ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Tankrabatt oder Ölkonzernförderung? [Beendet]

Stimmen insgesamt : 9

Anonymous
Eddy2004
Gast

Tankrabatt oder Ölkonzernförderung? [Beendet] - Seite 8 Empty Hallo Solo

Beitrag von Eddy2004 Mi 15 Jun 2022, 20:21

Das war nicht von mir.. trotzdem Danke für Dein Mitgefühl.

Meine Mutter war schwer an Krebs erkrankt, mit 90 Lebensjahren unternehmen die Ärzte nichts mehr.. sie lag 3 Wochen im Krankenhaus und wurde in ein Altenheim zum Sterben verlegt.

Wir waren vorbereitet, doch d der Tod einer Mutter kann man nicht mit dem Gedanken wegwischen.. sie ist erlöst.. es tut weh wenn die Mutter gehen muss.
Oskar
Oskar
Kapazität
Kapazität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1479
Alter : 74
Ort : Daddytown in the Outback

Tankrabatt oder Ölkonzernförderung? [Beendet] - Seite 8 Empty Re: Tankrabatt oder Ölkonzernförderung? [Beendet]

Beitrag von Oskar Mi 15 Jun 2022, 21:29

Eddy2004 schrieb:Das war nicht von mir.. trotzdem Danke für Dein Mitgefühl.

Meine Mutter war schwer an Krebs erkrankt, mit 90 Lebensjahren unternehmen die Ärzte nichts mehr.. sie lag 3 Wochen im Krankenhaus und wurde in ein Altenheim zum Sterben verlegt.

Wir waren vorbereitet, doch d der Tod einer Mutter kann man nicht mit dem Gedanken wegwischen.. sie ist erlöst.. es tut weh wenn die Mutter gehen muss.

Irgendwann kommt eben der Punkt an dem man sagen muss: "Jetzt müsst ihr ohne mich weiter gehen". Man sagt ja: "Wirklich tot ist man erst, wenn man vergessen wird..."
Trulla
Trulla
Phänomen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4006
Ort : dat geiht di gor nix an

Tankrabatt oder Ölkonzernförderung? [Beendet] - Seite 8 Empty Re: Tankrabatt oder Ölkonzernförderung? [Beendet]

Beitrag von Trulla Mi 15 Jun 2022, 21:39

Eddy2004 schrieb:Das war nicht von mir.. trotzdem Danke für Dein Mitgefühl.

Meine Mutter war schwer an Krebs erkrankt, mit 90 Lebensjahren unternehmen die Ärzte nichts mehr.. sie lag 3 Wochen im Krankenhaus und wurde in ein Altenheim zum Sterben verlegt.

Wir waren vorbereitet, doch d der Tod einer Mutter kann man nicht mit dem Gedanken wegwischen.. sie ist erlöst.. es tut weh wenn die Mutter gehen muss.


Du hattest (zumindest öffentlich in Deinem Forum) nicht viel gute Worte übrig für die Frau, die Dich geboren hat. Trotzdem glaube ich Dir, dass es Dir weh tut. Herzliches Beileid, auch wenn man das eigentlich nicht online bekunden soll.
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 19 Apr 2024, 13:53