ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
4 verfasser
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Stechuhr für alle [Beendet]

Stimmen insgesamt : 7

Abriter
Abriter
Autorität
Autorität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1722

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Abriter Di 20 Sep 2022, 20:06

Leon0822 schrieb:


Und wer kontrolliert ob er auch davor sitzt?

Das ist doch schmonkes.

Jede Maus- und Tastaturbewegung wird registriert und ausgewertet. Auch jetzt, bei mir und bei dir, ganz ohne Arbeitgeber, einfach im großen Netz.
Auf Arbeitsplatzrechnern ist das technisch überhaupt kein Problem. Jede Tätigkeit, einschließlich Telefonie etc., wird automatisch erfasst, ebenso die Ergebnisse daraus. Einzig betriebliche Vereinbarungen und der Datenschutz müssen gewahrt bleiben.
Abriter
Abriter
Autorität
Autorität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1722

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Abriter Di 20 Sep 2022, 20:47

Die genaue Arbeitszeiterfassung könnte allerdings dazu führen, dass einige Kaffeeschlürfer, Telefonplauderer, Dauerschwätzer, Pausenraucher und Pinkelakrobaten am Ende des Monats feststellen, dass sie eigentlich nur einen Halbtagsjob ausüben ... Very Happy
Oskar
Oskar
Kapazität
Kapazität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1479
Alter : 74
Ort : Daddytown in the Outback

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Oskar Di 20 Sep 2022, 20:53

Abriter schrieb:

"Stechuhr" ist sinnbildlich gemeint. Das Gesetz spricht von der Arbeitszeiterfassung.

Eben, es ist Sache des Arbeitgebers wie er die Arbeitszeit erfasst und mit welchen Nachweisen er sich zufrieden gibt. Das Problem gibt es doch bei jedem Heimarbeiter, ob er nun einen Stundenaufschrieb macht, sich per Handy-App an und abmeldet, oder ob er für jede angefangene Stunde einen Kieselstein in einen Eimer legt, in jedem Fall ist Vertrauen erforderlich.

Die Probleme liegen woanders: Wenn man sich mit einer Problemlösung befassen muss kann man auch in der Freizeit nicht immer komplett abschalten. Es gibt Fälle, da kommt die zündende Idee mal beim Spaziergang oder beim Biergartenbesuch. Leute die im Entwicklungs- oder Forschungsberich tätig sind haben dieses Problem häufig. Oder sie sind angehalten über ihre Ergebnisse auf nationalen oder internationalen Konferenzen zu berichten. Auch da ist es üblich die entsprechenden Vorbereitungen und Ausarbeitungen in der Freizeit zu erledigen, da der Aufwand hierfür kaum objektiv erfassbar ist. Man wird dann halt durch den Besuch einer attraktiven Konferenz entschädigt und es dient ja auch dem eigenen wissenschaftlichen Ruf. Von der Firma gibt es ein Lob oder eine Sonderpämie.
Anonymous
Gast
Gast

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Gast Di 20 Sep 2022, 20:54

Abriter schrieb:

Jede Maus- und Tastaturbewegung wird registriert und ausgewertet. Auch jetzt, bei mir und bei dir, ganz ohne Arbeitgeber, einfach im großen Netz.
Auf Arbeitsplatzrechnern ist das technisch überhaupt kein Problem. Jede Tätigkeit, einschließlich Telefonie etc., wird automatisch erfasst, ebenso die Ergebnisse daraus. Einzig betriebliche Vereinbarungen und der Datenschutz müssen gewahrt bleiben.


So einen Scheißjob möchte ich nicht habe, ehrlich. Wer sowas macht, hat ein Vertrauensproblem mit seinen Mitarbeitern. Da merke ich doch erst, was ich so für kleine Freiheiten habe. Meine Arbeitszeit beginnt und endet an der Haustür. Und ich schreibe wann ich wegefahren und heimgekommen bin. Kontrollieren kann das eigentlich niemand. Das hat einfach was mit Vertrauen zu tun.
Oskar
Oskar
Kapazität
Kapazität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1479
Alter : 74
Ort : Daddytown in the Outback

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Oskar Di 20 Sep 2022, 21:04

Leon0822 schrieb:


So einen Scheißjob möchte ich nicht habe, ehrlich. Wer sowas macht, hat ein Vertrauensproblem mit seinen Mitarbeitern. Da merke ich doch erst, was ich so für kleine Freiheiten habe. Meine Arbeitszeit beginnt und endet an der Haustür. Und ich schreibe wann ich wegefahren und heimgekommen bin. Kontrollieren kann das eigentlich niemand. Das hat einfach was mit Vertrauen zu tun.  

Eben, wenn dein Arbeitgeber das vertreten kann, dann sei doch glücklich und froh und gut ist.
Abriter
Abriter
Autorität
Autorität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1722

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Abriter Di 20 Sep 2022, 21:05

Leon0822 schrieb:


So einen Scheißjob möchte ich nicht habe, ehrlich. Wer sowas macht, hat ein Vertrauensproblem mit seinen Mitarbeitern. Da merke ich doch erst, was ich so für kleine Freiheiten habe. Meine Arbeitszeit beginnt und endet an der Haustür. Und ich schreibe wann ich wegefahren und heimgekommen bin. Kontrollieren kann das eigentlich niemand. Das hat einfach was mit Vertrauen zu tun.  

