ABRI Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
5 verfasser

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Katana Fr 23 Jun 2023, 20:45

    Oskar schrieb:

    Die Konstruktion des Tauchbootes bestand ja aus CFK Bauteilen, einem zylindrischen Mittelstück, vorne eine aufgesetzte Halbkugel mit Bullauge, hinten ein aufgesetztes stromlinienförmiges Heck, mit Wandstärken von jeweils um die 130 mm.

    CFK Bauteile gelten als extrem Zugfest mit hoher Dauerfestigkeit bei insgesamt geringem Gewicht. Deshalb wird ja CFK zunehmend in der Luft und Raumfahrttechnik eingesetzt.

    Problematisch ist allerdings die Druckfestigkeit, vor allem bei Druckbehältern für große Tiefe. Entsprechende Versuche seitens des Herstellers gab es hier nicht, auch offizielle Prüfstellen haben eine Zertifizierung abgelehnt, weil es hierzu keine technischen Vorrichtungen gab, also hat man darauf verzichtet. (Verschwendete Zeit), es gab ja Handbuch Methoden für die statische Festigkeit usw. Anscheinend ist das Teil ja implodiert, wurde also schlagartig aufgrund Strukturversagens zerquetscht.


    Und genau da gehts schon los Oskar , ich hab in meiner Lehrzeit schon die ersten Konstruktionen aus CFK Kunststoffen miterlebt .

    Problem bei der Verarbeitung ist abgesehen vom extremen Gesundheitsrisiko für die Mitarbeiter eben die Gefahr , das sich Lufteinschlüsse bilden . Das Zeug wird ja wie GFK laminiert , im Unterschied zu GFK muss es aber in so genannten Autoklaven unter Überdruck "gebacken" werden , die dabei entstehenden Dämpfe sind hochgradig krebserregend .

    Bei Spezialkonstruktionen wie Rennyachten für den Admirals Cup oder eben wie gerade aktuell das Oceans Race , ist dieses Material derzeit State of Art technologisch gesehen .
    Wie man aber an den passierten Mastbrüchen erkennen kann , ist der Grenzbereich bei Überlast äußerst gering und die 100%tige Verarbeitung elementar wichtig .

    Jeder ungewollte Lufteinschluss innerhalb der einzelnen Lagen ist eine Schwachstelle , die man im Anschluss nur durch röntgen Millimeter für Millimeter entdecken kann .

    An den Rümpfen von Segelyachten ist diese Genauigkeit nicht soooo wichtig , da die Belastung im Betrieb auf die Gesamtkonstruktion verteilt wird , bei Masten sieht das schon anders aus , wie man immer wieder sehen kann , ein Wunder das es dabei noch nicht mehr Tote gegeben hat , bis jetzt ist das alles eher glimpflich abgegangen .

    Einen Rumpf für ein U-Boot aus so einem Material herstellen zu wollen , ist in meinen Augen der schiere Leichtsinn und klar hat die Firma auf die Zertifizierung verzichtet , weil bei solchen Zertifikaten eben genau das gemacht wird , der Rumpf wird geröntgt und das ist teuer und dauert . Werden Schwachstellen gefunden , darf die ganze Hülle neugebaut werden und bei 130mm Stärke dürften das so einige Lagen Material sein .

    Für mich im Denkansatz schon Schwachsinn einen Druckkörper aus Laminat bauen zu wollen .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Gast Fr 23 Jun 2023, 22:49

    Katana schrieb:

    Gerade was den letzten Vorfall anbetrifft , ja da waren blitzartig Retter vor Ort , sonst hätte man aus diesem Wrack nicht noch über 100 Leute gerettet .

    Wohlgemerkt NACHDEM ein Schiff der griechischen Küstenwache Hilfe angeboten hat und sogar schon ne Schleppleine befestigt hatte , die dann von den Leuten an Bord wieder losgemacht wurde mit der Ablehnung der Hilfe in Form von Rufen wie " No Help , we want to Italy " zu deutsch "wir wollen keine Hilfe , wir fahren nach Italien "

    Ich hab mir übrigens das Filmmaterial von diesem Seelenverkäufer angeschaut , ein kleiner Fischtrawler , aus dem man um mehr Leute unterbringen zu können , sämtlichen Ballast entnommen hat .
    Ich bin Bootsbauer , ich hab das gelernt Gregor und das war auf den ersten Blick zu sehen , einfach dadurch , wie weit die Kiste trotz dieser Masse an Menschen aus dem Wasser geschaut hat .

    Bei all den Toten war die Nummer Glück im Unglück das die Kiste in Sichtweite eines Schiffes der griechischen Küstenwache abgesoffen ist und so wenigstens Leute , die ins Wasser geflogen sind , rausgefischt wurden .
    Für alle im Unterdeck und im Zwischendeck gab es beim Kentern des Schiffes absolut keine Überlebenschance , die Kiste ist mangels Stabilität von einem auf den anderen Moment umgekippt .

    Wer diesen Kutter so auf See geschickt hat , ist schlicht ein Massenmörder und da liegt eben auch der Unterschied zu ein paar abenteuerlustigen , reichen Leuten , die dem falschen vertraut haben , der aber auch nicht vorhatte selber abzusaufen oder Menschen umzubringen .



