar ohne große Gegenwehr. Das hektisch zusammengestellte Zukunftsteam ist mehr ein Verzweiflungsteam, wie die SZ meint. Hier in Bayern ist auch von einem Wahlkampf kaum was zu spüren, hin und wieder ein Plakat mit dem Konterfei von FDP-Lindner, den lokalen CSU-Größen für die Wahlkreise, etwas SPD und einige kleine Parteien. Laschet: Fehlanzeige, so gut wie nicht vohanden. Auch von Merkel kommt wenig Unterstützung, man hat sich wohl damit abgefunden.
    Irgend ein zündendes Thema, welches Laschet nach vorne katapultieren könnte ist nicht in Sicht. In puncto Klimaschutz wetteifen ja außer der AfD sämtliche Parteien darum, wer schneller aus der Kohle austeigen will. Keiner kann zwar sagen wie das ohne Kernkraft und Kohlekraftwerke bei nächtlichen Windstillen funktionieren soll, aber man handelt gemäß dem Motto: "Wir kennen zwar die Lösung nicht, haben aber unsere Anstrengungen verdoppelt."
    Die Kandidatin kommt wohl nicht mehr ernsthaft fürs Kanzleramt in Frage. Also ist der Weg frei für Scholz, oder Olaf den Abstauber (Der Spiegel). Die SPD ist erstaunlich geschlossen und ruhig, man wartet einfach ab, wie Scholz das Kanzleramt zufallen wird. Auf Mutti folgt dann Vati, der Schlaf des Bürgers ist gesichert.
    Dann noch eine Ampelkoalition, die FDP hat schon Ansprüche auf das Finanzministerium angemeldet, was nicht das Schlechteste wäre. Die Völkerrechtlerin könnte dann als Außenministerin den geringst möglichen Schaden anrichten.
    Allerdings sind die Umfragen noch kein Wahlergebnis, aber immerhin Trends. Bei der letzten BTW lagen sie für die großen Parteien zu optimistisch.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3152
    Ort : into the great wide open

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von Katana Mo 06 Sep 2021, 19:44

    Ich sehe es kommen, dass ich dieses Mal als Premiere FDP wähle , als das kleinste Übel .

    Bei der CDU werden sie sich zurecht fragen , warum zum Henker sie nicht Friedrich Merz zum Kandidaten gemacht haben, man mag von ihm halten was man will,
    aber besser als Flaschet wäre er definitiv gewesen .
    Im Gegensatz zu den Grünen scheint es die SPD diesmal tatsächlich vermeiden zu können, ihren Kandidaten vor der Wahl zu demontieren .
    Mister Elphie-Wirecard Scholz wird es werden, steht zu befürchten.Rolling Eyes
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1473
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von Oskar Mi 08 Sep 2021, 12:04

    Katana schrieb:

    Ich sehe es kommen, dass ich dieses Mal als Premiere FDP wähle , als das kleinste Übel .
     
       

    So werde ich es wohl auch müssen. Aus rein taktischen Gründen, die SPD darf nicht zu stark werden, sonst droht Rot-Grün-Rot. Negative Stimmen gibt es ja nicht, sonst würde ich die Linken wählen. Cool
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3676

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von gnadenlos So 19 Sep 2021, 18:23

    So ratlos, wie dieses Mal, war ich noch nie. Ich sehe, dass unsere Politiker in ihrer eigenen Welt leben und von der Realität nichts mehr mitbekommen. Und wenn sie doch etwas mitbekommen, haben sie nicht den geringsten Plan für Lösungen. Das Schlimme daran ist, dass dieser greisenhafte Zustand in allen Parteien vorherrscht - und sogar deren jüngsten Mitglieder nicht ausgenommen sind.

    Es wird also kommen, wie es kommen muss: Keine klaren Mehrheiten mehr, auch keine klaren Koalitionen mehr. Gut, dass mir das in meinem Alter alles am Arsch vorbei geht. Smile
    Oskar
    Oskar
    Kapazität
    Kapazität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1473
    Alter : 74
    Ort : Daddytown in the Outback

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von Oskar So 26 Sep 2021, 16:58

    So eine Wahl ist nicht einfach. Nicht jeder beherrscht die Kunst, einen Wahlzettel richtig zu falten.
    Abriter
    Abriter
    Autorität
    Autorität

    Männlich Anzahl der Beiträge : 1706

    Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? Empty Re: Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden?

    Beitrag von Abriter So 26 Sep 2021, 17:49

    Irgendwo werden unbedruckte oder falsch bedruckte Briefwahlunterlagen verschickt, in Berlin stehen die Wähler zwei Stunden lang an, ein Politikdödel twittert vorab Prognosen und der Kanzlerkandidat kann den Zettel nicht richtig falten. Wer will Bundeskanzler*in*euse* werden? 1f602

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 15 Apr 2024, 00:50