Es gibt Jobs, wie bei dir und mir, da spielt die Arbeitszeit nur eine untergeordnete Rolle, da ausschließlich das prüfbare Ergebnis zählt. Es gibt aber auch PC-Arbeitsplätze. Und je größer so ein Unternehmen/Konzern ist, um so schwieriger wird es mit der Gerechtigkeit. Denn nochmal: in erster Linie soll die Arbeitszeiterfassung dem Schutz der Arbeitnehmer dienen, nicht dem Kontrollzwang des Arbeitgebers. Und zum Schutz der Arbeitnehmer muss er hier schon eine gewisse Kontrolle ausüben. Es kann ja nicht sein, dass einer in den Bildschirm glotzt und den lieben langen Tag Tetris spielt, während sein Kollege Vorgänge abarbeitet. Als auch hier steht der Schutzgedanke im Vordergrund.
Abriter
Abriter
Autorität
Autorität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1722

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Abriter Di 20 Sep 2022, 21:07

Oskar schrieb:

Eben, es ist Sache des Arbeitgebers wie er die Arbeitszeit erfasst und mit welchen Nachweisen er sich zufrieden gibt. Das Problem gibt es doch bei jedem Heimarbeiter, ob er nun einen Stundenaufschrieb macht, sich per Handy-App an und abmeldet, oder ob er für jede angefangene Stunde einen Kieselstein in einen Eimer legt, in jedem Fall ist Vertrauen erforderlich.

Die Probleme liegen woanders: Wenn man sich mit einer Problemlösung befassen muss kann man auch in der Freizeit nicht immer komplett abschalten. Es gibt Fälle, da kommt die zündende Idee mal beim Spaziergang oder beim Biergartenbesuch. Leute die im Entwicklungs- oder Forschungsberich tätig sind haben dieses Problem häufig. Oder sie sind angehalten über ihre Ergebnisse auf nationalen oder internationalen Konferenzen zu berichten. Auch da ist es üblich die entsprechenden Vorbereitungen und Ausarbeitungen in der Freizeit zu erledigen, da der Aufwand hierfür kaum objektiv erfassbar ist. Man wird dann halt durch den Besuch einer attraktiven Konferenz entschädigt und es dient ja auch dem eigenen wissenschaftlichen Ruf. Von der Firma gibt es ein Lob oder eine Sonderpämie.

Seit dem Ende meiner Ausbildung war ich nicht mehr in der Verlegenheit, meine Arbeitszeit nachweisen zu müssen. Und seit meiner Selbständigkeit (1992) schon gar nicht. Ich wurde und werde allerdings auch nicht für meine Anwesenheit bezahlt. Very Happy
Anonymous
Gast
Gast

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Gast Di 20 Sep 2022, 21:10

Abriter schrieb:

Es gibt Jobs, wie bei dir und mir, da spielt die Arbeitszeit nur eine untergeordnete Rolle, da ausschließlich das prüfbare Ergebnis zählt. Es gibt aber auch PC-Arbeitsplätze. Und je größer so ein Unternehmen/Konzern ist, um so schwieriger wird es mit der Gerechtigkeit. Denn nochmal: in erster Linie soll die Arbeitszeiterfassung dem Schutz der Arbeitnehmer dienen, nicht dem Kontrollzwang des Arbeitgebers. Und zum Schutz der Arbeitnehmer muss er hier schon eine gewisse Kontrolle ausüben. Es kann ja nicht sein, dass einer in den Bildschirm glotzt und den lieben langen Tag Tetris spielt, während sein Kollege Vorgänge abarbeitet. Als auch hier steht der Schutzgedanke im Vordergrund.


Die Schutzfunktion ist Augenwischerei. Was nutzt es dir, einen AZN zu schreiben mit mehr geleisteten Stunden als vereinbart und dein AG erkennt die Stunden nicht an?

Dann nutzt dir der ganze AZN nichts.
Anonymous
Gast
Gast

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Gast Di 20 Sep 2022, 21:12

Abriter schrieb:

Seit dem Ende meiner Ausbildung war ich nicht mehr in der Verlegenheit, meine Arbeitszeit nachweisen zu müssen. Und seit meiner Selbständigkeit (1992) schon gar nicht. Ich wurde und werde allerdings auch nicht für meine Anwesenheit bezahlt. Very Happy


Ich bin zwar nur ein kleiner Gnom der sich wichtig machen will.

Aber zumindest in der zuerst genannten Situation bin ich auch.
Abriter
Abriter
Autorität
Autorität

Männlich Anzahl der Beiträge : 1722

Stechuhr für alle [Beendet] - Seite 3 Empty Re: Stechuhr für alle [Beendet]

Beitrag von Abriter Di 20 Sep 2022, 21:20

Leon0822 schrieb:


Die Schutzfunktion ist Augenwischerei. Was nutzt es dir, einen AZN zu schreiben mit mehr geleisteten Stunden als vereinbart und dein AG erkennt die Stunden nicht an?

Dann nutzt dir der ganze AZN nichts.

Überstunden sollten sowieso die Ausnahme sein. Wenn ständig Überstunden anfallen, hat der AG einen Schuss oder der AN oder beide. Very Happy
Wenn die Aufzeichnungspflicht umgesetzt wird, darf mit Kontrollen gerechnet werden. Wir hatten das doch schon bei Geringfügig Beschäftigten. Gleichmäßig ausgefüllte Zettelchen und Excel-Tabellen werden im Zweifel gegen den AG verwendet.
  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 19 Apr 2024, 15:05