    Klaus das ist doch alles richtig. Ich wollte damit ganz woanders hin. Niemand wäre auf die Idee gekommen, eine tagelange Rettungsorgie zu veranstalten, wenn in Mittelmeer ein paar Flüchtlinge über Bord gegangen wären. Bei Milliardären die einfach nicht wissen welchen Blödsinn sie sich als nächstes einfallen lassen, ist das natürlich was anderes.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Katana Sa 24 Jun 2023, 00:37

    Leon0822 schrieb:



    Klaus das ist doch alles richtig. Ich wollte damit ganz woanders hin. Niemand wäre auf die Idee gekommen, eine tagelange Rettungsorgie zu veranstalten, wenn in Mittelmeer ein paar Flüchtlinge über Bord gegangen wären. Bei Milliardären die einfach nicht wissen welchen Blödsinn sie sich als nächstes einfallen lassen, ist das natürlich was anderes.

    Hi Gregor und genau da denke ich , liegst du vollkommen falsch .
    Gerade im Bereich der Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer wird sowohl von den europäischen Anrainerstaaten als auch von privaten Menschrechtsorganisationen alles nur menschenmögliche getan , mit einem tierischen zeitlichen und finanziellen Aufwand .

    Diesen beknackten Vergleich zwischen diesem U-Boot Unfall , wo ich mit wenigem ganz speziellem Suchgerät auf begrenztem Raum ein solches U-Boot finden will und der mittlerweile 365 Tage im Jahr stattfindenden Überwachung des Mittelmeers , den hab ich bei T-Online auch gelesen .
    Witziger Weise hat der Autor der so kackfrech den Menschen unterstellt , was sie nun mehr oder weniger beachten oder lesen , selber zu dem U-Boot Unfall 2 Artikel geschrieben und zum letzten Schiffbruch im Mittelmeer genau einen , von daher ist dieser Typ für mich ein Heuchler .

    Woher will er wissen , wen was nun mehr oder weniger interessiert und worüber meckert er eigentlich , es ist doch die Presse selber , die uns die Berichte und Nachrichten serviert .

    Aber wenn du diese Dinge vergleichen willst , dann ist es einfach Tatsache , das im Mittelmeer die Bemühungen Flüchtlingsboote zu finden um ein vielfaches größer sind , als sie bei diesem Versuch das U-Boot zu finden waren . Die Retter bei der U-Boot Suche hatten dabei sogar den Vorteil , das sie zumindest ungefähr wussten , wo sie suchen sollen . Die ganzen Retter , Helfer und Marine Angehörige , die im Mittelmeer versuchen Flüchtlinge aufzufischen , haben diesen Vorteil nicht , denn wo und wann gerade mal wieder so ein gerade noch schwimmender Schrotthaufen auftaucht , wissen die Helfer nicht .

    Von daher ist es schlicht nicht richtig , wenn du schreibst , weil das in dem U-Boot reiche Menschen waren , hat man sich mehr um ihre Rettung bemüht , da tust du den Helfern im Mittelmeer bitter Unrecht .

    Und was das Interesse oder die Anteilnahme angeht , eher sieht es so aus , dass Menschen Anteil an dem nehmen was vor ihrer Haustür passiert und ja , da erregt ein Urlauber der in der Ostsee ersäuft häufig mehr Interesse als die Fähre die letzte Woche in Indonesien abgesoffen ist und 100 Menschen ertrunken sind .

    Je weiter das Ganze weg ist , je weniger fühlt man mit , ist vielleicht nicht schön aber menschlich .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    gnadenlos
    gnadenlos
    Moderator
    Moderator

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3701

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von gnadenlos Sa 24 Jun 2023, 07:42

    Leon0822 schrieb:


    Natürlich nicht, das sind ja auch keine Milliardäre jocolor

    Trotz unterschiedlicher Situation wurde im Verhältnis in beiden Fällen der gleiche (notwendige bzw. mögliche) Aufwand betrieben. Insofern ergibt es keinen Sinn, Menschenleben oder deren Rettung gegeneinander aufrechnen zu wollen.

    Auch wenn man nicht alle Dinge des Lebens unmittelbar vergleichen kann, so gibt es auch hier Parallelen: Beide Gruppen sind ganz bewusst, also wissentlich und für jeweils verhältnismäßig viel Geld ein hohes Sterbefallrisiko eingegangen. Die einen aus Abenteuerlust, die anderen aus purer Verzweiflung. Tragisch ist beides.
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Katana Do 29 Jun 2023, 19:25

    @ Gregor

    Hier mal einer für dich , gerade heute passiert , ein 7 jähriges Kind fällt von einer Fähre der Stena Line zwischen Schweden und Polen in die Ostsee , die Mutter springt sofort hinterher .
    Keine Milliardäre , ganz normale Menschen .

    Und was passiert ?
    Nicht nur die Fähre dreht sofort bei und setzt Rettungsboote aus , sondern auch sämtliche Nato Kräfte , die gerade in der Gegend eine Übung abhielten , lassen alles stehen und liegen und helfen mit Schiffen und Hubschraubern .



    Noch besser , die Aktion hatte Erfolg , sowohl das Kind als auch die Mutter konnten gerettet werden , auch ohne reich zu sein .

    Glückwunsch an alle Helfer , klasse Leistung !!


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Gast Fr 30 Jun 2023, 09:58

    Katana schrieb:@ Gregor

    Hier mal einer für dich , gerade heute passiert , ein 7 jähriges Kind fällt von einer Fähre der Stena Line zwischen Schweden und Polen in die Ostsee , die Mutter springt sofort hinterher .
    Keine Milliardäre , ganz normale Menschen .

    Und was passiert ?
    Nicht nur die Fähre dreht sofort bei und setzt Rettungsboote aus , sondern auch sämtliche Nato Kräfte , die gerade in der Gegend eine Übung abhielten , lassen alles stehen und liegen und helfen mit Schiffen und Hubschraubern .



    Noch besser , die Aktion hatte Erfolg , sowohl das Kind als auch die Mutter konnten gerettet werden , auch ohne reich zu sein .

    Glückwunsch an alle Helfer , klasse Leistung !!


    Ein warmer Tag, macht noch lange keinen Sommer. ( Russisches Sprichwort)


    Wenn ein Flüchtlingsboot untergegangen oder verschollen, oder meinetwegen implodiert wäre, hätte es keine tagelange Suchaktionen gegeben.



    Es soll sogar Häfen gegeben haben, die solchen Booten und Schiffen die Einfahrt verweigert haben.
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4041
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Trulla Fr 30 Jun 2023, 10:55

    Leon0822 schrieb:
    Ein warmer Tag, macht noch lange keinen Sommer. ( Russisches Sprichwort)

    Es ist eine bretonische Redewendung, mir war nicht bekannt, dass die Bretagne in Russland liegt. Übrigens sagen wir HIER in Deutschland "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer".


    Was ist eigentlich mit Dir los, dass Du nur noch negativ drauf bist und alles, aber auch wirklich ALLES miesmachen musst?
    Anonymous
    Gast
    Gast

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Gast Fr 30 Jun 2023, 11:02

    Trulla schrieb:

    Es ist eine bretonische Redewendung, mir war nicht bekannt, dass die Bretagne in Russland liegt. Übrigens sagen wir HIER in Deutschland "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer".


    Was ist eigentlich mit Dir los, dass Du nur noch negativ drauf bist und alles, aber auch wirklich ALLES miesmachen musst?


    Was meinst du wie schnell die Einfahrt der Schiffe gewährt worden wäre, wenn dort reiche Leute an Bord gewesen wären?

    Aber ich weiß schon......
    Trulla
    Trulla
    Phänomen

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 4041
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Trulla Fr 30 Jun 2023, 11:17

    Leon0822 schrieb:


    Was meinst du wie schnell die Einfahrt der Schiffe gewährt worden wäre, wenn dort reiche Leute an Bord gewesen wären?

    Aber ich weiß schon......

    Hätte, hätte, Fahrradkette. Reiche Leute quetschen sich nicht zu Hunderten auf einen Schrottkahn und wollen unbedingt in ein europäisches Land einwandern. Wie viele Flüchtlinge hast Du denn eigentlich schon aufgenommen? Ach so, nee, ich weiß schon ...
    Katana
    Katana
    Genius
    Genius

    Männlich Anzahl der Beiträge : 3241
    Ort : into the great wide open

    Titan Tauchboot - Die Zeit läuft - Seite 2 Empty Re: Titan Tauchboot - Die Zeit läuft

    Beitrag von Katana Fr 30 Jun 2023, 11:49

    Leon0822 schrieb:


    Ein warmer Tag, macht noch lange keinen Sommer. ( Russisches Sprichwort)


    Wenn ein Flüchtlingsboot untergegangen oder verschollen, oder meinetwegen implodiert wäre, hätte es keine tagelange Suchaktionen gegeben.



    Es soll sogar Häfen gegeben haben, die solchen Booten und Schiffen die Einfahrt verweigert haben.

    Stimmt deswegen ist es auch beruhigend zu wissen , dass so ein Verhalten keine Ausnahme sondern Standard ist in der zivilisierten Welt , egal wer sich in Seenot befindet .

    Da hilft es auch nicht den unwahren Quatsch zu widerholen , den ich dir weiter oben schon widerlegt habe , es wird gesucht , tagelang mit allen verfügbaren Mitteln . Bei den Flüchtlingsbooten auf dem Mittelmeer gibt es nur leider oft genug das Problem , dass es keiner weiß , wann und wo so eine Kiste gerade absäuft , weil die Herrschaften sich eben nicht ankündigen .

    We soll man da Suchaktionen starten , wenn man gar nicht mitbekommt , das wer in Seenot ist ??

    Ist schon blöde Gregor , wenn man mal wieder ohne Hirn und Ahnung irgendwelchen Blödsinn behauptet , nur um ins eigene Nest kacken zu können .


    _________________
    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15 Jun 2024, 17:04